MEDIA CENTER

 

Lebensretter gesucht

Aktion am 16. November 2019 in Ebsdorfergrund

Der siebenjährige Finn aus Ebsdorfergrund ist ein lebensfroher kleiner Kerl, der mit großer Leidenschaft Fußball spielt und ein Riesenfan des FC Bayern München ist. Eine schlimme Diagnose hat sein unbeschwertes Leben schlagartig verändert: Finn hat eine schwere Bluterkrankung und benötigt dringend eine Stammzelltransplantation. Denn nur ein passender Spender kann sein Leben retten. Doch er hatte Glück im Unglück: Seine große Schwester passt als Spenderin. Nun soll er zeitnah transplantiert werden. Viele an Blutkrebs erkrankte Patienten haben dieses Glück nicht. Um auch ihnen zu helfen, rufen Finns Eltern, Freunde und der VFL Dreihausen 1909 auf, sich als Stammzellspender registrieren zu lassen: „Nur wer sich registrieren lässt, kann als Spender gefunden werden. Deshalb bitten wir alle: Nehmt an dieser Aktion teil. Damit schenkt ihr allen Patienten die Chance auf ein zweites Leben.“

Foto 1 Finn
Finn hat eine schwere Bluterkrankung - Fotos zur Veröffentlichung bitte direkt beim Aktionsbetreuer anfragen!

+++ 18.11.2019 +++
Der Aktionstag

Große Unterstützung in Ebsdorfergrund: Im Rahmen der Aktion für Finn haben sich 261 Personen als potenzielle Stammzellspender registrieren lassen. Zusätzlich wurden 3.703 Euro an Geldspenden eingenommen. Insgesamt ein tolles Ergebnis der Aktion – vielen Dank an alle Helfer und Unterstützer!

+++ 05.11.2019 +++
Auszug aus der 1. Pressemitteilung

Finn ist sieben Jahre alt und ein quirliger, liebenswerter Junge. Er liebt es, im Dorf mit seinen Freunden unterwegs zu sein und ist ein absoluter Fußballfan. Der VFL Dreihausen 1909 ist für ihn das Wichtigste. Im September ist Finn plötzlich sehr schlapp. So schlapp, dass ihm die Kraft zum Fußball spielen fehlt. Immer wieder häufen sich Nasenbluten und blaue Flecken.

Seine Mutter sucht mit ihm daraufhin seinen Kinderarzt auf. Dort wird Finns Blut untersucht. Kurz darauf die Schockdiagnose: Finn leidet an einer schwerden Erkrankung des blutbildenden Systems.„Das hat uns allen den Boden unter den Füßen weggzogen“, berichtet seine Mutter Melanie Hedderich. „Mit solch einer schlimmen Diagnose rechnet kein Mensch. Es fühlte sich an, als ob uns jemand das Herz rausreißt.“ Finn wird seitdem im Uniklinikum in Gießen behandelt. Um weiter leben zu können, benötigt er dringend eine Stammzellspende. Da die Wahrscheinlichkeit unter Geschwistern am höchsten ist, wird als Erstes seine Schwester Lina gestestet. Vor einer Woche dann die erlösende Nachricht: Lina ist die passende Spenderin für Finn. Für die Familie eine große Erleichterung.

„Wir waren so unfassbar glücklich über diese Nachricht. Auch wenn dies bedeutet, dass unsere beiden Kinder einen Eingriff bekommen“, so Melanie. „Aber wir nehmen uns jetzt ein Beispiel an Finn. Immer positiv bleiben. Er lässt alles so tapfer über sich ergehen und hat dabei immer einen lockeren Spruch für die Ärzte und Schwestern auf den Lippen. Finni ist einfach unser Held!“

Finns Familie ist es ein großes Anliegen, jetzt erst recht die Registrierungsaktion durchzuführen. Es gibt viele Patienten, die verzweifelt auf der Suche nach ihrem genetischen Zwilling sind und leider nicht das Glück haben, einen Spender in der eigenen Familie zu finden.

(…)

„Wir sind schon jetzt überwältigt von der Anteilnahme und Unterstützung von Freunden und Bekannten, aber auch aus der gesamten Region. Das gibt uns ganz viel Kraft. Jetzt hoffen wir darauf, dass viele Menschen zur Aktion kommen werden. Das ist auch Finns größter Wunsch!“ In einer Sache sind sich alle Beteiligten einig: „Was sind schon 5 Minuten Zeit für einen Wangenabstrich, wenn man damit vielleicht ein Menschenleben retten kann?“

 

+++ 28.10.2019 +++
Registrierungsaktion für Finn am 16.11.2019 in Ebsdorfergrund

Finn hat eine schwere Bluterkrankung. Eine Stammzellspende ist seine einzige Überlebenschance. Glücklicherweise kommt seine Schwester als Spenderin in Frage und Finn kann bald transplantiert werden. Da allerdings viele andere erkrankte Personen noch auf der Suche nach einem passenden Spender sind, möchten Finns Eltern, Freunde und der VFL Dreihausen 1909 helfen und organisieren gemeinsam mit der DKMS eine Registrierungsaktion. Schirmherr der Aktion ist Bürgermeister Andreas Schulz. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann helfen und sich am

Samstag, 16.11.2019
zwischen 13 und 17 Uhr
Bürgerzentrum Dreihausen
35085 Ebsdorfergrund

als potenzieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen.

Aktionsbetreuer

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen zu Ihrer Berichterstattung?

Nicola Wenderoth
Nicola Wenderoth

Telefon: 0221 940582 3513

E-Mail: wenderoth@dkms.de

Downloads

Hier können Sie sich alle Informationen einzeln oder als Paket in einer Zip-Datei herunterladen.

Fotos von Patienten zur Veröffentlichung können beim oben genannten Aktionsbetreuer angefragt werden.

Pressekits

Hier finden Sie alle Basisinformationen für die Berichterstattung zu den Patientenaktionen: Zur Übersicht Pressekits

Jeder 10. Patient findet keinen Spender!

Spender werden

PRESSEKONTAKT

Abteilung Kommunikation

DKMS
gemeinnützige GmbH

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalisten und Multiplikatoren.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalisten ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.