MEDIA CENTER

 

Werde Superheld:in für Mats!

Online-Aktion aus Lübeck

Fast wie in Bullerbü lebt Mats mit seinen Eltern und Bruder Johke in Lübeck. Seine Geburt im September 2020 ist das i-Tüpfelchen der jungen Familie. Reiselustig können sie es kaum erwarten, Mats im Bulli mit ans Meer zu nehmen. „Wie einmal falsch abgebogen, wie im falschen Film, gelähmt vor Schock“, so beschreiben Mats Eltern ihre Gefühle. Für eine Routine-OP kommt Mats ins Krankenhaus. Dann kommt raus: Mats hat Leukämie. Für die Familie bricht die Welt zusammen. Klar ist: WIR WERDEN KÄMPFEN! Angst, Verzweiflung, Hoffnung machen sich breit. Die Verbundenheit untereinander und eine besondere Company, geben Kraft. ALLE kämpfen dafür, dass Mats gesund wird. Aber dieser Kampf kann voraussichtlich nur mit einem passenden Spender oder einer Spenderin gewonnen werden!

UPDATE TICKER

+++06.05.2021+++

Auszug aus der 1. Pressemitteilung

Julia, Thorben und Sohn Johke – eine herzliche und fröhliche Familie. Echte Lebensmenschen, wie sie selber sagen. Zu Hause soll alles schön sein, deshalb wird ständig renoviert und am Haus gebastelt. Doch ihre größte Leidenschaft ist das Unterwegssein. Freiheit und Unabhängigkeit sind für sie mehr als nur Vokabeln. So oft es geht, sind die drei gemeinsam unterwegs. Mit ihrem Bulli reisen sie durch die Welt, um Land und Leute kennen zu lernen. Dann kommt Söhnchen Mats auf die Welt, mitten in der Corona-Pandemie. Aber Julia und Thorben sind positive Menschen, versuchen stets das Beste aus der Situation zu machen. Deshalb planen sie schon die nächste Reise nach der Pandemie. Dann mit dem kleinen neuen Erdenbürger Mats. Eigentlich ist alles so, wie es sein sollte. Eigentlich.

[…]

+++06.05.2021+++

Online-Registrierungsaktion

Mats ist an Blutkrebs erkrankt. Wer zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich unter www.dkms.de/mats ein Registrierungsset bestellen.

Vor dem Hintergrund einer zunehmenden Ausbreitung des neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 und der dadurch ausgelösten Atemwegserkrankung COVID-19 verschiebt die DKMS bis auf Weiteres alle geplanten Veranstaltungen und Aktionen zur Registrierung neuer potenzieller Stammzellspender.

Um Patient:innen wie Mats auch weiterhin bei der Vermittlung von passenden Stammzellspender:innen unterstützen zu können, ruft die DKMS dazu auf, sich online registrieren zu lassen. Unter www.dkms.de/mats besteht die Möglichkeit, sich über die Online-Registrierungsaktion für Mats das Registrierungsset zu bestellen. Zu diesem Zweck kann der Link zur Aktion über alle Kanäle und weiteren Verbreitungsmöglichkeiten geteilt werden.

Ebenso ist die normale Onlineregistrierung über dkms.de jederzeit möglich!

Aktionsbetreuer:in

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen zu Ihrer Berichterstattung?

Christian Werheid
Christian Werheid

Telefon: 0221 940582 3523

E-Mail: werheid@dkms.de

Christian Werheid

Downloads

Hier können Sie sich alle Informationen einzeln oder als Paket in einer Zip-Datei herunterladen.

Fotos von Patienten zur Veröffentlichung können beim oben genannten Aktionsbetreuer angefragt werden.

Pressekits

Hier finden Sie alle Basisinformationen für die Berichterstattung zu den Patientenaktionen: Zur Übersicht Pressekits

Direkt zur Online-Aktion

Weitere Informationen zur Aktion und Registrierung finden Sie unter: www.dkms.de/aktiv-werden/online-aktionen/mats

Spender:in werden

PRESSEKONTAKT

Abteilung Corporate Communications

DKMS
gemeinnützige GmbH

Aachener Str. 1042

50858 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalist:innen und Multiplikator:innen.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender:innen oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer:innen der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalist:innen ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.