MEDIA CENTER

7. September 2017, News in Partner & Netzwerk

Bewegender Aufruf von Michael Mronz beim Aachener Dom­springen

Michael Mronz ruft für DKMS auf und schickt zusammen mit den Athleten und Zuschauern Genesungswünsche an Tim Lobinger

Riesen Stimmung beim NetAachen Domspringen in Aachen: Auf dem Katschhof traten zum 13. Mal die weltbesten Stabhochspringer an, um sich in die Siegerliste einzutragen. Bei der Erstauflage im Jahr 2005 war es Tim Lobinger, der als Sieger die Matte verlies. Bei der Begrüßung der Legenden - mit dabei Björn Otto, Danny Ecker, Lars Börgeling, Michael Stolle, Jeff Hartwig und Rens Blom - fehlte Tim Lobinger.

„Er fehlt heute, weil er wo anders einen großen Kampf kämpft!“ erklärte der Sport- und Event-Manager Michael Mronz den vielen tausend Zuschauern. Und er wisse aus eigener privater persönlicher Erfahrung, was dies heißt.

Aus diesem Grund rief Michael Mronz alle Anwesenden auf, sich bei der DKMS zu registrieren und schickte am Ende seines sehr emotionalen Appells gemeinsam mit den Athleten und Zuschauern einen langanhaltenden Applaus als Genesungswunsch an Tim Lobinger.

Diesen Beitrag teilen:

Ansprechpartner

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen zu Ihrer Berichterstattung?

Karsten Meier
Karsten Meier

Telefon: 0221 940582 3330

E-Mail: meier@dkms.de

Links

Downloads

Hier können Sie sich alle Informationen einzeln oder als Paket in einer Zip-Datei herunterladen.

Immer auf dem Laufenden bleiben

Sie können sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse registrieren und werden über Neuigkeiten informiert.

KONTAKT DKMS

DKMS
gemeinnützige GmbH

Kommunikation

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalisten und Multiplikatoren.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalisten ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.