MEDIA CENTER

 

Alexa will Leben!

Aktion am 24. Juni 2018 in Gerabronn

Das ist Alexa. Sie ist erst fünf Monate alt und muss schon um ihr Leben kämpfen. Sie leidet unter Thrombozytopenie, einer schweren Erkrankung des blutbildenden Systems. Nur ein passender Spender kann das Leben des kleinen Mädchens retten. Bislang wurde weltweit noch kein passender Spender für sie gefunden. Ihre Eltern rufen auf: „Unsere Tochter ist eine echte Kämpferin, aber jetzt braucht sie die Unterstützung der ganzen Bevölkerung. Bitte lasst uns gemeinsam ein Zeichen setzen und alle Kräfte bündeln. Mit eurer Registrierung schenkt ihr Alexa das Wertvollste, was es gibt – die Hoffnung auf ein zweites Leben.“

Alexa will Leben
Alexa braucht eine Stammzellspende - Fotos zur Veröffentlichung bitte direkt beim Aktionsbetreuer anfragen!

UPDATE-TICKER

+++12.06.2018+++

Auszug aus der 1. Pressemitteilung

Verzweiflung, Angst und Wut – diese Emotionen begleiten die Familie der fünf Monate alten Alexa aus Gerabronn. Seit der Geburt kämpft das kleine Mädchen gegen Thrombozytopenie, eine Erkrankung des blutbildenden Systems. In ihrem kurzen Leben musste Alexa schon viele Operationen über sich ergehen lassen. Ein unbeschwertes Leben führen kann sie nur, wenn ein geeigneter Stammzellspender für sie gefunden wird.

„Der 29. Januar 2018 sollte der schönste Tag in unserem Leben sein! Wir konnten es kaum erwarten, unsere Kleine endlich in den Armen zu halten“, sagt Mutter Maria. Doch dann kommt alles anders. Die kleine Alexa wird per Kaiserschnitt geholt. Ab da überschlagen sich die Ereignisse: „Es kam der Piks in den Finger für der Bluttest und der Horror begann“, erinnert sich Maria „Ihre Fingerchen hörten einfach nicht mehr auf zu bluten und Alexa lief immer mehr blau an“. Sofort ist der Kinderarzt zur Stelle und die frischgebackene Mutter muss sich von Alexa trennen. Nach endlosem Warten, verbunden mit der Angst der Eltern, was mit ihrem kleinen Engel los ist, teilt ihnen der Arzt die Diagnose mit: Thrombozytopenie, ein Mangel an Blutplättchen (Thrombozyten) – die vor allem für unsere Blutgerinnung von entscheidender Bedeutung sind.

+++07.06.2018+++

Registrierungsaktion für Alexa am 24. Juni 2018 in 

Die fünf Monate alte Alexa leidet unter einer schweren Erkrankung des blutbildenden Systems. Eine Stammzellspende ist ihre einzige Überlebenschance. Bislang ist die weltweite Suche nach einem „genetischen Zwilling“ erfolglos. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich am

Sonntag, den 24.06.2018

in der Stadthalle Gerabron

zwischen 11 und 18 Uhr

als potenzieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen. Auch Geldspenden werden dringend benötigt, da der gemeinnützigen Gesellschaft allein für die Registrierung eines jeden neuen Spenders Kosten in Höhe von 35 Euro entstehen.

Diese Aktion teilen:

Aktionsbetreuer

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen zu Ihrer Berichterstattung?

Bettina Steinbauer
Bettina Steinbauer

Telefon: 0221 940582 3528

E-Mail: steinbauer@dkms.de

Links

Downloads

Hier können Sie sich alle Informationen einzeln oder als Paket in einer Zip-Datei herunterladen.

Fotos von Patienten zur Veröffentlichung können beim oben genannten Aktionsbetreuer angefragt werden.

Pressekits

Hier finden Sie alle Basisinformationen für die Berichterstattung zu den Patientenaktionen: Zur Übersicht Pressekits

Aktionskalender

Weitere Informationen zur Anfahrt und zum Spendenkonto finden Sie unter: www.dkms.de/de/aktion/alexa-will-leben-gerabronn

KONTAKT DKMS

DKMS
gemeinnützige GmbH

Kommunikation

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalisten und Multiplikatoren.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalisten ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.