MEDIA CENTER

 

Martin – Rettet meine Liebe

Aktion am 13. Juli 2019 in Kassel

Der 28-jährige Martin aus Kassel will gerade ins Leben starten - heiraten, Kinder kriegen, ein Haus bauen, einen Baum pflanzen. Doch plötzlich steht die Welt still: Martin hat Blutkrebs. Nur ein passender Stammzellspender kann sein Leben retten. Seine Lebensgefährtin Miriam und seine engsten Freunde rufen auf: „Martin will leben. Aber dafür braucht er eure Hilfe. Deshalb bitten wir von ganzem Herzen – setzt ein Zeichen, kommt zur Aktion und lasst euch registrieren. Damit schenkt ihr Martin und vielen anderen Patienten das Wertvollste, was es gibt – die Hoffnung auf ein zweites Leben.“

Martin Foto

UPDATE TICKER

+++ 15.07.2019 +++
Erfolgreiche Aktion

Im Rahmen der Registrierungsaktion für Martin in Kassel haben sich 805 Personen als potenzielle Stammzellspender registrieren lassen. Zusätzlich wurden 3.210 Euro an Geldspenden eingenommen. Vielen Dank an alle Helfer und Unterstützer!

+++28.06.2019+++
Auszug aus der 1. Pressemitteilung

Martin und Miriam – seit fünf Jahren sind sie unzertrennlich. „Martin ist ein großherziger, ehrlicher und empathischer Mensch. Er wandert gerne in den Bergen, ist Football- und Star-Wars-Fan, liebt gutes Essen, die Toten Hosen und seine Katzen Harvey und Marie. Er ist der schlechteste Beifahrer der Welt, leidenschaftlicher Kaffeetrinker – kann ihn selber aber leider nicht kochen –  und tut alles für seine Familie und Freunde. Kurz: Er ist die Liebe meines Lebens“, erzählt Miriam. Beide planen eine gemeinsame Zukunft, möchten eine Familie gründen, haben noch viele gemeinsame Träume. Doch plötzlich kommt alles anders:

Martin leidet unter grippeähnlichen Symptomen. Er fühlt sich schlapp, hat extremen Husten, der Arzt schreibt ihn krank. Die Medikamente zeigen keine Wirkung – im Gegenteil: Die Symptome verstärken sich. Martin kann sich kaum noch auf den Beinen halten. Er schafft es nicht mehr, fünf Minuten mit seinem Neffen zu spielen, selbst das Anziehen der Schuhe wird für ihn zur Schwerstarbeit. Ostermontag zieht seine Familie die Notbremse und bringt ihn in die Notaufnahme. Die dort veranlasste Blutuntersuchung zeigt extreme Auffälligkeiten, seine Lymphknoten sind deutlich geschwollen. Zum ersten Mal fällt das Wort „Blutkrebs“. Martin erhält wegen der verheerenden Blutwerte sofort eine Bluttransfusion. Am nächsten Tag wird eine Knochenmarkpunktion durchgeführt. Der Verdacht wird leider zur Gewissheit: Martin hat Leukämie! Ein Schock für das junge Paar. Plötzlich steht die Welt still und alle Träume rücken in weite Ferne.

„Trotz permanenter Übelkeit und anderen Nebenwirkungen gibt Martin nicht auf, er kämpft um sein Leben und will gesund werden“, berichtet Miriam, die nicht mehr von seiner Seite weicht. „Nachdem die erste Chemophase gut angeschlagen war, bekam er erst eine schwere Infektion und anschließend einen Rückfall. Inzwischen steht fest, dass nur ein passender Spender sein Leben retten kann.“ Nachdem feststeht, dass Martins Schwester Anne als Spenderin nicht in Frage kommt, beginnt nun die bange Zeit des Wartens.

Anne und Miriam möchten in dieser Zeit nicht untätig sein und mobilisieren deshalb ihren gemeinsamen Freundeskreis. „Wir haben die Orga-Gruppe MARTIN WILL LEBEN gegründet und planen eine große Registrierungsaktion. Schon jetzt ist die Anteilnahme überwältigend. Wir hoffen, dass viele Menschen zur Aktion kommen und ein Zeichen der Solidarität setzen. Schließlich könnte es jeden treffen. Alle 35 Sekunden erkrankt ein Mensch weltweit an Blutkrebs. Eine unfassbare Zahl. Jeder, der unserem Aufruf folgt, könnte für Martin oder einen anderen Patienten der passende Lebensretter sein. Deshalb appellieren wir an alle Bürger in Kassel und Umgebung und bitten von ganzem Herzen: Kommen Sie zur Aktion. Damit schenken Sie das Wertvollste, was es gibt – die Hoffnung auf ein zweites Leben.“

+++26.06.2019+++
Registrierungsaktion für Martin in Kassel

Martin ist an Blutkrebs erkrankt. Seine einzige Überlebenschance ist eine Stammzellspende. Um ihm zu helfen, organisieren seine Lebensgefährtin Miriam und seine engsten Freunde gemeinsam mit der DKMS eine Registrierungsaktion. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich am

Am Samstag, den 13.07.2019
zwischen 11 und 16 Uhr
Ing. Schule Kassel (in der Mensa) 
Wilhelmshöher Allee 73
34121 Kassel

als potentieller Stammzellspender registrieren lassen.

Aktionsbetreuer

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen zu Ihrer Berichterstattung?

Bettina Steinbauer
Bettina Steinbauer

Telefon: 0221 940582 3528

E-Mail: steinbauer@dkms.de

Downloads

Hier können Sie sich alle Informationen einzeln oder als Paket in einer Zip-Datei herunterladen.

Fotos von Patienten zur Veröffentlichung können beim oben genannten Aktionsbetreuer angefragt werden.

Pressekits

Hier finden Sie alle Basisinformationen für die Berichterstattung zu den Patientenaktionen: Zur Übersicht Pressekits

Jeder 10. Patient findet keinen Spender!

Spender werden

PRESSEKONTAKT

Abteilung Kommunikation

DKMS
gemeinnützige GmbH

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalisten und Multiplikatoren.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalisten ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.