Weihnachten nicht ohne Papa › DKMS Media Center

MEDIA CENTER

 

Weihnachten nicht ohne Papa

Online-Aktion aus Stolberg

„Für unseren Papa gibt es nichts, wirklich gar nichts Wichtigeres auf der Welt, als Familie. Diese Zeit im Jahr ist eigentlich seine Lieblingszeit. Plätzchen backen, Lichterketten aufhängen, jeden einzelnen Weihnachtsfilm gucken, Weihnachtsgeschenke und, weil er es nicht abwarten kann, auch Vor-Weihnachtsgeschenke einpacken. Unser Papa ist erst glücklich, wenn wir es sind. Und deswegen kämpft er auch seit zwei Jahren für uns gegen Lymphdrüsenkrebs."

UPDATE TICKER

+++17.01.2022+++

Josef hat den Kampf verloren

Leider hat uns die traurige Nachricht erreicht, dass Josef den Kampf gegen den Blutkrebs verloren hat und vor einigen Tagen verstorben ist. Wir wünschen Familie und Freunden viel Kraft in dieser schweren Zeit.

+++10.12.2021+++

Auszug aus dem Interview mit Tochter Denise

(…)

Wie habt ihr gemerkt, dass etwas nicht stimmt?

Im Februar 2020 haben wir seinen Husten noch für eine Erkältung gehalten und den ein oder anderen Corona-Witz gemacht. Als sein Husten nach Wochen nicht besser wurde, und jede klassische Erkältungsbehandlung erfolglos blieb, wurde ein CT gemacht. Dabei wurde festgestellt, dass ein eigentlich harmloses Lymphom, das seit Jahren unverändert geblieben war, nun doch langsam gewachsen war.

Und wie ging es dann weiter?

Das indolente, follikuläre Lymphom ist mit einer Chemotherapie behandelt worden, die zunächst wirksam schien. Leider ist der Tumor während der Therapie zu einem deutlich aggressiveren, diffusen, großzelligen B-Zell-Lymphom (DLBCL) transformiert. Die Chemotherapie wurde umgestellt. Auch hier zeigte sich anfänglich ein guter Verlauf, aber das Lymphom kam schon wenige Wochen nach der letzten Chemo-Dosis wieder, zusammen mit einer schweren Lungenentzündung. Die Teilnahme an einer Studie ermöglichte eine Car-T-Zell-Behandlung. Da nach Abschluss noch Tumorreste vorhanden waren, wurde eine Hochdosis-Chemotherapie mit anschließender, autologer Stammzelltherapie durchgeführt. Endlich schien diese, sehr schwere und kräftezehrende Therapie angeschlagen zu haben. Trotz einer abermals schweren Lungenentzündung, waren und blieben alle Tumorherde weg. Für kurze Zeit. Denn nach 5 Monaten kamen die Beschwerden wieder und der Tumor ist noch schneller gewachsen als zuvor. Eine erneute Car-T-Zell-Therapie kam leider nicht in Frage, da der Tumor die benötigten Oberflächenproteine nicht mehr exprimiert. Aktuell bekommt er erneut eine Chemotherapie zur Eindämmung des Tumors und zur Vorbereitung auf die allogene Stammzelltherapie.

(…)

Tochter Denise hat außerdem auf dem eigenen Wissenschaftskanal auf YouTube ein informatives Video zur Stammzellspende veröffentlicht. 

+++08.12.2021+++

Online-Registrierungsaktion

Josef ist an Lymphdrüsenkrebs erkrankt. Wer zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich unter www.dkms.de/josef ein Registrierungsset bestellen.

Vor dem Hintergrund einer zunehmenden Ausbreitung des neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 und der dadurch ausgelösten Atemwegserkrankung COVID-19 verschiebt die DKMS bis auf Weiteres alle geplanten Veranstaltungen und Aktionen zur Registrierung neuer potenzieller Stammzellspender:innen.

Um Patient:innen wie Josef auch weiterhin bei der Vermittlung von passenden Stammzellspender:innen unterstützen zu können, ruft die DKMS dazu auf, sich online registrieren zu lassen. Unter www.dkms.de/josef besteht die Möglichkeit, sich über die Online-Registrierungsaktion für Josef das Registrierungsset zu bestellen. Zu diesem Zweck kann der Link zur Aktion über alle Kanäle und weiteren Verbreitungsmöglichkeiten geteilt werden.

Ebenso ist die normale Onlineregistrierung über dkms.de jederzeit möglich!

Aktionsbetreuer:in

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen zu Ihrer Berichterstattung?

Annika Schirmacher
Annika Schirmacher

Telefon: +49 157 80 58 87 14

E-Mail: schirmacher@dkms.de

Annika Schirmacher

Downloads

Hier können Sie sich alle Informationen einzeln oder als Paket in einer Zip-Datei herunterladen.

Fotos von Patienten zur Veröffentlichung können beim oben genannten Aktionsbetreuer angefragt werden.

Digitale Pressemappen

Hier finden Sie alle Basisinformationen für die Berichterstattung zu den Patientenaktionen:Zur Übersicht Digitale Pressemappen

Direkt zur Online-Aktion

Weitere Informationen zur Aktion und Registrierung finden Sie unter:www.dkms.de/aktiv-werden/online-aktionen/josef

Spender:in werden

PRESSEKONTAKT

Abteilung Corporate Communications

DKMS
gemeinnützige GmbH

Aachener Str. 1042

50858 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalist:innen und Multiplikator:innen.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender:innen oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer:innen der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalist:innen ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.

0