Dein Kurvenwirt braucht Dich › DKMS Media Center

MEDIA CENTER

 

Dein Kurvenwirt braucht Dich

Aktion am 16. Oktober 2022 in Siegertsbrunn

Fritz ist an Blutkrebs erkrankt, nur eine Stammzellspende kann sein Leben retten. Registriere Dich jetzt für Fritz und andere Patient:innen!

UPDATE TICKER

+++30.09.2022+++

Auszug aus dem Interview mit Friedrich Maurer (Fritzi):

1. Friedrich, du wirst von allen Fritzi genannt. Das zeugt von Humor. Was bist du für ein Mensch?

Ich bin ein lustiger, zuverlässiger und hilfsbereiter Mensch. Seit zehn Jahren darf ich den Kurvenwirt betreiben und bin mächtig stolz darauf, dass ich aus einem leeren Laden ein florierendes Geschäft mit 30 Angestellten aufgebaut habe. Selbst in Lockdownzeiten habe ich alles gegeben, damit ich keinen ziehen lassen muss und die Gehälter weitergezahlt. So hatte ich auch nach der Wiedereröffnung mein komplettes Team. Ich denke, ich führe die Wirtschaft mit viel Herz und bin für mein Leben gerne Wirt an sieben Tagen die Woche. Darüber hinaus liebe ich die Momente mit meiner Familie und wenn etwas Zeit bleibt, gehe ich schwimmen, Fahrrad fahren oder Pilze suchen.

2. Lieber Fritzi, auch wenn es schwerfällt, erinnerst du dich daran, wie du zum zweiten Mal die Diagnose Krebs erhalten hast?

Ich hatte lauter dicke Batzen am Hals und bin dann am 23.08.22 operiert worden. Es wurde eine Probe Lymphom am Hals entfernt und unter dem Mikroskop stellte man fest, dass genau derselbe Krebs zurück ist. Das war ein riesen Schock. Zu wissen, dass alles wieder von vorne losgehen sollte, war grausam. Ich hatte doch erst Oktober 2020 bis August 2021 harte Chemotherapien inklusive Bestrahlungen und wurde danach als genesen entlassen.

3. Wie hast du erfahren, dass du auf eine Stammzellspende angewiesen bist?

Direkt als ich zum ersten Mal wieder stationär ins Krankenhaus eincheckte erfuhr ich, dass ich einen Spender oder eine Spenderin benötige.

(…)

+++26.09.2022+++
Registrierungsaktion für Fritz am 16.10.2022 in Siegertsbrunn

Wer kennt ihn nicht? Unseren lieben Siegertsbrunner Kurvenwirt Fritzi Maurer. Er hat Krebs. Zum zweiten Mal. Akute Leukämie. Dieses Mal kann er es allein nicht schaffen. Um bald wieder für Dich da zu sein und vor allem um gesund zu werden, braucht Fritzi dich. Nur die Stammzellen eines fremden Spenders können ihn jetzt retten. Bitte registriere dich und schenke Fritzi und anderen Patientinnen und Patienten eine Chance auf Leben. Du bist schon registriert? Super! Teile diesen Aufruf in all deinen Netzwerken und fordere jetzt zur Registrierung und zum Teilen auf.
„Das geht an dich – bitte registriere dich. Über Nacht erhielt ich die Diagnose Krebs. Jetzt zum zweiten Mal. Ich möchte für meine Familie und meine Gäste da sein. Huifst mir? Dangschee.“, lautet der emotionale Aufruf von Fritz Maurer.

Aus aktuellem Anlass bitten wir Personen mit Grippesymptomen und akuten Atemwegserkrankungen, nicht zur Aktion zu kommen, sondern sich online zu registrieren: www.dkms.de/fritzi

Fritz kann nur mit einer Stammzellspende wieder gesund werden. Deswegen: Lass Dich registrieren. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann helfen und sich am

Sonntag, den 16. Oktober 2022, von 11:0015:00 Uhr

Freiwillige Feuerwehr Siegertsbrunn
Egmatinerstraße 13a
85635 Siegertsbrunn

als potenzielle Stammzellspenderin oder potenzieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen.

PRESSEKONTAKT

Abteilung Corporate Communications

DKMS
gemeinnützige GmbH

Aachener Str. 1042

50858 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalist:innen und Multiplikator:innen.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender:innen oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer:innen der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalist:innen ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.

0