MEDIA CENTER

 

Sei Svenjas Held

Aktion am 17. November 2019 in Rottweil

Die 13-jährige Svenja Ketterer aus Rottweil ist begeisterte Leichtathletin, die regelmäßig für den TSV Rottweil Wettkämpfe bestreitet. Sie liebt es zu backen, zu basteln und ihre ganze Familie am Wochenende mit einem üppigen Frühstück zu verwöhnen. Aktuell kann Svenja aber nichts von all dem machen – denn Svenja hat Blutkrebs. Seit der Diagnose steht das Leben der Schülerin und ihrer Familie auf dem Kopf und Svenja kämpft ums Überleben.

Fotos von Svenja 2
Svenja ist an Blutkrebs erkrankt - Fotos zur Veröffentlichung bitte direkt beim Aktionsbetreuer anfragen!
Fotos von Svenja 1
Svenja ist an Blutkrebs erkrankt - Fotos zur Veröffentlichung bitte direkt beim Aktionsbetreuer anfragen!

UPDATE TICKER

+++ 18.11.2019 +++
Der Aktionstag

Große Unterstützung in Rottweil: Im Rahmen der Aktion für Svenja haben sich 1.019 Personen als potenzielle Stammzellspender registrieren lassen. Zusätzlich wurden 14.004 Euro an Geldspenden eingenommen. Insgesamt ein tolles Ergebnis der Aktion – vielen Dank an alle Helfer und Unterstützer!

+++14.11.2019+++
Auszug aus der 3. Pressemitteilung

Die Vorbereitungen für die große DKMS-Registrierungsaktion in Rottweil laufen auf Hochtouren. Neben der Registrierung selbst gibt es vor Ort viele weitere Möglichkeiten, um im Kampf gegen Blutkrebs zu helfen. Für den guten Zweck gibt es frischgebackene Holzofenpizza, selbstgebackenen Kuchen und allerlei Getränke.

Neben der Verköstigung werden auch selbstgemachte Honigprodukte von Schülern des Leibniz-Gymnasiums angeboten, für deren Herstellung ansässige Imker den Honig gespendet haben. Zudem werden selbst angefertigte Lampen und Klappkarten von einer regionalen Fotografin verkauft und Fotokünstler Uwe Glatz verlost eines seiner Kunstwerke aus der weltweit limitierten Edition „wasser-und-licht“ im Wert von 640 Euro. Sämtliche Erlöse des Tages werden dabei an die DKMS gespendet, um so die Aufnahme neuer Spender zu ermöglichen. Denn der gemeinnützigen Gesellschaft entstehen für die Registrierung eines jeden neuen Spenders Kosten in Höhe von 35 Euro.

Auch benachbarte Sportvereine unterstützen den TSV Rottweil und die Aktion. Damit sich alle Spieler registrieren können, wurde das Stadtderby zwischen dem FC Suebia und der Spielgemeinschaft TGA/FV 08 Rottweil um eine Stunde nach hinten verschoben und beginnt nun um 15:30 Uhr.

+++ 04.11.2019 +++
Auszug aus der 2. Pressemitteilung 

Wie sich Svenja gerade fühlen muss, weiß Marlies nur zu gut, denn die 49-jährige Rottweilerin war im Februar 2017 selbst an Blutkrebs erkrankt und wurde durch eine Stammzelltransplantation geheilt. „Die Diagnose hat mir den Boden unter den Füßen weggerissen“, erinnert sich Marlies. „Ich habe ständig gedacht, das kann nur ein böser Traum sein und ich muss doch wieder aufwachen. Mit einer so schweren Erkrankung aus dem Nichts heraus rechnet doch kein Mensch.“ Genauso deutlich ist ihr aber auch ein anderer Tag in Erinnerung geblieben. „Als ich erfahren habe, dass es einen passenden Spender gibt war ich überglücklich und habe den ganzen Tag geweint. Zu diesem Zeitpunkt habe ich nicht verstanden, was für ein Glück ich hatte und mir war nicht bewusst, dass es so viele Menschen gibt, die keinen Spender finden.“

Dank der Stammzellspende, die sie von ihrer Schwester erhalten hat, ist sie nun völlig geheilt und steht wieder mit beiden Beinen im Leben. Allerdings findet sich nur bei einem Drittel aller Betroffenen ein Spender innerhalb der eigenen Familie. Sehr viel mehr Patienten sind auf einen fremden Spender angewiesen.

Wie es ist, einem zu diesem Zeitpunkt völlig unbekannten Menschen seine Stammzellen zu spenden, weiß Benjamin Banholzer, der seine Stammzellen 2015 in Tübingen für eine Patientin aus dem Ausland gespendet hat. „Es ist unglaublich, dass man jemandem damit das Leben retten kann“, sagt Banholzer. „Die Spende selbst ist unkompliziert und dauert nicht lange. Ich würde es sofort wieder tun.“ Für junge Spender beträgt die Wahrscheinlichkeit etwa ein Prozent, innerhalb des ersten Jahres nach der Typisierung zur Spende aufgerufen zu werden. Nach seiner Online-Registrierung 2014 dauerte es bei Benjamin Banholzer nicht einmal zwei Wochen, bis er die erste Anfrage von der DKMS bekam und somit zur engeren Auswahl gehörte. Keine fünf Monate später erfolgte die Spende.

Auch der 20-jährige Rottweiler Patrick Müller, die 25-jährige Marie Hak und der 48-jährige Lehrer Jürgen Gräber (48), der am Leibniz-Gymnasium unterrichtet, haben bereits Stammzellen gespendet und stehen der Presse gerne für Fragen und Interwiews zur Verfügung. Interessierte Medienvertreter können sich hierfür gerne bei der DKMS melden und Kontaktdaten erfragen.

(…)

+++ 20.10.2019 +++
Auszug aus der 1. Pressemitteilung

Svenja ist begeisterte Leichtathletin, die regelmäßig für den TSV Rottweil Wettkämpfe bestreitet. Sie liebt es zu backen, zu basteln und ihre ganze Familie am Wochenende mit einem üppigen Frühstück zu verwöhnen. Aktuell kann Svenja aber nichts von all dem machen – denn Svenja hat Blutkrebs. Seit der Diagnose steht das Leben der Schülerin und ihrer Familie auf dem Kopf und die 13-Jährige kämpft ums Überleben.

So wie Svenja geht es auch vielen anderen Patienten. Oftmals können Betroffene nur überleben, wenn es – irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen gibt, der zur Stammzellspende bereit ist. „Auch wenn wir noch nicht wissen, ob Svenja einen Stammzellspender benötigt, gibt es doch so viele andere Patienten, die vergeblich auf ihren genetischen Zwilling warten. Deshalb ist es wichtig, dass sich möglichst viele Menschen als potenzielle Stammzellspender registrieren lassen. Denn nur dann können sie als Lebensretter gefunden werden“, sagt Svenjas Vater Roland Ketterer. Für alle, die nicht wissen, ob sie sich registrieren lassen wollen, gibt Svenja auf den Weg: „Wenn die Spende nicht mir hilft, hilft sie vielleicht einem anderen erkrankten Menschen. Es lohnt sich also auf jeden Fall. Einfacher kann Leben retten nicht sein.“

Gemeinsam mit der DKMS organisieren der TSV Rottweil, das Leibniz-Gymnasium und ihre Familie die Registrierungsaktion in Rottweil. Unterstützt werden sie dabei von Oberbürgermeister Ralf Broß sowie von Kabarettist Heinrich Del Core, die beide ohne zu zögern die Schirmherrschaft für die Registrierungsaktion übernommen haben.

+++ 20.10.2019 +++
Registrierungsaktion für Svenja am 17.11.2019 in Rottweil

Svenja ist an Blutkrebs erkrankt. Gemeinsam mit der DKMS organisieren Familie und Freunde eine Registrierungsaktion. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich am

Sonntag, den 17.11.2019,
zwischen 11 und 15 Uhr
Kapuziner Rottweil
Neutorstr. 4-6
78628 Rottweil

als potenzieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen.

PRESSEKONTAKT

Abteilung Kommunikation

DKMS
gemeinnützige GmbH

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalisten und Multiplikatoren.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalisten ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.