MEDIA CENTER

 

Pietro muss in die Overtime

Online-Aktion aus Ottobrunn

Seit er sechs Jahre alt ist, steht der 22-jährige Pietro für den ERSC Ottobrunn auf dem Eis. Er ist ein Kämpfer, ein Teamplayer, Verteidiger mit Leib und Seele! Bereits 2017 bekam er zum ersten Mal die Diagnose Blutkrebs. Ohne zu zögern hat er den Kampf aufgenommen und konnte durch die Stammzellspende seiner Schwester die Krankheit bezwingen. Nur ein Jahr später stand er mit seiner Mannschaft wieder auf dem Eis, hat sein Medizinstudium wieder aufgenommen und wollte voll durchstarten. Doch leider hat ihm die Krankheit erneut einen Strich durch die Rechnung gemacht: der Krebs ist zurück und Pietro braucht einen zweiten Spender, um zu überleben. Für Pietro ist klar: Aufgeben ist keine Option! Alleine kann er den Kampf jedoch nicht gewinnen. Sei dabei und hilf Pietro und anderen Patienten mit deiner Registrierung bei der DKMS!

Foto Pietro
Pietro ist an Blutkrebs erkrankt - Foto bitte beim Aktionsbetreuer anfragen

UPDATE TICKER

+++ 22.07.2020 +++
Auszug aus der 2. Pressemitteilung

(…)

Obwohl Pietro in den letzten Wochen viel Zeit im Krankenhaus verbracht hat, hat er seine positive Einstellung und seinen Lebensmut nie verloren. Selbst im Krankenhaus hat Pietro, der seit seiner Kindheit beim ERSC Ottobrunn als Eishockeyspieler aktiv ist, seine Sportsachen dabei, um auf dem Fahrrad im Krankenhaus weiterhin aktiv zu bleiben. Vor Kurzem hat der 22-Jährige sogar eine Prüfung aus dem Krankenhausbett geschrieben und diese mit einer sehr guten Note bestanden.
Seine Familie, seine Freunde und der Verein unterstützen Pietro, wo sie nur können. Die Jugendlichen des Vereins haben in Ottobrunn und Umgebung jeden Haushalt mit Flugblättern versorgt, um auf das Schicksal von Pietro aufmerksam zu machen. Zur großen Freude des Vereins, steht auch die gesamte Eishockey-Gemeinde in dieser schweren Zeit zusammen. So haben der Verband, die DEL und die DEL2 sowie viele andere Profivereine und Spieler den Aufruf für Pietro auf ihren Social-Media-Kanälen geteilt. Trotzdem kann ihm nur eine erneute Stammzellspende das Leben retten. Über die gemeinsam organisierte Online-Aktion haben sich bereits über 600 Menschen ein Registrierungsset nach Hause bestellt. Doch nur, wer auch sein Set zurückschickt, kann als potenzieller Spender gefunden werden.
Herr Dr. Kulzer und Herr Wicker aus Ottobrunn haben bereits Stammzellen gespendet und würden es jederzeit wieder machen. Herr Wicker weiß noch genau, wie er sich in dem Moment gefühlt hat, als klar war, dass er als Spender infrage kommt: „Das machte mich sehr glücklich, stolz und hoffnungsvoll. Es fühlte sich einfach nur richtig an.“ Herr Wicker hat mittels Knochenmarkentnahme für „seinen“ Patienten Stammzellen gespendet.

(…)

+++ 29.06.2020 +++
Auszug aus der 1. Pressemitteilung

(…)

Seit er sechs Jahre alt ist, steht der 22-jährige Pietro für den Eishockeyverein ERSC Ottobrunn auf dem Eis. Er ist ein Kämpfer, ein vorbildlicher Teamplayer und ein Verteidiger mit Leib und Seele! Als Pietro im Jahr 2017 zum ersten Mal die Diagnose Blutkrebs erhielt, stellte das sein Leben völlig auf den Kopf. Doch ohne zu zögern hat er damals den Kampf aufgenommen und konnte durch die Stammzellspende seiner Schwester die Krankheit bezwingen. Nur ein Jahr später stand er mit seiner Mannschaft wieder auf dem Eis, hat sein Medizinstudium wieder aufgenommen und wollte wieder voll durchstarten. Doch die Krankheit hat ihm erneut einen Strich durch die Rechnung gemacht: der Krebs ist zurück und Pietro braucht einen zweiten Spender. Er kann nur überleben, wenn es – irgendwo auf
der Welt – einen Menschen mit nahezu gleichen Gewebemerkmalen gibt, der zur Stammzellspende bereit ist. Um die Suche nach einem „genetischen Zwilling“ für Pietro und auch andere Patienten zu unterstützen, ruft seine Familie mit der Unterstützung des ERSC Ottobrunn gemeinsam mit der DKMS dazu auf, sich als potenzielle Stammzellspender zu registrieren. Da auf Grund der anhaltenden Corona-Pandemie die Registrierungsaktion nicht wie üblich an einem zentralen Veranstaltungsort stattfinden kann, erfolgt diese – zum Schutz der Bevölkerung – ausschließlich online. „Wir sind froh, dass wir über diesen Weg auch in dieser besonderen Situation zur Registrierung aufrufen können“, so
Mario Scherb von der DKMS. „Denn trotz der Pandemie sind ja auch weiterhin viele Patienten wie Pietro auf eine lebensrettende Stammzellspende angewiesen. Umso wichtiger ist es, dass jetzt viele Menschen mitmachen und sich registrieren lassen!“

(…)

+++29.06.2020+++
Online-Registrierungsaktion

Pietro ist an Blutkrebs erkrankt. Eine Stammzellspende ist seine einzige Überlebenschance. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich unter www.dkms.de/pietro ein Registrierungsset bestellen.

Vor dem Hintergrund einer zunehmenden Ausbreitung des neuartigen Coronavirus Sars-COV-2 und der dadurch ausgelösten Atemwegserkrankung COVID-19 verschiebt die DKMS bis auf Weiteres alle geplanten Veranstaltungen und Aktionen zur Registrierung neuer potenzieller Stammzellspender.

Um Patienten wie Pietro auch weiterhin bei der Vermittlung eines passenden Stammzellspenders unterstützen zu können, ruft die DKMS dazu auf, sich online registrieren zu lassen. Unter www.dkms.de/pietro besteht die Möglichkeit, sich über die Online-Registrierungsaktion für Pietro das Registrierungsset zu bestellen. Zu diesem Zweck kann der Link zur Aktion über alle Kanäle und weiteren Verbreitungsmöglichkeiten geteilt werden.

Ebenso ist die normale Onlineregistrierung über dkms.de jederzeit möglich!

PRESSEKONTAKT

Abteilung Kommunikation

DKMS
gemeinnützige GmbH

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalisten und Multiplikatoren.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalisten ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.