MEDIA CENTER

 

Alina sucht Helden!

Aktion am 15. Dezember 2018 in Ortenberg

Die 8-jährige Alina aus Ortenberg liebt das Leben und ihre Freunde. Malen und Radfahren sind ihre Leidenschaften. Doch daran ist gerade nicht zu denken: Alina hat zum zweiten Mal Blutkrebs. Jetzt kann nur noch ein passender Stammzellspender ihr Leben retten. Ihre Eltern, Freunde und Lehrer rufen auf: „Alina ist eine Kämpferin, aber sie braucht die Hilfe der ganzen Bevölkerung. Denn nur wer sich registrieren lässt, kann als Spender gefunden werden. Deshalb bitten wir alle: Nehmt an dieser Aktion teil. Ein kleiner Moment Eurer Zeit könnte das Leben von Alina und anderen Patienten retten. Wir danken Euch von Herzen.“

Foto_Alina1
Alina ist zum zweiten Mal an Blutkrebs erkrankt - Fotos zur Veröffentlichung bitte direkt beim Aktionsbetreuer anfragen!

UPDATE TICKER

+++ 17.12.2018 +++
Der Aktionstag

1.033 Personen ließen sich vergangenen Samstag im Rahmen der Aktion für Alina als potentielle Stammzellspender registrieren. Hinzu kommen 9.700 Euro an Geldspenden – ein tolles Ergebnis der Aktion! Vielen Dank allen Helfern und Unterstützern.

+++ 29.11.2018 +++
Auszug aus der 1. Pressemitteilung

Alina ist erst acht Jahre alt und musste schon einiges durchmachen. Sie erkrankte 2016 das erste Mal an Blutkrebs und konnte vorerst durch Chemotherapien geheilt werden. Vor wenigen Wochen dann der Schock: Der Krebs ist zurück! Jetzt kann nur noch eine Stammzellspende das Leben des kleinen Mädchens retten. Für Alina und ihre Familie ist eine Welt zusammengebrochen. Der Alptraum beginnt von vorne. „Alinas Haare waren durch die Chemotherapie ausgefallen und bereits soweit nachgewachsen, dass sie sich schon wieder Zöpfe machen konnte. Es war so schön zu sehen, dass es ihr besser ging“, erzählt Yvonne Müller, Mutter von Alinas Freundin. „Wir wollten nicht tatenlos bleiben und Alina und ihrer Familie Kraft geben. Deshalb haben Sabine Kohnen, Alinas Lehrerin, und ich, in Absprache mit Alinas Eltern, gemeinsam beschlossen diese Aktion mit der DKMS auf die Beine zu stellen.“ Mit großer Unterstützung der gesamten Sibylla-Maria-Merian Schule und weiteren Freunden der Familie organisieren sie nun schon seit einer Woche gemeinsam den Aktionstag. „Wir sind jetzt schon über die Hilfsangebote aus der Bevölkerung überwältigt. Es ist unglaublich toll, dass die Ortenberger und der gesamte Kreis hinter dieser Aktion stehen. Auch Alinas Mitschüler helfen fleißig mit und sind besorgt um sie“, so Sabine Kohnen. Gemeinsam mit der DKMS  organisiert die Initiativgruppe die öffentliche Registrierungsaktion in Ortenberg.

+++ 27.11.2018 +++
Registrierungsaktion für Alina am 15.12.2018 in Ortenberg

Alina ist zum zweiten Mal an Blutkrebs erkrankt. Nun kann nur noch ein passender Stammzellspender ihr Leben retten. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren als ist, kann helfen und sich am

Samstag, den 15. Dezember 2018,
zwischen 11 und 16 Uhr
in der Maria-Sibylla-Merian Schule 
Pflanzenländer Weg 4, 63683 Ortenberg,

als potentieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen.

Aktionsbetreuer

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen zu Ihrer Berichterstattung?

Pamela Kölbl
Pamela Kölbl

Telefon: 0221 940582 3526

E-Mail: koelbl@dkms.de

Downloads

Hier können Sie sich alle Informationen einzeln oder als Paket in einer Zip-Datei herunterladen.

Fotos von Patienten zur Veröffentlichung können beim oben genannten Aktionsbetreuer angefragt werden.

Pressekits

Hier finden Sie alle Basisinformationen für die Berichterstattung zu den Patientenaktionen: Zur Übersicht Pressekits

Mehr zur Aktion

Weitere Informationen zur Anfahrt und zum Spendenkonto finden Sie unter: www.dkms.de/de/aktion/alina-sucht-helden-ortenberg

Jeder 10. Patient findet keinen Spender!

Spender werden

KONTAKT DKMS

DKMS
gemeinnützige GmbH

Kommunikation

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalisten und Multiplikatoren.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalisten ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.