MEDIA CENTER

 

Dein Vorsatz fürs neue Jahr!

Online-Aktion aus Regensburg

„Hallo, ich bin Sebastian, mega Babysitter und Meister im Sandburgenbauen. Irgendwann ein Häuschen am Meer zu haben – ein schöner Traum. Doch ich war schon immer ehrgeizig und hatte Ziele im Leben. Reisen, neue Länder und Kulturen erleben, im Ausland zu arbeiten, das fasziniert mich. Von heute auf morgen stoppte mich jedoch die Diagnose Blutkrebs! Ich lasse mir aber meine positive Einstellung nicht nehmen und kämpfe, denn ich möchte noch viel von dieser wunderbaren Welt sehen und Zeit mit meiner Familie und Freunden verbringen dürfen. Allein schaffe ich es aber nicht und brauche DICH! Registriere dich als Stammzellspender. Vielleicht kannst du mein Leben oder das eines anderen Patienten retten? Dein guter Vorsatz fürs neue Jahr?: Mund auf, Stäbchen rein = Spender sein! Danke!“

Foto Sebastian
Sebastian ist an Blutkrebs erkrankt - Foto bitte bei der Aktionsbetreuerin anfragen

UPDATE TICKER

+++16.12.2020+++
Auszug aus der 1. Pressemitteilung

Laufen, lesen, Musik hören, Zeit mit Freunden verbringen. Reisen, andere Länder und Kulturen entdecken, den eigenen Horizont durch neue Erfahrungen erweitern. Das ist Sebastians Welt. Der erfolgreiche Projektleiter steht mitten im Leben, als sich plötzlich alles ändert. Anfang November plagt Sebastian eine heftige Mandelentzündung. Sein Hausarzt verschreibt ihm Antibiotika, Bettruhe und viel Schlaf. Trotzdem verschlechtert sich sein Zustand von Tag zu Tag, Müdigkeit und körperliche Schwäche setzen ihm zu. Erneut sucht er seinen Hausarzt auf, der nun eine
Blutuntersuchung vornimmt. Bereits kurze Zeit später erhält Sebastian einen Anruf, er solle sofort in die Klinik, seine Blutwerte seien katastrophal schlecht. Dort angekommen erhält er nach einer Knochenmarkpunktion eine niederschmetternde Diagnose: Sebastian hat Blutkrebs!

(…)

 

+++15.12.2020+++
Online-Registrierungsaktion

Sebastian ist an Blutkrebs erkrankt. Wer zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich unter www.dkms.de/basti ein Registrierungsset bestellen.

Vor dem Hintergrund einer zunehmenden Ausbreitung des neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 und der dadurch ausgelösten Atemwegserkrankung COVID-19 verschiebt die DKMS bis auf Weiteres alle geplanten Veranstaltungen und Aktionen zur Registrierung neuer potenzieller Stammzellspender.

Um Patient:innen wie Sebastian auch weiterhin bei der Vermittlung eines passenden Stammzellspenders unterstützen zu können, ruft die DKMS dazu auf, sich online registrieren zu lassen. Unter www.dkms.de/basti besteht die Möglichkeit, sich über die Online-Registrierungsaktion für Sebastian das Registrierungsset zu bestellen. Zu diesem Zweck kann der Link zur Aktion über alle Kanäle und weiteren Verbreitungsmöglichkeiten geteilt werden.

Ebenso ist die normale Onlineregistrierung über dkms.de jederzeit möglich!

Aktionsbetreuer

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen zu Ihrer Berichterstattung?

Stefanie Doss
Stefanie Doss

Telefon: 030 83227 9710

E-Mail: doss@dkms.de

Stefanie Doss

Downloads

Hier können Sie sich alle Informationen einzeln oder als Paket in einer Zip-Datei herunterladen.

Fotos von Patienten zur Veröffentlichung können beim oben genannten Aktionsbetreuer angefragt werden.

Pressekits

Hier finden Sie alle Basisinformationen für die Berichterstattung zu den Patientenaktionen: Zur Übersicht Pressekits

Jeder 10. Patient findet keinen Spender!

Spender werden

PRESSEKONTAKT

Abteilung Kommunikation

DKMS
gemeinnützige GmbH

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalisten und Multiplikatoren.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalisten ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.