MEDIA CENTER

 

Werde Lebensretter für Maike und für andere

Aktion am 18. August 2019 in Jessen (Elster)

Seit ihrer Geburt ist Maike fast täglich im Krankenhaus. Als sie sechs Monate alt war, erhielt sie die Diagnose Blutkrebs. Als die Intensivtherapie vorbei war und es Maike wieder gut ging, heirateten ihre Eltern. Als junge Familie haben sie schon so viel durchgestanden, endlich ist das Grauen vorbei – so der Anschein. Im Juli 2019 kommt der Rückschlag: Dieses Mal braucht Maike eine Stammzellspende, um zu überleben. Sie ist inzwischen ein Jahr alt und überrascht trotz ihrer lebensbedrohlichen Krankheit mit ihrem Frohsinn. „Maike hat noch nichts von der Welt gesehen, diese Möglichkeit muss sie unbedingt bekommen!“ sagen die Initiatorinnen der Aktion, Fußballkameradinnen von Maikes Mama.

Werde Lebensretter für Maike und für andere
Maike ist an Blutkrebs erkrankt - Fotos zur Veröffentlichung bitte direkt beim Aktionsbetreuer anfragen.

UPDATE TICKER

+++ 19.08.2019 +++
Hoffnungsvolle Nachrichten von Maike

Für die einjährige Maike konnte ein passender Spender gefunden werden. Laut der Mitteldeutschen Zeitung soll die Transplantation bereits im September stattfinden – für die Eltern eine große Erleichterung. Die DKMS denkt an Maike und wir hoffen, dass ihr Körper die Stammzellspende gut annimmt!

+++ 19.08.2019 +++
Erfolgreiche Aktion

Im Rahmen der Registrierungsaktion für Maike in Jessen haben sich 342 Personen als potenzielle Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen. Zusätzlich wurden 1.909 Euro an Geldspenden eingenommen. Vielen Dank an alle Helfer und Unterstützer!

+++16.08.2019+++
Auszug aus der 1. Pressemitteilung

Mit der Diagnose Akute Leukämie, die Maikes Eltern wie ein Schock traf, als ihr Baby sechs Monate alt war, begann auch die Zeit der Ungewissheit. Es folgten lange Krankenhausaufenthalte und eine Intensivtherapie. Einige Monate nach dem Ende der Therapie ging es Maike wieder gut. Alle atmeten auf, Maikes Eltern heirateten, das Familienglück sollte perfekt sein.

Nur wenige Monate später ein erneuter Schock: Der Blutkrebs ist zurück! Dieses Mal noch aggressiver. Maike kann nur überleben, wenn es – irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen gibt, der zur Stammzellspende bereit ist. „

Deshalb ist es wichtig, dass sich möglichst viele Menschen als potenzielle Stammzellspender registrieren lassen. Denn nur dann können sie als Lebensretter gefunden werden“, weiß die Initiativgruppe, bestehend aus den Fußballkameradinnen von Maikes Mama. Wie selbstverständlich handelten sie und beschlossen, dem Generationenturnier eine öffentliche Registrierungsaktion anzuschließen. Sie alle bitten, dass sich jeder gesunde Mensch zwischen 17 und 55 Jahren, der noch nicht als potentieller Stammzellspender registriert wurde, in die DKMS aufnehmen lässt.

(…)

Seit zwei Wochen sitzt die Gruppe regelmäßig zusammen. Sie sucht und koordiniert ehrenamtliche Helfer, verteilt Flugblätter und sammelt Spendengelder für die Aktion. „Maike verliert nie ihre gute Laune, sie hat immer Tage, an denen sie fröhlich ist und einen fitten Eindruck macht“, sagt Saskia Hügli, die Hauptinitiatorin. „Sie ist außerdem noch so klein und hat noch nichts von der Welt gesehen, diese Möglichkeit muss sie unbedingt bekommen“, sind sich die Initiatorinnen einig.

+++02.08.2019+++
Registrierungsaktion für Maike am 18.08.2019

Maike ist an Blutkrebs erkrankt. Ihre einzige Überlebenschance ist eine Stammzellspende. Um ihr zu helfen, organisieren Fußballkameradinnen von Maikes Mutter gemeinsam mit der DKMS eine Registrierungsaktion. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich am

Sonntag, den 18. August 2019
zwischen 10 und 14 Uhr
Am Sportplatz 2
06917 Jessen (Elster)

als potentieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen.

PRESSEKONTAKT

Abteilung Kommunikation

DKMS
gemeinnützige GmbH

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalisten und Multiplikatoren.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalisten ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.