MEDIA CENTER

 

Severin will leben!

Aktion am 25. Februar 2018 in Köln

Der 12-jährige Severin aus Köln liebt das Leben und seine Freunde. Fußball und Inline-Hockey sind seine große Leidenschaft. Doch damit ist plötzlich alles vorbei: Severin hat Blutkrebs. Nur ein passender Spender kann sein Leben retten.

Severin will leben
Severin sucht einen Stammzellspender - Fotos zur Veröffentlichung bitte direkt beim Aktionsbetreuer anfragen!

UPDATE-TICKER

+++ 21.03.2018 +++
Spender für Severin gefunden!

Tolle Neuigkeiten in Köln: Für Severin wurde ein passender Stammzellspender gefunden. Am Ende ging alles schnell, sodass Severin heute bereits die Transfusionen erhält – eine große Erleichterung für alle!

https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1811682048894248&id=1776176772444776

+++ 25.02.2018 +++
Der Aktionstag

Volles Haus in Köln-Sürth! Den ganzen Tag strömten die Menschen in die Gebrüder-Grimm-Schule um Severin und allen anderen Blutkrebspatienten, die dringend auf eine Stammzellspende angewiesen sind, ihre Solidarität auszudrücken. 1554 neue potenzielle Spender haben sich damit in die DKMS aufnehmen lassen und könnten schon bald eine zweite Chance auf Leben ermöglichen.

Große Unterstützung für Severin und die Aktion auch heute durch Giovanni Zarrella, der schon im Vorfeld zur Unterstützung aufrief. Gemeinsam war er heute mit Kumpel Mike Leon Grosch vor Ort:

https://twitter.com/dkmsinsights_de/status/967737046260477952

severin
Großer Andrang heute in der Gebrüder-Grimm-Schule in Köln-Sürth. Für das leibliche Wohl wurde auch gesorgt.
IMG-20180225-WA0012
Mehr als 1500 neue potenzielle Stammzellspender konnte das Helferteam heute registrieren!

+++24.02.2018+++
Schmelzer und Reus richten Worte an Severin

Nur noch einen Tag bis zur Registrierungsaktion in Köln-Sürth: Genug Zeit für ein weiteres Highlight! Nachdem sich bereits diverse Nationalspieler mit einer Videobotschaft an Severin gewandt haben (siehe unten), haben zwei weitere Stars ein paar emotionale und aufmunternde Worte an Severin gerichtet, der sich als Fan von Borussia Dortmund über das Video von Marcel Schmelzer und Marco Reus ganz besonders gefreut haben dürfte:

https://www.facebook.com/1776176772444776/videos/1783916075004179

+++ 23.02.2018 +++
Große Ankündigung für Sonntag

Heute hat der „Kölner Stadt-Anzeiger“ online nochmal prominent über Severin berichtet. Den Artikel können Sie hier lesen. „80 ehrenamtliche Helfer sorgen am Sonntag für den reibungslosen Ablauf der Registrierungsaktion, Verpflegung steht bereit. Auch Künstler Zarrella sowie vier lokale Bands werden vor Ort sein.

+++ 21.02.2018 +++
Auszug aus der 2. Pressemitteilung

„Wir können es kaum glauben“, sagt Susann Stark. Die Freundin von Severins Eltern ist mit einem zehnköpfigen Team seit zwei Wochen unermüdlich auf den Beinen, um alle Vorbereitungen für das bevorstehende Wochenende zu planen. Tausende Handzettel wurden verteilt, hunderte Plakate geklebt, umfangreiche digitale Aufrufe gestartet, Feuerwehr, Polizei, Schulen, Unis, Firmen, Vereine und Kindergärten wurden mobilisiert.

Severins Eltern erfahren Hilfe von allen Seiten. „Nie hätten wir mit einer solchen Unterstützung gerechnet. Die unglaubliche Hilfsbereitschaft der Menschen gibt unserer Familie in dieser schweren Zeit viel Kraft. Wir wünschen uns im Moment nur eines: dass sich am 25. Februar viele Menschen  wenige Minuten Zeit nehmen und sich als potentielle Lebensretter registrieren lassen. Durch Severins Leben auf der Krankenstation haben wir erfahren, wie viele weitere Patienten es in unserer Region gibt, die auf einen passenden Spender angewiesen sind. Aus unserem Hilferuf ist eine Bewegung geworden, die Zusammenhalt gibt und uns allen Hoffnung schenkt. Es zählt wirklich jeder Einzelne. Denn jeder Einzelne könnte der passende Spender für unseren Sohn oder einen anderen Patienten sein.“

80 ehrenamtliche Helfer sorgen für einen reibungslosen Ablauf. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Unterstützt werden die vielen Helfer vom Sänger und Moderator Giovanni Zarella, der  von Beginn an unermüdlich unterwegs ist, um für die Aktion zu werben. Dank eines Videos, das er mit sechs deutschen Fußballnationalspielern (David Alaba, Jérôme Boateng, Ilkay Gündogan, Antonio Rüdiger, Sami Khedira sowie der Kölner Mittelfeldstar Leonardo Bittencourt) für Severin gedreht hat, haben sich bereits in wenigen Stunden bundesweit 800 Personen registrieren lassen. Giovanni Zarellea selbst wird am Sonntag mit vier weiteren lokalen Bands vor Ort sein.

Giovanni trifft Severin
TV-Promi und DKMS-Unterstützer Giovanni Zarella, (r.) zusammen mit Severin (M.) und Susann Stark, einer Freundin von Severins Mutter und Initiatorin der Aktion.

+++ 20.02.2018 +++
Fußballstars unterstützen Severin

Die Fußball-Stars David Alaba, Jérôme Boateng, Ilkay Gündogan, Antonio Rüdiger, Sami Khedira sowie der Kölner Mittelfeldstar Leonardo Bittencourt haben ein Video ins Internet gestellt, in dem sie direkt dem 12-Jährigen Mut zusprechen und ihre Unterstützung zeigen. Organisiert und verbreitet hat das Video der Musiker und TV-Radio-Moderator Giovanni Zarrella, der selbst am Wochenende auf der Aktion vor Ort unterstützen wird.

https://www.facebook.com/giozarrella/videos/10155994002657508

+++ 16.02.2018 +++
FC-Vizepräsident Toni Schumacher ruft auf

Toni Schumacher ist nicht nur Vizepräsident des 1. FC Köln, sondern auch langjähriger DKMS-Unterstützer. Als Kölner, der genauso wie Severin im Stadtteil Sürth lebt, ist es ihm ein besonderes Anliegen, für die Aktion am 24.02. aufzurufen:

https://www.youtube.com/watch?v=Z-fGC4MeAO0

+++ 16.02.2018 +++
Emotionales Video von Severin

Auf der Facebook-Seite „Severin will leben“ wurde ein Video veröffentlicht, das wir Ihnen hier präsentieren möchten:

https://www.facebook.com/1776176772444776/videos/1776226195773167

+++ 14.02.2018 +++
Auszug aus der 1. Pressemitteilung

Der Herbsturlaub im Oktober 2015 in der Türkei sollte perfekt werden. Doch bereits am zweiten Tag zeigt Severin schnelle Ermüdungserscheinungen und hat keinen Appetit. Gegen Ende des Urlaubs isst er gar nichts mehr, liegt nur noch im Bett, Gesicht und Hals sind geschwollen, er hustet heftig. Die Rückreise nach Köln wird nervenaufreibend: Im Flugzeug hat er akute Atemnot und Erstickungsanfälle. Unmittelbar nach der Landung fahren die Eltern mit Severin ins Krankenhaus. Nach mehreren Untersuchungen dann die erschütternde Diagnose: Severin leidet an einem T-Zell-Lymphom, einer besonderen Form von Blutkrebs. Nach neun Monaten im Krankenhaus mit teils lebensgefährlichen Komplikationen ist die Therapie erfolgreich abgeschlossen. Endlich darf und Severin nach Hause zu seinen Geschwistern und wieder am ganz normalen Leben teilnehmen.

Er ist glücklich, spielt mit seinen Freunden Fußball und Tennis und entdeckt ein neues Hobby: Inline-Hockey. Alles scheint gut.

Dann kurz vor Weihnachten der nächste Schock: am 22.12.2017 veranlasst der Onkologe – lediglich aufgrund eines auffälligen Blutwertes  – ein Röntgenbild zur Kontrolle. Dieses zeigt, dass der Tumor genau an derselben Stelle zurückgekehrt ist. Die Chemo startet bereits am gleichen Abend. Ein Rezidiv (Rückfall) muss allerdings aggressiver behandelt werden als die Ersterkrankung – Severin erhält deshalb eine Hochrisiko-Chemo. Inzwischen steht fest, dass nur ein passender Stammzellspender Severins Leben retten kann. Das heißt: Severin kann nur überleben, wenn es – irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen gibt, der zur Stammzellspende bereit ist. Bislang wurde weltweit noch kein passender Spender gefunden.

Um nicht tatenlos zu sein, organisieren Severins Freunde und Familie eine große Aktion zur Gewinnung neuer Stammzellspender. „Wir freuen uns über jeden einzelnen, der an der Aktion teilnimmt“, so Severins Eltern. „Bitte lasst Euch als Stammzellenspender registrieren. Damit schenkt ihr etwas Außergewöhnliches – die Hoffnung auf ein neues Leben. Lasst uns zusammen alle Kräfte bündeln, denn Zweifeln ist keine Option. Wir kämpfen gemeinsam, für unseren Sohn, der noch so viel vor hat und mit allen Sinnen leben will und für viele andere Menschen, die auf einen Lebensretter warten.“

+++ 09.02.2018 +++
Registrierungsaktion für Severin am 25. Februar 2018 in Köln: Toni Schumacher übernimmt Schirmherrschaft

PRESSEKONTAKT

Abteilung Corporate Communications

DKMS
gemeinnützige GmbH

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalist:innen und Multiplikator:innen.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender:innen oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer:innen der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalist:innen ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.