MEDIA CENTER

 

Lulu hat viele Träume!

Online-Aktion aus Köln/Wuppertal

Lulu ist acht Jahre alt und leidet unter einer extrem seltenen Genmutation, dem GATA2-Defekt. Nur ca. 600 Menschen weltweit sind davon betroffen. Lulu hat bereits eine Immunschwäche und MDS, einer Vorstufe der Leukämie, die sehr bald zu einer akuten Leukämie führt. Die ernsten gesundheitlichen Probleme, die vor allem ihre Lunge betreffen, haben ihr Leben, das ihrer Eltern und ihrer drei jüngeren Geschwister dramatisch verändert. Lulu ist ein aufgewecktes, kreatives, fröhliches Kind mit Träumen, eine tapfere Kämpferin. Aber derzeit ist alles gefährlich für sie. Lulu kann ihre Freunde nicht sehen, nicht in die Schule gehen, keine Spielplätze besuchen und keinen Besuch bekommen. Die einzige Chance, Lulu zu heilen, ist eine Stammzelltransplantation. Doch leider kommen ihre Geschwister nicht als Spender für sie in Frage. Lulu will leben und ihre vielen Träume verwirklichen. Lass dich als potentielle:r Stammzellspender:in registrieren. Jede Registrierung schenkt Lulu und allen Blutkrebspatient:innen weltweit Hoffnung.

(…)

+++27.04.2021+++

Auszug aus der 1. Pressemitteilung

Lulu ist ein lebensfrohes kleines Mädchen. Offen, voller Energie, großartiger Ideen und immer in Bewegung. Die kleine Sportskanone liebt es zu schwimmen und Ballett zu tanzen. Sie ist ungewöhnlich kreativ und künstlerisch begabt. Wenn sie groß ist, will sie Modedesignerin werden. Mit Mama Samira ausgiebig kuscheln, mit Papa Boris basteln und tüfteln und mit ihren drei kleinen Geschwistern Noah, Luis und Liam im Garten toben – das ist ihre Welt. Doch schon früh liegt auch ein Schatten über ihrem Leben, der immer größer wird.

(…)

+++27.04.2021+++

Online-Registrierungsaktion

Lulu ist an Blutkrebs erkrankt. Wer zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich unter www.dkms.de/lulu ein Registrierungsset bestellen.

Vor dem Hintergrund einer zunehmenden Ausbreitung des neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 und der dadurch ausgelösten Atemwegserkrankung COVID-19 verschiebt die DKMS bis auf Weiteres alle geplanten Veranstaltungen und Aktionen zur Registrierung neuer potenzieller Stammzellspender:innen.

Um Patient:innen wie Lulu auch weiterhin bei der Vermittlung eines passenden Stammzellspenders unterstützen zu können, ruft die DKMS dazu auf, sich online registrieren zu lassen. Unter www.dkms.de/lulu besteht die Möglichkeit, sich über die Online-Registrierungsaktion für Lulu das Registrierungsset zu bestellen. Zu diesem Zweck kann der Link zur Aktion über alle Kanäle und weiteren Verbreitungsmöglichkeiten geteilt werden.

Ebenso ist die normale Onlineregistrierung über dkms.de jederzeit möglich!

Aktionsbetreuer:in

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen zu Ihrer Berichterstattung?

Demet Kaygusuz
Demet Kaygusuz

Telefon: 0221 940582 3514

E-Mail: kaygusuz@dkms.de

Demet Kaygusuz

Downloads

Hier können Sie sich alle Informationen einzeln oder als Paket in einer Zip-Datei herunterladen.

Fotos von Patienten zur Veröffentlichung können beim oben genannten Aktionsbetreuer angefragt werden.

Pressekits

Hier finden Sie alle Basisinformationen für die Berichterstattung zu den Patientenaktionen: Zur Übersicht Pressekits

Direkt zur Online-Aktion

Weitere Informationen zur Aktion und Registrierung finden Sie unter: www.dkms.de/lulu

Spender:in werden

PRESSEKONTAKT

Abteilung Corporate Communications

DKMS
gemeinnützige GmbH

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalist:innen und Multiplikator:innen.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender:innen oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer:innen der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalist:innen ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.