Gemeinsam für Angi und andere! › DKMS Media Center

MEDIA CENTER

 

Gemeinsam für Angi und andere!

Aktion am 29. April 2018 in Rangendingen

Die 32-jährige Angi, Mutter und Lehrerin aus Rangendingen, ist an Leukämie erkrankt. Ein passender Stammzellenspender ist ihre einzige Überlebenschance. Diesen zu finden ist schwer... Bis jetzt wurde noch niemand Passendes gefunden. Jeder, der sich registrieren lässt, ist eine Chance für Angi und für viele andere Menschen, die an Leukämie erkrankt sind! Angi ist eine grenzenlose Optimistin, Sportskanone und ein Familienmensch. Sie liebt Bewegung, die frische Luft und hat meistens ein Lächeln auf den Lippen. Zumba tanzen ist ihre große Leidenschaft und befreit ihre Seele.

Angela
Angi ist an Leukämie erkrankt - Fotos zur Veröffentlichung bitte direkt beim Aktionsbetreuer anfragen!

UPDATE-TICKER

+++17.05.2018+++
Spender für Angi gefunden!

Tolle Neuigkeiten: Für Angi wurde ein passender Stammzellspender gefunden – darüber berichtet sie auf Instagram-Account angis_kampf.

+++ 30.04.2018 +++
Der Aktionstag

Großer Erfolg bei der Registrierungsaktion für Angi am Wochenende in Rangendingen: 1.258 neue potenzielle Lebensspender haben sich für die erkrankte Lehrerin und alle anderen Blutkrebspatienten bei der DKMS registrieren lassen. Zudem sind über 18.000 Euro an Geldspenden zusammen gekommen. Aktionsleiterin Maria Amarantidou: „Wie toll das hier gelaufen ist, war auch für uns beeindruckend!

Fotos von der Aktion: swp.de/suedwesten/staedte/hechingen/typisierungsaktion-fuer-angi-ein-riesenerfolg-25408372.html

+++26.04.2018+++
Tolle Unterstützung vom HBW Balingen-Weilstetten!

Die Handballer des HBW Balingen-Weilstetten rufen in diesem kurzen Video für die Aktion für Angi am 29.04. auf:

https://www.youtube.com/watch?v=rSq12nUzTCg

+++ 17.04.2018 +++
Bewegendes Video von Angi

In dem Video spricht Angi über ihre Leukämie-Erkrankung, die Suche nach einer Stammzellspende sowie über das überwältigende Engagement zahlreicher Menschen.

https://www.youtube.com/watch?v=uUuLmIEatKk

+++ 12.04.2018 +++
Auszug aus der 1. Pressemitteilung „Gemeinsam für Angi und andere!“

Angela wird von Freunden und Familie liebevoll Angi genannt. Die zweifache Mutter lebt seit vier Jahren in Rangendingen und ist als Lehrerin an der Gemeinschaftsschule Rangendingen tätig. Angi ist eine Sportskanone und grenzenlose Optimistin. Mit ihrer guten Laune steckt sie alle an. Sie liebt Bewegung, frische Luft und vor allem das Zumba tanzen. Doch auf all das muss Angi aktuell verzichten. Krankenhausaufenthalte, Behandlungen und starke Medikamente sind an der Tagesordnung.

Angi kann nur überleben, wenn es – irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen gibt, der zur Stammzellspende bereit ist. „Deshalb ist es wichtig, dass sich möglichst viele Menschen als potenzielle Stammzellspender registrieren lassen. Denn nur dann können sie künftig als Lebensretter gefunden werden“, weiß Theresa Binder. Sie ist aktiv beim SV Rangendingen und Mitglied der Initiativgruppe, die gemeinsam mit der DKMS die Registrierungsaktion organisiert.

Die Schirmherrschaft hat Rangendingens Bürgermeister Johann Widmaier übernommen. Er ist stolz, dass seine Gemeinde „für Angi und viele andere“ eine Registrierungsaktion auf die Beine stellt. „Auch ich bin bereits seit vielen Jahren typisiert und finde es sehr wichtig, dass sich viele Menschen typisieren lassen um damit anderen die Chance zum Leben geben,“ so Widmaier.

Widmaier Johann
Johann Widmaier, Bürgermeister von Rangendingen, ist Schirmherr der Aktion - Fotos zur Veröffentlichung bitte direkt beim Aktionsbetreuer anfragen!

+++12.04.2018+++
Registrierungsaktion für Angela am 29.04.2018 in Rangendingen

Die 32-jährige Angela aus Rangendingen hat Blutkrebs. Eine Stammzellspende ist ihre einzige Überlebenschance. Bislang ist die weltweite Suche nach einem „genetischen Zwilling“ erfolglos. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich am Sonntag, den 29.04.2018, in der Turn- und Festhalle in Rangendingen als potenzieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen. Auch Geldspenden werden dringend benötigt, da der gemeinnützigen Gesellschaft allein für die Registrierung eines jeden neuen Spenders Kosten in Höhe von 35 Euro entstehen.

PRESSEKONTAKT

Abteilung Corporate Communications

DKMS
gemeinnützige GmbH

Aachener Str. 1042

50858 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalist:innen und Multiplikator:innen.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender:innen oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer:innen der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalist:innen ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.

0