MEDIA CENTER

9. Juni 2020, News in Organisation & Transparenz

DKMS dankt dem „Team 10 Millionen“

Bedeutender Meilenstein für Blutkrebspatient:innen auf der ganzen Welt / Emotionale Dankesbotschaft an alle Spender:innen und Unterstützer:innen

Die DKMS feiert einen bedeutenden Meilenstein: 10 Millionen hilfsbereite Menschen sind aktuell in unserer Stammzellspenderdatei registriert. Das Engagement unzähliger Unterstützer:innen auf der ganzen Welt hat diese Rekordleistung überhaupt erst möglich gemacht und die Wahrscheinlichkeit für Patient:innen weiter erhöht, durch eine Stammzellspende eine zweite Chance auf Leben geschenkt zu bekommen. Mit einem emotionalen Video, in dem auch zahlreiche Patient:innen zu Wort kommen, dankt die DKMS allen Spender:innen des „Team 10 Millionen“.

Als die DKMS 1991 mit ihrer Arbeit begann, waren in Deutschland lediglich 3000 Menschen als potenzielle Stammzellspender:innen registriert. Peter Harf war damals verzweifelt auf der Suche nach einem geeigneten Spender für seine an Leukämie erkrankte Frau Mechtild und wusste, dass es nur eine Möglichkeit gab, ihre Chance auf Leben zu erhöhen: mehr potenzielle Stammzellspender:innen zu gewinnen. Peter Harf und die DKMS schafften es, innerhalb des ersten Jahres die Zahl der registrierten Spender:innen auf 68.000 zu steigern. Heute, 29 Jahre nach der Gründung, arbeitet die DKMS weiterhin mit genauso viel Leidenschaft und Einsatzbereitschaft – Eigenschaften, die dazu geführt haben, etwas zu erreichen, was einst unmöglich schien: 10 Millionen weltweit registrierte potenzielle Lebensretter:innen in der Datei.

„Zehn Millionen registrierte Spender:innen sind ein überwältigender Erfolg. Doch für mich und die gesamte DKMS-Familie geht es dabei weniger um Zahlen, das wird es auch niemals“, erklärt Dr. Elke Neujahr, Vorsitzende der Geschäftsführung der DKMS. „Es geht um unsere Spender:innen. Es geht um unsere Patient:innen. Es geht um alle Menschen, die von einer dieser schrecklichen Erkrankungen betroffen sind. Wir halten inne, um diesen Meilenstein zu feiern – gleichzeitig setzen wir unseren Kampf fort, um Blutkrebs zu besiegen – es gibt noch sehr viel zu tun.“

Alle DKMS-Spender:innen stehen dem weltweiten Suchlauf zur Verfügung – um Patient:innen, die gegen Blutkrebs und andere Erkrankungen des blutbildenden Systems kämpfen, eine Stammzelltransplantation zu ermöglichen. „Gratulation an die DKMS zu 10 Millionen registrierten Spender:innen. Dies ist eine großartige Leistung, die von den engagierten und leidenschaftlichen DKMS-Teams auf der ganzen Welt und all ihren Unterstützern ermöglicht wurde“, sagt Lydia Foeken, Executive Director der World Marrow Donor Association (WMDA). „Weltweit verzeichnen wir in allen Dateien weltweit 36 Millionen Spender:innen und die DKMS ist ein wichtiger Teil unserer internationalen Gemeinschaft. Jeder einzelne Spender und jede einzelne Spenderin schenkt damit Patient:innen, die auf eine Stammzelltransplantation angewiesen sind, Hoffnung.“

Die DKMS stellt als weltweit größtes Netzwerk von Stammzellspenderdateien mit Standorten in sieben Ländern (Deutschland, USA, Polen, UK, Chile, Indien und ganz neu Südafrika) mehr als 30 Prozent der globalen Gesamtzahl der registrierten Spender:innen. Viel wichtiger ist aber, dass die Organisation alles dafür tut, um die bestmögliche Typisierungsqualität der registrierten DKMS-Spender:innen zu ermöglichen, um so die Vermittlungschancen zu erhöhen. Dadurch wird sichergestellt, dass Ärzt:innen weltweit Zugang zu den für eine Transplantation wichtigsten und relevantesten Informationen haben. Dies bedeutet wiederum, dass Patient:innen nicht nur eine höhere Chance haben, ein passendes „Match“ zu finden, sondern auch ein erfolgreiches Transplantationsergebnis zu erhalten. Denn: Für zehntausende Betroffene, die jedes Jahr an Blutkrebs oder anderen Erkrankungen des blutbildenden Systems erkranken, ist es immer noch nicht möglich, geeignete Spender:innen zu finden. Zwar wird der Zugang zu Transplantationen weltweit stetig verbessert. Doch haben nicht alle Bevölkerungsgruppen die gleichen Chancen, einen geeigneten Stammzellspender zu finden.

Denn: Entscheidend für eine Transplantation ist die Übereinstimmung der Gewebemerkmale von Patient:in und Spender:in. Gewebemerkmale werden vererbt und sind teilweise von der Herkunft abhängig. Es ist also viel wahrscheinlicher, dass Patient:innen einen passenden Spender innerhalb der eigenen Ethnie finden.

Aus diesem Grund verfolgt die DKMS international einen zweigleisigen Ansatz. Zum einen wird die Dateigröße erhöht und zum anderen die Vielfalt unter den registrierten Spender:innen gesteigert. Dies alles trägt dazu bei, mehr zweite Lebenschancen zu ermöglichen.

Dieser globale Ansatz hat einen signifikanten Einfluss auf Patient:innen weltweit: Mehr als 84.000 DKMS Spender:innen konnten seit 1991 bereits Stammzellen spenden. Doch nach wie wird Hilfe benötigt, wie es DKMS Global Ambassador Katharina Harf in einem emotionalen Dankesvideo an alle Spender:innen und Unterstützer:innen auf den Punkt bringt: „10 Millionen Spender – das ist unglaublich, wirklich eine unglaubliche Zahl. Jedes einzelne Leben zählt. Und jeder Patient zählt. Es ist toll, zehn Millionen Spender zu haben, aber wir wollen ja jeden Patienten retten. Und das ist im Moment nicht der Fall. Und deswegen: einfach weitermachen!“

Bitte helfen Sie auch weiterhin und vergrößern mit uns das „Team 10 Millionen“! Weltweit erhält alle 35 Sekunden ein Mensch die schockierende Diagnose Blutkrebs. Für viele der Patient:innen ist eine Stammzelltransplantation die einzige Hoffnung auf Heilung.

Eine Registrierung in die DKMS ist jederzeit online unter dkms.de möglich – wir bedanken uns im Namen der Patient:innen herzlich für die Unterstützung.

Diesen Beitrag teilen:

Ansprechpartner

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen zu Ihrer Berichterstattung?

Simone Henrich
Simone Henrich

Telefon: 0221 940582 3323

E-Mail: henrich@dkms.de

Simone Henrich

Downloads

Hier können Sie sich alle Informationen einzeln oder als Paket in einer Zip-Datei herunterladen.

Jeder 10. Patient findet keinen Spender!

Spender werden

PRESSEKONTAKT

Abteilung Kommunikation

DKMS
gemeinnützige GmbH

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalisten und Multiplikatoren.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalisten ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.