MEDIA CENTER

31. März 2020, News in Organisation & Transparenz

Von zu Hause aus den Kampf gegen Blutkrebs unterstützen

Trotz der Einschränkungen durch die Coronapandemie brauchen wir Unterstützung

Die Coronakrise stellt auch uns vor riesige Herausforderungen, denen wir uns mit vollem Einsatz stellen. Doch wie können unsere vielen Unterstützer jetzt weiterhelfen? Wir stellen einige Möglichkeiten vor und erklären, wie man auch von zu Hause aus im Kampf gegen Blutkrebs aktiv werden kann.

Kontaktdaten überprüfen

Die schnelle Erreichbarkeit unserer Spender ist enorm wichtig, denn im Kampf gegen Blutkrebs zählt jede Minute! Registrierte Stammzellspender können die zusätzliche Zeit zu Hause nutzen, um zu überprüfen, ob ihre bei der DKMS hinterlegten Kontaktdaten noch stimmen. Das betrifft nicht nur die Postanschrift (z.B. nach einem Umzug), sondern auch E-Mail-Adresse und Telefonnummer. Mit aktuellen Kontaktdaten können wir potenzielle Spender schneller kontaktieren, falls sie für eine Stammzellentnahme infrage kommen.

Hier können Sie Ihre aktuellen Kontaktdaten eingeben

Kontodaten aktualisieren

Geldspender, die regelmäßig an uns spenden, haben die Möglichkeit, über unsere Website ihre Kontodaten zu aktualisieren, falls diese sich geändert haben sollten. So ist gewährleistet, dass die finanzielle Unterstützung weiterhin ankommt.

at home

Aktionen online organisieren

Da wir vor dem Hintergrund einer zunehmenden Ausbreitung des neuartigen Coronavirus Sars-COV-2 bis auf Weiteres alle geplanten Veranstaltungen und Aktionen zur Registrierung neuer potenzieller Stammzellspender ausgesetzt haben, lenken wir den Fokus zurzeit ganz auf die Möglichkeit von Online-Registrierungsaktionen.

Selbst groß angelegte Registrierungsaktionen können auf diese Weise ganz ohne persönlichen Kontakt durchgeführt werden – sowohl für Patientenaufrufe, als auch für (Sport-)Vereine oder Unternehmen (siehe Übersicht Patientenaktionen). Geplante Aktionen finden vollständig digital statt; dringend benötigte Spender werden online aufgenommen. Der Link der Aktion wird dazu einfach innerhalb der Zielgruppe, die angesprochen werden soll, geteilt.

Wer eine Online-Registrierungsaktion organisieren möchte, kann sich unter aktion@dkms.de melden.

Mehr zum Thema erfahren Sie in unserem Interview mit Konstanze Burkard, DKMS Direktorin Spenderneugewinnung und Corporate Communications.

Onlineregistrierung

Ebenso bietet sich potenziellen Neuspendern die bereits seit vielen Jahren bewährte und bequeme Registrierung über unser Onlineformular an. Damit können sich Interessierte einfach von der Couch aus ein Registrierungsset nach Hause bestellen. Mithilfe von drei medizinischen Wattestäbchen und einer genauen Anleitung sowie einer Einverständniserklärung kann jeder nach Erhalt des Sets selbst einen Wangenschleimhautabstrich vornehmen und per Post zurück an das DKMS-Labor in Dresden senden.

Set zurückschicken

Sehr am Herzen liegt uns das Thema Rücksendung! Denn etwa 40 Prozent der bestellten Sets kommen leider nicht zu uns zurück. Und wenn die Stäbchen nicht wieder zurückgeschickt werden, steht man natürlich auch nicht für den weltweiten Suchlauf zur Verfügung. Oft ist man im Alltag sehr beschäftigt – Job, Studium, Familie und ein veränderter Tagesablauf beanspruchen uns anders und oft mehr als vor der Coronakrise. Doch Blutkrebspatienten können nicht warten. Und die momentane Phase, in der man viel zu Hause ist, wäre eine passende Gelegenheit, die Sets zurückzuschicken, z.B. beim Gang zum nächsten Einkauf.

shutterstock_1564566037small

Aufrufe in den sozialen Medien teilen

Unsere bereits starke Community in den sozialen Medien kann uns und damit auch den suchenden Patienten helfen, indem sie Aufrufe teilt und auf das lebenswichtige Thema Stammzellspende aufmerksam macht. So können noch mehr Menschen davon erfahren, wie einfach es ist, sich als potenzieller Lebensretter registrieren zu lassen. Zurzeit nutzen viele User wieder verstärkt Kanäle wie Facebook oder Instagram – da ist ein helfender Klick schnell gemacht.

Online shoppen und die DKMS unterstützen

Wer aufgrund geschlossener Geschäfte jetzt öfter online shoppt, kann ebenfalls ohne Mehraufwand die DKMS unterstützen. Über Charity Shopping hat jeder die Möglichkeit, eine Geldspende zu veranlassen – und muss dazu nicht mehr bezahlen als den ausgewiesenen Kaufpreis! Das Prinzip ist einfach: Der Kunde spendet nicht direkt, sondern veranlasst eine Spende durch den Shop, bei dem er einkauft.

Die DKMS erhält diese Spende in Höhe von bis zu 10 % des Warenkorbwerts, wovon wiederum 10 % als Provision an die vermittelnde Plattform WeCanHelp gehen. Auch Amazon spendet über Einkäufe an gemeinnützige Organisationen – zwar mit einem eigenen Tool, aber genauso simpel! Einfach über smile.amazon.de oder die Amazon App einkaufen und die DKMS als begünstigte Organisation auswählen. Dann erhalten wir 0,5 % der Einkaufssumme als Spende für den Kampf gegen Blutkrebs.

Hier finden Sie alle Partner-Shops

Diesen Beitrag teilen:

Ansprechpartner

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen zu Ihrer Berichterstattung?

Emrah Kilic
Emrah Kilic

Telefon: 0221 940582 3331

E-Mail: kilic@dkms.de

Emrah Kilic

Jeder 10. Patient findet keinen Spender!

Spender werden

PRESSEKONTAKT

Abteilung Kommunikation

DKMS
gemeinnützige GmbH

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalisten und Multiplikatoren.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalisten ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.