MEDIA CENTER

 

Gemeinsam für Isabella und andere!

Aktion am 16. März 2019 in Puchheim

Das ist Isabella. Sie ist erst 7 Jahre alt und hat schon mit einer schweren Erkrankung zu kämpfen: Isabella hat Blutkrebs. Neben der Schule verbringt sie ihre Zeit am liebsten beim Tanzen und beim Kampfsport. Doch momentan bestimmen Chemotherapien ihren Alltag. Noch ist unklar, ob sie einen Spender benötigt. Um keine Zeit zu verlieren und auch anderen Patienten zu helfen, plant ihre Familie eine große Registrierungsaktion in Puchheim. Ihr Vater bittet: „Lasst uns alle Kräfte bündeln, denn Zweifel ist keine Option. Isabella kämpft um ihr Leben und ich bitte Euch um Hilfe. Mit Eurer Registrierung schenkt Ihr allen Blutkrebspatienten das Wertvollste, was es gibt - die Hoffnung auf ein zweites Leben.“

Foto Isabella
Isabella ist an Blutkrebs erkrankt - Fotos zur Veröffentlichung bitte direkt beim Aktionsbetreuer anfragen!

UPDATE TICKER

+++ 18.03.2019 +++
Große Unterstützung in Puchheim

Aus der Aktion für Isabella gehen 670 potentielle Lebensretter hervor – so viele Personen ließen sich vergangenen Samstag im Rahmen der Aktion als potentielle Stammzellspender registrieren. Zusätzlich dazu wurden 9.336 Euro an Geldspenden eingenommen. Vielen Dank an alle Helfer und Unterstützer für diese erfolgreiche Aktion!

+++ 21.02.2019 +++
Auszug aus der 1. Pressemitteilung

Isabella ist eine Kämpfernatur, sie liebt das Tanzen und verbringt viel Zeit mit ihren Freunden. Es sollte auch ein besonderes Jahr für sie werden, da sie letztes Jahr eingeschult wurde und sie sich auf ihren neuen Lebensabschnitt freut. Doch an ein unbeschwertes Leben ist aktuell nicht zu denken, denn Isabella ist an Blutkrebs erkrankt. Ganz unerwartet und plötzlich wurden sie und ihre Familie durch die Diagnose aus ihrem alltäglichen Leben gerissen.

Weltweit gibt es viele Patienten, die nur überleben können, wenn ein passender Stammzellspender gefunden wird. Deshalb bittet Johannes Sprenger, der Vater der Patientin: „Lasst euch registrieren. Ihr schenkt etwas Außergewöhnliches – die Chance auf ein zweites Leben!“ Er ist Mitglied der Initiativgruppe, die gemeinsam mit der DKMS die Registrierungsaktion in Puchheim organisiert.

Die Schirmherrschaft hat der Erste Bürgermeister von Puchheim, Norbert Seidl, übernommen: „Wir hoffen, dass sich viele Menschen an der Registrierungsaktion beteiligen und damit als potenzielle Stammzellenspender erfasst sind. Denn nur dann können sie als Lebensretter gefunden werden.

Norbert Seidl Portrait
Norbert Seidl, Bürgermeister von Puchheim, hat die Schirmherrschaft der Aktion übernommen - Fotos zur Veröffentlichung bitte direkt beim Aktionsbetreuer anfragen!

+++ 21.02.2019 +++

Registrierungsaktion am 16.03.2019 in Puchheim

Isabella ist an Blutkrebs erkrankt. Ob sie eine Stammzellspende benötigt ist noch unklar. Um keine Zeit zu verlieren und auch anderen Patienten zu helfen, plant ihre Familie eine Registrierungsaktion. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich am

Samstag, den 16. März 2019,
zwischen 11 und 16 Uhr
in der Aula der Grundschule am Gernerplatz
Am Gernerplatz 2
82178 Puchheim

als potentieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen.

PRESSEKONTAKT

Abteilung Kommunikation

DKMS
gemeinnützige GmbH

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalisten und Multiplikatoren.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalisten ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.