MEDIA CENTER

 

Bernd braucht dich!

Aktion am 2. Dezember 2018 in Süderbrarup

Wer Bernd kennt, weiß: Er war stets zur Stelle, wenn Hilfe benötigt wurde. Nun ist der 65-Jährige selbst dringend auf Hilfe angewiesen: Bernd hat Blutkrebs! Die Diagnose war ein Schock für die ganze Familie. Bernds einzige Überlebenschance ist nun eine Stammzellspende, doch bislang konnte noch kein passender Spender gefunden werden. Um ihm und allen suchenden Patienten weltweit zu helfen, organisieren Familie und Freunde eine Registrierungsaktion.

Bernd
Bernd ist an Blutkrebs erkrankt - Fotos zur Veröffentlichung bitte direkt beim Aktionsbetreuer anfragen!

UPDATE TICKER

+++ 03.12.2018 +++
Der Aktionstag

458 Personen ließen sich vergangenen Samstag im Rahmen der Aktion für Bernd als potentielle Stammzellspender registrieren. Hinzu kommen 7.780 Euro an Geldspenden – ein tolles Ergebnis der Aktion! Vielen Dank allen Helfern und Unterstützern.

+++ 30.11.2018 +++
Auszug aus der 2. Pressemitteilung

Nicht nur Bernd kämpft, sondern auch seine Frau und seine Töchter, die alles daran setzen, möglichst viele Menschen zu mobilisieren, die dabei helfen, auf das Schicksal von Bernd und viele andere Blutkrebspatienten aufmerksam zu machen. Aufgeben kommt für die Familie nicht in Frage.

Deshalb freut sie sich über die vielen helfenden Hände und Unterstützer, egal ob Privatpersonen oder Unternehmen aus der Region, die bereits ihre Hilfe zugesagt haben. Ein besonderer Dank gilt der Gemeinde und der Freiwilligen Feuerwehr Rügge, die alles möglich macht, damit die öffentliche Registrierungsaktion am 02.12. in Süderbrarup zu einem vollen Erfolg wird und sich viele Menschen als potenzielle Lebensretter registrieren lassen.

Die Registrierung geht einfach und schnell: Nach dem Ausfüllen einer Einverständniserklärung wird beim Spender ein Wangenschleimhautabstrich mittels Wattestäbchen durchgeführt, damit seine Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können.

Und auch wer schon registriert, zu jung oder zu alt ist, ist vor Ort herzlich Willkommen: Der Aktionstag ist für die ganze Familie ausgerichtet, Groß und Klein sind zum Beisammensein eingeladen. Auch ist für das leibliche Wohl gesorgt.

+++ 02.11.2018 +++
Auszug aus der 1. Pressemitteilung

Wer Bernd kennt weiß, dass er immer zur Stelle war, wenn jemand Hilfe benötigt hat. Nun ist er selbst auf Hilfe angewiesen, denn Bernd kann nur überleben, wenn es – irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen gibt, der zur Stammzellspende bereit ist. „Deshalb ist es wichtig, dass sich möglichst viele Menschen als potenzielle Stammzellspender registrieren lassen. Denn nur dann können sie als Lebensretter gefunden werden“, weiß Wolfgang Schäfing, Schulleiter der Nordlicht Schule. Er ist Mitglied der Initiativgruppe, die gemeinsam mit der DKMS die Registrierungsaktion in Süderbrarup organisiert. Unter dem Motto “Bernd braucht Dich!“ appellieren die Initiatoren an die Menschen in der Region.

+++ 30.10.2018 +++
Registrierungsaktion für Bernd am 02.12.2018 in Süderbrarup

Bernd ist an Blutkrebs erkrankt. Eine Stammzellspende ist seine einzige Überlebenschance. Familie und Freunde organisieren aus diesem Grund eine Registrierungsaktion für Bernd und andere Patienten. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich am

02. Dezember 2018
zwischen 12 und 16 Uhr
in der Nordlicht Schule,
Kappelner Str. 27 b,
24392 Süderbrarup,

als potentieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen.

KONTAKT DKMS

DKMS
gemeinnützige GmbH

Kommunikation

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalisten und Multiplikatoren.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalisten ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.