MEDIA CENTER

17. April 2019, News in Partner & Netzwerk

Jérôme Boateng: Helfen mit Style

Fußballstar startet eigene Kampagne für DKMS

Der langjährige DKMS-Unterstützer Jérôme Boateng macht mit einer eigenen Kampagne auf den Kampf gegen Blutkrebs aufmerksam. Die Fußball- und Style-Ikone hat eine exklusive Limited Edition des Stammzellspender-Registrierungssets aufgelegt, mit der er auf das lebensrettende Thema aufmerksam macht.

Mit dieser ungewöhnlichen Kampagne unterstützt der Weltmeister von 2014 die DKMS und den Kampf gegen Blutkrebs. So sollen neue, potenzielle Spender vor allem auch in der wichtigen Zielgruppe der jungen Männer erreicht werden. Das Herzstück der Kommunikation ist Bewegtbild und Instagram. Auch der eigens entwickelte Webshop helfen-mit-style.de ist Instagram optimiert, sodass die Limited Edition-Sets direkt über diesen Kanal gekauft werden können.

Das Wattestäbchen rettet Leben. Das hat ja wohl allen Style der Welt“, sagt Design-Ikone Jérôme Boateng und fügt hinzu: „Aber die Verpackung konnten wir noch etwas pimpen.

Diesen Beitrag teilen:

Ansprechpartner

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen zu Ihrer Berichterstattung?

Karsten Meier
Karsten Meier

Telefon: 0221 940582 3330

E-Mail: meier@dkms.de

Links

Downloads

Hier können Sie sich alle Informationen einzeln oder als Paket in einer Zip-Datei herunterladen.

Jeder 10. Patient findet keinen Spender!

Spender werden

PRESSEKONTAKT

Abteilung Kommunikation

DKMS
gemeinnützige GmbH

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalisten und Multiplikatoren.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalisten ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.