MEDIA CENTER

 

Oskar braucht Hilfe!

Aktion am 18. März 2018 in Panketal

Oskar aus Panketal liegt seit Weihnachten mit der Diagnose Blutkrebs im Krankenhaus. Dabei will der kleine Basketballer nichts lieber, als mit seinem Team zu spielen und zu gewinnen. Und mit seinem Vater hat er diesen Sommer das große Ziel, die Holzhütte im Garten fertigzustellen. Dafür muss er aber kämpfen und den Blutkrebs besiegen.

Oskar braucht Hilfe
Sein großes Ziel: den Blutkrebs zu besiegen und mit seinem Vater die Holzhütte im Garten zu bauen

UPDATE-TICKER

+++ 24.05.2018 +++
Spender für Oskar gefunden!

Tolle Neuigkeiten in Panketal: Für Oskar wurde ein passender Spender gefunden, so berichteten Angehörige auf der Facebookseite „Oskar braucht Hilfe“. Für die anstehende Transplantation drücken wir fest die Daumen!

+++ 18.03.2018 +++
Großer Andrang in Panketal

Die Registrierungsaktion in Panketal war ein voller Erfolg: 1.587 Menschen ließen sich am Sonntag als potenzielle Stammzellspender und somit als potenzielle Lebensretter für Oskar und andere Patienten registrieren. Zusätzlich dazu wurden rund 19.680 Euro an Spenden eingenommen, ein ebenso tolles Ergebnis. Schirmherr und Basketballer Robert Kulawick und GZSZ-Schauspieler Thaddäus Meilinger waren beide vor Ort und freuten sich über den großen Andrang.

Meilinger, Kulawick2
Thaddäus Meilinger, Oskars Vater und Schirmherr Robert Kulawick (von links nach rechts) gemeinsam bei der Registrierungsaktion - Fotos zur Veröffentlichung bitte direkt beim Aktionsbetreuer anfragen!

+++ 15.03.2018 +++
Auszug aus der 1. Pressemitteilung „Oskar braucht Hilfe!“

Oskar kann nur überleben, wenn es – irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen gibt, der zur Stammzellspende bereit ist. „Als ich von Oskars Krankheit und der Registrierungsaktion für ihn erfahren habe, war mir sofort klar, dass ich etwas tun möchte um ihn zu unterstützen. Ich bin selbst Vater und als Person, die in der Öffentlichkeit steht, sehe ich mich in einer besonderen Verantwortung. Durch meinen Aufruf will ich möglichst viele Menschen in die Grund- und Oberschule Schwanebeck einladen. Falls Ihr noch unentschlossen seid, ich werde da sein! Kommt auch – wir feiern das Leben! Mit jeder einzelnen Registrierung steigt die Chance für alle Erkrankten weltweit einen potenziellen Lebensretter zu finden. Blutkrebs kann jede Familie treffen! Und dann ist man selbst darauf angewiesen, dass andere als Spender registriert sind.  Ob hier in Panketal oder irgendwo anders auf der Welt.“, so die bewegenden Worte des Wahlpanketalers Thaddäus Meilinger, der selbst schon seit mehreren Jahren bei der DKMS registriert ist.

Seit Wochen arbeitet das Orgateam auf den großen Tag hin. Viele Herzen wurden berührt, viele Flugblätter und Plakate verteilt und Spenden gesammelt. Am Sonntag hat jeder Einzelne die Chance, zu helfen. Neben der Organisation der Räumlichkeiten, der Werbung und PR, der Helfersuche und der Geldspendenakquise hat das Orgateam auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm auf die Beine gestellt.

+++ 05.03.2018 +++
Schirmherr aus dem Basketball

Die Registrierungsaktion für den basketballbegeisterten Oskar hat einen Schirmherr: Robert Kulawick, der Shooting Guard des SSV Lokomotive Bernau.

Robert Kulawick
Robert Kulawick übernimmt die Schirmherrschaft der Aktion

+++ 02.03.2018 +++
Registrierungsaktion für Oskar am 18.03.2018

Der zehnjährige Oskar aus Panketal hat Blutkrebs. Eine Stammzellspende ist seine einzige Überlebenschance. Bislang ist die weltweite Suche nach seinem „genetischen Zwilling“ erfolglos. Wer gesund ist und zwischen 17 und 55 Jahren alt, kann helfen und sich am Sonntag, den 18.03.2018, in der Grund- und Oberschule Schwanebeck in Panketal als potenzieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen. Die Schirmherrschaft übernimmt Basketballer Robert Kulawick von SSV Lok Bernau. Er wird gemeinsam mit dem Schauspieler Thaddäus Meilinger, bekannt aus der RTL-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (GZSZ), die Aktion eröffnen. Auch Geldspenden werden dringend benötigt, da der gemeinnützigen Gesellschaft allein für die Registrierung jedes neuen Spenders Kosten in Höhe von 35 Euro entstehen.

Diese Aktion teilen:

Aktionsbetreuer

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen zu Ihrer Berichterstattung?

Stefanie Doss
Stefanie Doss

Telefon: 030 83227 9710

E-Mail: doss@dkms.de

Links

Downloads

Hier können Sie sich alle Informationen einzeln oder als Paket in einer Zip-Datei herunterladen.

Fotos von Patienten zur Veröffentlichung können beim oben genannten Aktionsbetreuer angefragt werden.

Pressekits

Hier finden Sie alle Basisinformationen für die Berichterstattung zu den Patientenaktionen: Zur Übersicht Pressekits

Aktionskalender

Weitere Informationen zur Anfahrt und zum Spendenkonto finden Sie unter: www.dkms.de/de/oskar-braucht-hilfe-panketal

KONTAKT DKMS

DKMS
gemeinnützige GmbH

Kommunikation

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalisten und Multiplikatoren.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalisten ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.