MEDIA CENTER

 

Tom sucht Helden!

Aktion am 22. Juni 2018 in Lippetal

Der sechsjährige Tom aus Lippetal ist zum zweiten Mal an Blutkrebs erkrankt. Eine Stammzellspende ist seine einzige Überlebenschance. Um zu helfen organisiert sein Kindergarten, die Kita Spatzenhausen, gemeinsam mit Freunden der Familie und der DKMS eine Registrierungsaktion. Sie appellieren gemeinsam an die Bevölkerung: „Macht mit bei der Registrierung! Vielleicht sind Eure Stammzellen die Rettung für Tom oder einen anderen Patienten! Wir danken Euch von Herzen.“

Foto Tom
Tom ist an Blutkrebs erkrankt - Fotos zur Veröffentlichung bitte direkt beim Aktionsbetreuer anfragen!

UPDATE-TICKER

+++ 25.06.2018 +++
864 potenzielle Lebensretter!

Großer Andrang in Lippetal: 864 Menschen kamen vergangenen Freitag in die Kita Spatzenhausen, um sich dort als potenzielle Stammzellspender registrieren zu lassen – darunter eine ganze Fußballmannschaft. Niemand ließ sich von Wind und Wetter abhalten, sodass die 67 Helfer stets gut beschäftigt waren. Weiterhin kam eine tolle Summe von knapp 10.531 Euro an Geldspenden zusammen. Herzlichen Dank an alle Unterstützer und Helfer!

+++ 20.06.2018 +++

Auszug aus der 2. Pressemitteilung

Viele Blutkrebspatienten, und dazu gehört auch der 6-jährige Tom, können nur überleben, wenn es – irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen gibt, der zur Stammzellspende bereit ist.

„Macht mit bei der Registrierung! Vielleicht sind Eure Stammzellen die Rettung für einen Patienten! Wir danken Euch von Herzen.“ appellieren die Initiatoren von Toms Kita Spatzenhausen. Die  Initiativgruppe organisiert gemeinsam mit der DKMS die Registrierungsaktion in Lippetal.

„Als wir von seiner Krankheit erfuhren, haben wir uns sofort dazu entschlossen, tätig zu werden und eine Registrierungsaktion zu organisieren“, betont Silvia Lichte, stellvertretende Kita-Leitung. „Wir können nicht einfach nur zuschauen.“

Unterstützt wird die Aktion von Geschäften, Vereinen und engagierten Helfern aus Lippetal und der näheren Umgebung, die sich sofort nach Bekanntgabe gemeldet und ihre Hilfe angeboten haben, beispielsweise durch Sach- und Geldspenden oder ehrenamtliche Unterstützung.

Foto_Kita_MC
Das Orgateam der Kita Spatzenhausen wirbt für die Registrierungsaktion am 22.6.

+++ 06.06.2018 +++
Auszug aus der 1. Pressemitteilung

Tom kann nur überleben, wenn es – irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen gibt, der zur Stammzellspende bereit ist. „Macht mit bei der Registrierung! Vielleicht sind Eure Stammzellen die Rettung für Tom oder einen anderen Patienten! Wir danken Euch von Herzen.“ appellieren die Initiatoren seiner KiTa Spatzenhausen. Die  Initiativgruppe organisiert gemeinsam mit der DKMS die Registrierungsaktion in Lippetal.

+++ 04.06.2018 +++
Registrierungsaktion für Tom am 22.06.2018 in Lippetal

Tom ist bereits zum zweiten Mal an Blutkrebs erkrankt. Eine Stammzellspende ist seine einzige Überlebenschance. Die Suche nach einem „genetischen Zwilling“ blieb bisher erfolglos. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich am Freitag, den 22. Juni 2018 in der Kita Spatzenhausen in Lippetal zwischen 12 und 18 Uhr als potenzieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen.

Aktionsbetreuer:in

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen zu Ihrer Berichterstattung?

Pamela Kölbl
Pamela Kölbl

Telefon: 0221 940582 3526

E-Mail: koelbl@dkms.de

Pamela Kölbl

Downloads

Hier können Sie sich alle Informationen einzeln oder als Paket in einer Zip-Datei herunterladen.

Fotos von Patienten zur Veröffentlichung können beim oben genannten Aktionsbetreuer angefragt werden.

Links

Digitale Pressemappen

Hier finden Sie alle Basisinformationen für die Berichterstattung zu den Patientenaktionen:Zur Übersicht Digitale Pressemappen

Spender:in werden

PRESSEKONTAKT

Abteilung Corporate Communications

DKMS
gemeinnützige GmbH

Aachener Str. 1042

50858 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalist:innen und Multiplikator:innen.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender:innen oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer:innen der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalist:innen ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.

0