MEDIA CENTER

 

Für Patricia und andere!

Aktion am 9. Juni 2018 in Appenweier-Urloffen

Die 30-jährige Patricia aus Urloffen ist an Lymphdrüsenkrebs erkrankt. Eine Stammzellspende ist ihre einzige Überlebenschance. Ganz unerwartet und plötzlich wurde sie durch die Diagnose aus ihrem alltäglichen Leben gerissen. Von Kindesbeinen an ist Patricia im Turnverein Urloffen aktiv und Mitglied der Vorstandschaft. In ihrer eigenen Praxis für Logopädie kümmert sie sich um ihre Patienten. Doch nun braucht Patricia selbst Hilfe. Um zu helfen, organisieren Freunde und Vereinskollegen eine Registrierungsaktion. Jeder, der mitmacht, könnte ein Lebensretter sein!

Patricia
Patricia ist an Blutkrebs - Fotos zur Veröffentlichung bitte direkt beim Aktionsbetreuer anfragen!

UPDATE-TICKER

+++ 11.06.2018 +++
740 neue potenzielle Lebensretter!

Großer Andrang in Appenweier-Urloffen: 740 Menschen ließen sich vergangenen Samstag im Rahmen der Aktion für Patricia als potenzielle Stammzellspender in die DKMS aufnehmen. Hinzu kommen rund 9.572 Euro an Geldspenden. Wir danken allen Helfern und Unterstützer, die diesen gelungenen Samstag ermöglicht haben!

+++06.06.2018+++

Auszug aus der 2. Pressemitteilung

Die Vorbereitungen für die Registrierungsaktion laufen seit Tagen auf Hochtouren. Die Organisationsgruppe lässt nichts unversucht, um den Aktionstag zu einem vollen Erfolg werden zu lassen. Es sollen nicht nur möglichst viele neue Spender aufgenommen werden, auch Geldspenden helfen, um die Kosten für die Typisierungen zu finanzieren.

„Es ist toll, dass so viele Menschen helfen möchten“, freut sich Patricia über das tolle Engagement im Ort. „Dieser Zusammenhalt gibt einem ein gutes Gefühl. Wenn es meine Gesundheit zulässt, möchte ich am Samstag selbst mit dabei sein und mich bei den vielen ehrenamtlichen Unterstützern bedanken.“

 

+++30.05.2018+++

Auszug aus der 1. Pressemitteilung

Von Kindesbeinen an ist Patricia im Turnverein Urloffen tätig. Sowohl aktiv als Oberturnwart in der Vorstandschaft, als Trainerin der Tanzgruppe „Power weibs“ und als Übungsleiterin für verschiedene Sport- und Fitnessgruppen. Zusätzlich trainierte sie die Mädchenturngruppe des TuS Rammersweier. Doch an Sport ist in ihrem Leben aktuell nicht zu denken. Angefangen hat alles im Januar 2017 mit Hautausschlag, der als Neurodermitis oder Lebensmittelallergie abgestempelt wurde.

Die wahre Diagnose erhielt sie dann erst im Mai 2017: Lymphdrüsenkrebs! Genau genommen ist es Grauzonenlymphom, eine seltene Lymphomart. Ganz unerwartet und plötzlich wurde sie durch die Diagnose aus ihrem alltäglichen Leben gerissen. In ihrer eigenen Praxis für Logopädie kümmert sie sich sonst immer um ihre Patienten. Doch nun braucht Patricia selbst Hilfe.

Zwei Biopsien, zwölf Chemoblöcke und einer autologen Stammzellspende später ist klar, dass Patricia nur überleben kann, wenn es – irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen gibt, der zur Stammzellspende bereit ist. „Deshalb ist es wichtig, dass sich möglichst viele Menschen als potenzielle Stammzellspender registrieren lassen. Denn nur dann können sie als Lebensretter gefunden werden“, erklärt ein Sprecher des Turnvereins Urloffen, dessen Mitglieder gemeinsam mit der DKMS die Registrierungsaktion in Appenweier-Urloffen organisieren.

+++29.05.2018+++

Registrierungsaktion für Patricia am 09. Juni 2018 in Appenweier-Urloffen

Die 30-jährige Patricia hat Lymphdrüsenkrebs. Eine Stammzellspende ist ihre einzige Überlebenschance. Bislang ist die weltweite Suche nach einem „genetischen Zwilling“ erfolglos. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich am Samstag, den 09.06.2018, in der Jahnturnhalle Urloffen zwischen 12 und 16 Uhr als potenzieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen. Auch Geldspenden werden dringend benötigt, da der gemeinnützigen Gesellschaft allein für die Registrierung eines jeden neuen Spenders Kosten in Höhe von 35 Euro entstehen.

 

PRESSEKONTAKT

Abteilung Corporate Communications

DKMS
gemeinnützige GmbH

Aachener Str. 1042

50858 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalist:innen und Multiplikator:innen.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender:innen oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer:innen der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalist:innen ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.

0