MEDIA CENTER

 

Jayson sucht Helden

Aktion am 23. September 2018 in Straßenhaus

Der sechsjährige Jayson aus Straßenhaus ist ein aufgeweckter, fröhlicher Wirbelwind. Er liebt es, unter Menschen zu sein und er war voller Vorfreude auf seine nun bevorstehende Einschulung. Doch dann kam alles anders. Seit 12 Wochen schon verbringt Jayson seine Zeit in einem Isolationszimmer im Krankenhaus. Er leidet an aplastischer Anämie, einer schweren Erkrankung des blutbildenden Systems. Eine Stammzellspende ist seine einzige Überlebenschance. Um zu helfen, organisieren Familie und Freunde eine Registrierungsaktion. Jeder, der mitmacht, könnte ein Lebensretter für Jayson oder einen anderen Patienten sein! Die Registrierung dauert maximal 10 Minuten.

Jayson_Flugblattt2
Jyson leidet an aplastischer Anämie, einer schweren Erkrankung des blutbildenden Systems - Fotos bitte beim Aktionsbetreuer anfragen

UPDATE TICKER

+++ 18.09.2018 +++
Auszug aus der 2. Pressemitteilung

Jayson ist ein aufgeweckter, fröhlicher Wirbelwind und nimmt regelmäßig an Freizeitaktivitäten der HTZ gGmbH Neuwied teil. Dort hat er sehr viele Freunde – junge engagierte Menschen, die sich ehrenamtlich für beeinträchtigte Kinder und Jugendliche einbringen, denn Jayson hat das Down-Syndrom. In seinem Kindergarten, der evangelischen Kindertagesstätte in Straßenhaus, war er sehr gut integriert und liebte es, dort den Tag mit anderen Kindern zu verbringen.

Im August dieses Jahres sollte Jayson eingeschult werden. Doch daran ist momentan nicht zu denken. Denn Jayson leidet an schwerer Aplastischer Anämie, einer lebensbedrohlichen Erkrankung des blutbildenden Systems. Diese Schockdiagnose erhielt seine Familie erst vor drei Monaten. Seitdem ist nichts mehr wie es war.

Seit nunmehr 13 Wochen befindet Jayson sich in der Klinik im Isolationszimmer, welches er nur für Untersuchungen verlassen darf. Sein Immunsystem wird immer schwächer. Jayson braucht jetzt zum Überleben dringend eine Stammzellspende.

„Wir hoffen so sehr, dass Jayson seinen passenden Spender findet und bald wieder ein unbeschwertes Leben führen kann“, so Dr. Michaela Seybold, Jaysons Tante. „Jayson ist noch so klein und hat trotzdem schon viel erlebt. Seine Mutter, meine Schwester Petra, war Sozialarbeiterin in Südafrika und ist in Afrika bei der Geburt von Jayson verstorben. Mein Ehemann und ich haben nicht lange gezögert und haben Jayson direkt nach seiner Geburt zu uns aufgenommen. Er ist wie ein eigener Sohn für uns. Wir können und wollen uns ein Leben ohne ihn nicht vorstellen.“

+++ 12.09.2018 +++
Auszug aus der 1. Pressemitteilung

Jayson kann nur überleben, wenn es – irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen gibt, der zur Stammzellspende bereit ist. Die Hoffnung auf den passenden Spender sinkt von Tag zu Tag. Schon seit zwölf Wochen verbringt Jayson seine Zeit in einem Isolationszimmer in der Klinik. Alexander, Jaysons siebenjähriger Bruder, wünscht sich: „Jayson soll bitte wieder daheim sein können – und auch die Mama soll wieder daheim sein.“ Um zu helfen und keine Zeit zu verlieren, organisieren Familie und Freunde gemeinsam mit der DKMS eine Registrierungsaktion in Straßenhaus.

+++ 12.09.2018 +++
Registrierungsaktion für Jayson am 23.09.2018 in Straßenhaus

Nur eine Stammzellspende kann Jaysons Leben Leben retten. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich am

Sonntag, den 23.09.2018,
zwischen 11 und 16 Uhr
in der Grundschule Straßenhaus
Schulstr. 7 
56587 Straßenhaus

als potentieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren.

Portrait Ministerin Baetzing-Lichtenthaeler
Schirmherrin: Gesundheitsministerin des Landes Rheinland-Pfalz Sabine Bätzing-Lichtenthäler

KONTAKT DKMS

DKMS
gemeinnützige GmbH

Kommunikation

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalisten und Multiplikatoren.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalisten ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.