MEDIA CENTER

 

Für Max und andere!

Aktion am 23. Dezember 2018 in Bad Frankenhausen

Der einjährige Max aus Großfurra ist ein aufgeweckter, kleiner Junge. Seine große Leidenschaft sind Feuerwehrautos und Hubschrauber. Sein allergrößter Schatz ist seine Schwester, die im Moment besonders wichtig für ihn ist, denn: Max ist an Blutkrebs erkrankt. Bislang ist der kleine Kämpfer noch nicht auf eine Stammzellspende angewiesen. Doch um nicht untätig zu bleiben und um auch anderen Patienten zu helfen, setzen der Bayern München Fanclub Frankenhisser Red Stars und Max Familie alle Hebel in Bewegung. Gemeinsam mit der DKMS organisieren sie eine Registrierungsaktion kurz vor Heiligabend und bitten die Bevölkerung: „Lasst euch registrieren! Nur so könnt ihr als Stammzellspender gefunden werden und vielleicht zum Lebensretter werden!"

Bild Flugblatt Max
Max ist an Blutkrebs erkrankt - Fotos zur Veröffentlichung bitte direkt beim Aktionsbetreuer anfragen!

+++ 11.12.2018 +++
Auszug aus der 1. Pressemitteilung 

Der einjährige Max aus Großfurra ist ein aufgeweckter kleiner Junge, der alle um sich herum zum Lachen bringt. Im letzten September ist Max erkältet. Erst einmal nichts Außergewöhnliches. Doch seine Eltern bemerken schnell, dass etwas nicht mit ihm stimmt. Max ist sehr ruhig und möchte nur noch getragen werden. Zudem hat er eine auffällig blasse Gesichtsfarbe. Aufgrund der andauernden Erkrankung wird das Blut des kleinen Jungen untersucht. Schnell gibt es den Verdacht auf eine Leukämie, der sich bei weiteren Untersuchungen bestätigt. Ein großer Schock für seine Eltern, die seitdem nicht von seiner Seite weichen. Denn unmittelbar nach der Diagnose kommt Max bereits ins Krankenhaus und muss sich seit seitdem mehreren Chemotherapien unterziehen. Dies ist nicht nur für ihn, sondern auch für seine Eltern und seine ältere Schwester unglaublich anstrengend, besonders emotional.

Im Moment benötigt Max zum Glück noch keine Stammzelltransplantation. Die Ärzte erhoffen sich eine Genesung durch die laufenden Therapien. Sollte es dennoch einmal dazu kommen, was nicht ausgeschlossen ist, möchten seine Eltern keine Zeit verlieren und appellieren schon jetzt an die Bevölkerung.  „Wir bitten Euch von ganzem Herzen: Kommt zur Aktion und lasst Euch registrieren! Durch Eure Anteilnahme gebt Ihr uns Hoffnung und Mut und allen Blutkrebspatienten eine zweite Chance auf Leben.“

+++ 27.11.2018 +++
Registrierungsaktion für Max und andere am 23.12.2018 in Bad Frankenhausen

Max ist an Blutkrebs erkrankt. Bislang ist er noch nicht auf eine Stammzellspende angewiesen. Um dennoch nicht untätig zu bleiben und anderen Patienten zu helfen, organisieren Max Familie und der Bayern München Fanclub Frankenhisser Red Stars gemeinsam mit der DKMS eine Registrierungsaktion. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich am

Sonntag, den 23. Dezember 2018,
zwischen 10 und 15 Uhr
bei der Feuerwehr Bad Frankenhausen
Bachmühlenweg 27
06567 Bad Frankenhausen

als potentieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen.

KONTAKT DKMS

DKMS
gemeinnützige GmbH

Kommunikation

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalisten und Multiplikatoren.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalisten ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.