MEDIA CENTER

11. Oktober 2019, News in Spender & Patienten

Ein Leben für Leonora

Erst 15 Monate alt - und schon lebensbedrohlich erkrankt

Die kleine Leonora aus der Nähe von Heidelberg hat Blutkrebs und benötigt dringend eine Stammzellspende. Seit über einem halben Jahr verbringt das Kind mehr Zeit im Krankenhaus als zu Hause mit ihren älteren Geschwistern Yushua und Alessia. In dieser Zeit musste es schon viele schmerzhafte Behandlungen über sich ergehen lassen. Leider hat die Chemotherapie nicht dauerhaft angeschlagen, so dass eine Stammzellspende nun die einzige Hoffnung auf ein normales, gesundes Leben für Leo bedeutet. Gemeinsam mit der DKMS läuft die Suche nach einem passenden Stammzellspender auf Hochtouren.

Mutter Janina ist fast durchgehend mit ihrer jüngsten Tochter in der Klinik, ihre großen Kinder sieht sie kaum. „Wir vermissen uns alle sehr“, sagt die 32-Jährige. Schon früh verspürte sie ein komisches Bauchgefühl: „Am 28. Februar 2019 veränderte sich unser Leben als Familie schlagartig. Doch eigentlich begann ich schon zehn Tage zuvor, diese spezielle unangenehme Ahnung zu spüren. Mir fiel auf, dass Leo besonders viel schlief“, erinnert sie sich. Zudem habe ihre Tochter viele blaue Flecken an den Beinen gehabt. Auch wenn ihr Umfeld ihr sagte, dass das normal bei Babys sei, die gerade zu krabbeln beginnen, schrie das beunruhigende Gefühl in Janina immer lauter.

Wenn das Bauchgefühl Realität wird

Ganz besonders laut wurde das Gefühl an besagtem 28. Februar. An diesem Tag entdeckte Janina vier Stecknadel große blaue Flecken an Leos Handgelenk, die sie dazu veranlassten, mit ihr zum Kinderarzt zu gehen. Leider war die Praxis geschlossen. Beim Wickeln zu Hause entdeckte sie, dass Eleonoras Steißbein und die Beine plötzlich übersät waren mit kleinen blauen Flecken, so genannten Petechien. Sofort fuhr sie in die Klinik. Nach einer Blutuntersuchung bestätigte sich wenige Stunden später Janinas unangenehmes Bauchgefühl: Leo hat Leukämie!

Die Krankheit hat unser Familienleben völlig auf den Kopf gestellt“, sagt Janina. Plötzlich findet der Alltag hauptsächlich mit Leo im Krankenhaus statt. „Die Familie ist durch den Krebs wie auseinandergerissen und die Umstellung zu Hause ist enorm. Außerdem haben wir alle wahnsinnige Angst,“ erzählt Janina weiter.

„Hoffnung Stammzellspende“

Trotz der Behandlungsstrapazen ist Leo ein wahrer Sonnenschein. Mit ihrer fröhlichen, lebensbejahenden Art schenkt sie ihrer Familie die Kraft, um durchzuhalten und gemeinsam mit ihr zu kämpfen. „Wir glauben ganz fest daran, dass Leo dem Krebs die Stirn bieten und ihn besiegen kann. Aber dafür brauchen wir einen Spender“, appelliert Janina.

Am vergangenen Wochenende hat bereits eine öffentliche Registrierungsaktion in Leonoras Namen stattgefunden, bei der sich 1060 Spender haben registrieren lassen. Ein Lichtblick für Leo und alle Blutkrebspatienten weltweit. Eine zweite Aktion findet am kommenden Samstag in Maintal statt. Zudem ist es jederzeit möglich, sich online über die DKMS-Website die Registrierungsunterlagen nach Hause zu bestellen.

Leonora hat ihr Leben noch vor sich und möchte endlich wieder mit ihren Geschwistern die Welt entdecken. Helfen Sie ihr dabei!

Diesen Beitrag teilen:

Ansprechpartner

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen zu Ihrer Berichterstattung?

Julia Runge
Julia Runge

Telefon: 0221 940582 3321

E-Mail: runge@dkms.de

Downloads

Hier können Sie sich alle Informationen einzeln oder als Paket in einer Zip-Datei herunterladen.

Jeder 10. Patient findet keinen Spender!

Spender werden

PRESSEKONTAKT

Abteilung Kommunikation

DKMS
gemeinnützige GmbH

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalisten und Multiplikatoren.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalisten ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.