Gemeinsam für Björn und andere › DKMS Media Center

MEDIA CENTER

 

Gemeinsam für Björn und andere

Aktion am 1. September 2018 in Puschendorf

Blutkrebs kann jeden treffen. In jedem Alter, unabhängig von der Herkunft. So auch den 36-jährigen Björn aus Nürnberg. Die einzige Überlebenschance des zweifachen Vaters und Gärtners des Bauhofs in Puschendorf: Eine Stammzellspende. Da kein passender Spender für ihn gefunden wurde, spendete nun seine Schwester ihre Zellen, obwohl sie genetisch nur zu 60 Prozent mit Björn übereinstimmt. Die Gemeindeverwaltung Puschendorf ist daher aktiv geworden und organisiert gemeinsam mit der DKMS eine Registrierungsaktion: „Wir möchten ein Zeichen setzen für alle Patienten weltweit und unseren Kollegen Björn. Er soll weiterhin ein liebevoller Vater, Ehemann und zuverlässiger Mitarbeiter sein können. Mit diesem Schicksal ist er nicht allein. Bitte macht mit!“

Hände bunt Teaser

UPDATE-TICKER

+++ 03.09.2018 +++
Der Aktionstag

Tolles Ergebnis: 121 Personen ließen sich vergangenen Samstag im Rahmen der Aktion für Björn als potentielle Stammzellspender registrieren und stehen damit schon bald dem weltweiten Suchlauf zur Verfügung. Zusätzlich wurden 806 Euro an Geldspenden eingenommen. Ohne alle Helfer und Unterstützer wäre dieser erfolgreiche Aktionstag nicht möglich gewesen!

+++ 16.08.2018 +++
Auszug aus der 1. Pressemitteilung

Björn ist zweifacher Familienvater und arbeitet als Gärtner beim Bauhof in Puschendorf. Seine Freizeit verbringt der 36-Jährige am liebsten mit seiner Familie, doch auch der Fußball ist eine Leidenschaft von ihm: Von der Zuschauerbank aus als Fan des 1. FC Nürnberg oder selbst aktiv als Trainer einer Jugendmannschaft. Doch nach einer harmlosen Verletzung erlitt Björn plötzlich eine Blutvergiftung. Trotz sofortiger Behandlung heilte die Wunde nicht. Nach weiteren Untersuchungen dann die Diagnose Blutkrebs!

Björns einzige Überlebenschance: eine Stammzellspende. Daher wurde für ihn weltweit nach einem Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen gesucht, der zur Stammzellspende bereit ist. Leider wurde kein passender Spender gefunden, weswegen Björn nun Stammzellen von seiner Schwester bekam. Diese passen jedoch nur zu 60 Prozent zu Björn. Im besten Fall findet man aber einen Spender mit nahezu 100-prozentiger Übereinstimmung. Um für ihren Kollegen und alle anderen Patienten weltweit ein Zeichen zu setzen, organisiert die Gemeindeverwaltung Puschendorf gemeinsam mit der DKMS eine Registrierungsaktion. „Es ist wichtig, dass sich möglichst viele Menschen als potenzielle Stammzellspender registrieren lassen. Denn nur dann können sie als Lebensretter gefunden werden“, weiß Wolfgang Kistner, 1. Bürgermeister der Gemeinde Puschendorf. Er ist Björns Vorgesetzter und hat nicht gezögert, die Schirmherrschaft der Aktion zu übernehmen und intensiv bei den Vorbereitungen zu unterstützen. „Bitte helfen Sie mit. Retten Sie Leben durch die Teilnahme an der Registrierungsaktion und durch Spenden an die DKMS unter dem Stichwort Björn!“

Bild Bürgermeister Kistner
Wolfgang Kistner, 1. Bürgermeister von Puschendorf und Schirmherr der Aktion

+++ 16.08.2018 +++
Registrierungsaktion am 01.09.2018 in Puschendorf

Björn ist an Blutkrebs erkrankt. Eine Stammzellspende ist seine einzige Überlebenschance. Da für ihn kein passender Fremdspender gefunden wurde, bekommt er die Stammzellen seiner Schwester, die allerdings nur zu 60 Prozent passen. Um auch anderen Blutkrebspatienten zu helfen, organisieren Familie und Freunde eine Registrierungsaktion. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich am

Samstag, den 01.09.2018, zwischen 13 und 16 Uhr
in der Eichwaldhalle Puschendorf
Waldstr. 30,
90617 Puschendorf

als potentieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen.

Aktionsbetreuer:in

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen zu Ihrer Berichterstattung?

Laura Riedlinger
Laura Riedlinger

Telefon: 07071 943 2124

E-Mail: riedlinger@dkms.de

Laura Riedlinger

Downloads

Hier können Sie sich alle Informationen einzeln oder als Paket in einer Zip-Datei herunterladen.

Fotos von Patienten zur Veröffentlichung können beim oben genannten Aktionsbetreuer angefragt werden.

Digitale Pressemappen

Hier finden Sie alle Basisinformationen für die Berichterstattung zu den Patientenaktionen:Zur Übersicht Digitale Pressemappen

Mehr zur Aktion

Weitere Informationen zur Anfahrt und zum Spendenkonto finden Sie unter:www.dkms.de/de/aktion/gemeinsam-fuer-bjoern-und-andere-puschendorf

Spender:in werden

PRESSEKONTAKT

Abteilung Corporate Communications

DKMS
gemeinnützige GmbH

Aachener Str. 1042

50858 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalist:innen und Multiplikator:innen.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender:innen oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer:innen der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalist:innen ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.

0