MEDIA CENTER

17. November 2017, News in Partner & Netzwerk

„Lass dich finden“ Kampagne gewinnt PR Report Award

Preisgekrönte Aktion von E.ON und der DKMS

Die Kampagne „Lass dich finden“ von E.ON in Zusammenarbeit mit der DKMS ist am 16.11.2016 in Berlin mit dem PR-Report Award 2017 ausgezeichnet worden. Ziel der ungewöhnlichen Kampagne war es, möglichst viele Mitarbeiter zu motivieren, sich als potenzielle Stammzellspender registrieren zu lassen – und somit möglicherweise schon bald einem Blutkrebspatienten eine neue Lebenschance zu schenken.

So wurde im März 2017 an E.ON-Standorten in Deutschland, den USA, Großbritannien, Italien, Rumänien, Ungarn, Tschechien und der Slowakei über das Thema Blutkrebs informiert und an den jeweiligen DKMS Standorten eine Registrierung angeboten oder auf die nationalen Stammzellspenderregister hingewiesen. Wer am Aktionstag nicht teilnehmen konnte, hatte die Möglichkeit, das Registrierungsset bei der DKMS online zu bestellen. Rund 1.400 E.ON-Kolleginnen und Kollegen sind dem Aufruf gefolgt und haben sich registrieren lassen – E.ON hat dafür alle Kosten übernommen.

„Unternehmen, die ihre soziale Verantwortung ernst nehmen, sind für uns wichtige Partner im Kampf gegen Blutkrebs. Bei der Zusammenarbeit mit E.ON stand klar der internationale Hilfsgedanke im Vordergrund: Erstmalig haben wir mit einem Unternehmen auf mehreren Kontinenten gleichzeitig Mitarbeiter neu in die DKMS aufgenommen – flankiert von einer umfangreichen internen Aufmerksamkeitskampagne“, sagt Sabine Freude, Prokuristin der DKMS.

Und weiter: „Wir freuen uns daher, dass die Kampagne ausgezeichnet wurde und hoffen sehr, dass viele neue Lebenschancen für Blutkrebspatienten weltweit aus diesem Engagement entstehen.“

eon_kamp_a-1024x354

Bereits im Vorfeld der Aktionstage war über das Thema Blutkrebs berichtet worden. Im Mittelpunkt standen E.ON-Mitarbeiter, die bereits mit einer Stammzellspende eine neue Lebenschance schenken konnten. Einige dieser Spender berichteten in Social-Media-Interviews und in einem motivierenden Video über ihre ganz persönlichen Geschichten mit den Spendenempfängern und der DKMS.

„Die Mission von E.ON ist, das Leben der Menschen zu verbessern. Dabei denken wir in erster Linie an die Bedürfnisse unserer Kunden und maßgeschneiderte Energielösungen, die das Leben einfacher und komfortabler machen. Aber dazu gehört auch, etwas für Menschen zu tun, die Hilfe benötigen. Deswegen haben viele Mitarbeiter mit Begeisterung bei der Aktion mitgemacht“, sagt Barbara Schädler, Leiterin Kommunikation und Politik der E.ON SE.

Im Zentrum der Kampagne stand die Geschichte von vier E.ON-Mitarbeiter, die bereits Stammzellen gespendet haben, um Blutkrebspatienten Lebenszeit zu schenken, oder sogar das Leben zu retten. „Einfache Mittel, eine berührende Geschichte spannend erzählt – von eigenen Mitarbeitern, die mit ihrer Überzeugung für den Einsatz für erkrankte Menschen stehen“, so Florian Dötterl, Leiter Interne Kommunikation, zum Erfolgsrezept. Die Kampagne wurde allein intern über 30.000 Mal aufgerufen.

Diesen Beitrag teilen:

Ansprechpartner

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen zu Ihrer Berichterstattung?

Simone Henrich
Simone Henrich

Telefon: 0221 940582 3323

E-Mail: henrich@dkms.de

Links

Downloads

Hier können Sie sich alle Informationen einzeln oder als Paket in einer Zip-Datei herunterladen.

Immer auf dem Laufenden bleiben

Sie können sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse registrieren und werden über Neuigkeiten informiert.

KONTAKT DKMS

DKMS
gemeinnützige GmbH

Kommunikation

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalisten und Multiplikatoren.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalisten ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.