MEDIA CENTER

 

Luca braucht uns!

Aktion am 16. Februar 2020 in Göhl

Luca ist gerade mal ein Jahr alt und muss schon kämpfen wie ein ganz Großer. Er hat Blutkrebs - eine Stammzellspende ist seine einzige Überlebenschance. Statt mit seiner stolzen Schwester Emely (4) zu spielen, besteht der Alltag des kleinen Strahlemanns aus Ärzten und Krankenhaus. Um ihm und vielen anderen Kindern eine unbeschwerte Kindheit zu ermöglichen, organisieren seine Familie und Freunde eine Registrierungsaktion.

Foto Luca
Luca ist an Blutkrebs erkrankt - Fotos zur Veröffentlichung bitte direkt beim Aktionsbetreuer anfragen!

UPDATE TICKER

+++ 18.02.2020 +++
Luca hat einen Spender gefunden!

Wie bei Facebook berichtet, wurde für Luca ein Spender gefunden. Die DKMS wünscht Luca für die Transplantation und den anschließenden Genesungsprozess alles Gute und hofft, dass sein Körper die Spende gut annimmt!

+++ 17.02.2020 +++
Der Aktionstag

Im Rahmen der Registrierungsaktion für Luca haben sich 1410 Personen als potenzielle Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen und werden schon bald dem weltweiten Suchlauf zur Verfügung stehen. Darüber hinaus wurden über 9944,84 Euro an Geldspenden eingenommen. Eine sehr erfolgreiche Aktion – vielen Dank an alle Helfer und Unterstützer!

+++ 31.01.2020 +++
Auszug aus der 1. Pressemitteilung

Der erste Tag in der KITA, die ersten Freunde, der erste Urlaub, der erste Wackelzahn – das alles stand Luca bevor. Doch im Sommer vergangenen Jahres plötzlich die Diagnose: Luca hat Leukämie! Seit wenigen Wochen ist klar, ohne Stammzellspende kann er nicht überleben. „Nachdem wir wussten, dass Luca einen Stammzellspender braucht, haben mich seine Eltern direkt angesprochen und mit ins Boot geholt“, appelliert Anette Brahmstädt, Initiatorin der Aktion. „Schnell war klar, dass wir etwas tun müssen. Jetzt organisieren wir eine große Registrierungsaktion und hoffen, dass viele Menschen die Chance nutzen, sich bei der DKMS registrieren zu lassen. Denn Blutkrebs kann jeden treffen. Die Registrierung ist ein so geringer Aufwand, dass man einem oder sogar mehreren Menschen die Chance auf Leben schenken kann!“

Luca kann nur überleben, wenn es – irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen gibt, der zur Stammzellspende bereit ist.

(…)

+++ 28.01.2020 +++
Registrierungsaktion für Luca am 16.02.2020 in Göhl

Luca ist an Blutkrebs erkrankt. Eine Stammzellspende ist seine einzige Überlebenschance. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann helfen und sich am

Sonntag, 16. Februar 2020
zwischen 11 und 15 Uhr
Mehrzweckhalle – Turnhalle Göhl
Bahnhofstr. 8, Am Sportplatz
23758 Göhl

als potenzieller Stammzellspender registrieren lassen.

Aktionsbetreuer

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen zu Ihrer Berichterstattung?

Annika Schirmacher
Annika Schirmacher

Telefon: 030 83227 9714

E-Mail: schirmacher@dkms.de

Downloads

Hier können Sie sich alle Informationen einzeln oder als Paket in einer Zip-Datei herunterladen.

Fotos von Patienten zur Veröffentlichung können beim oben genannten Aktionsbetreuer angefragt werden.

Pressekits

Hier finden Sie alle Basisinformationen für die Berichterstattung zu den Patientenaktionen: Zur Übersicht Pressekits

Mehr zur Aktion

Weitere Informationen zur Anfahrt und zum Spendenkonto finden Sie unter: www.dkms.de/de/aktion/luca-braucht-uns

Jeder 10. Patient findet keinen Spender!

Spender werden

PRESSEKONTAKT

Abteilung Kommunikation

DKMS
gemeinnützige GmbH

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalisten und Multiplikatoren.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalisten ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.