MEDIA CENTER

 

Wir!

Online-Aktion aus Staufen im Breisgau

Unser junges Glück schien perfekt: Wir, Alexander und Jennifer, sind ein Paar voller gemeinsamer Zukunftspläne und Träume. Eine Reise um die Welt. Eine neue Wohnung. Eine eigene Familie. Doch dann wurde uns schlagartig der Boden unter den Füßen weggezogen. Alexander hat Blutkrebs! Aufgeben? Nein, das war für uns noch nie eine Option! Alexander ist eine Kämpfernatur und ich bin stolz darauf, mit wie viel Kraft und Zuversicht er jeden neuen Tag bestreitet. Aber alleine schafft er es nicht! Jetzt ist dein Handeln gefragt! Registriere dich als Stammzellspender. Erhöhe Alexanders Chance auf ein weiteres Leben und die von vielen anderen suchenden Patienten. Danke!

+++17.03.2021+++
Auszug aus der 1. Pressemitteilung

Jennifer und Alexander. Zwei starke, empathische Menschen, eine große Liebe. Sie reisen viel und gerne, sind neugierig auf fremde Menschen und Kulturen. Ihre gemeinsame Leidenschaft ist das Unbekannte. Nicht die großen touristischen Ziele stehen im Fokus, sondern das Eintauchen in andere Existenzweisen. Das Leben und die Geschichten der Einheimischen – das ist es, was sie immer wieder in die Ferne treibt. Sie sind ein gutes Team, beide haben die gleiche Blickrichtung. Sie planen ihre Zukunft, suchen gerade ein neues gemeinsames Zuhause. „Wir hatten das schönste Leben der Welt“, sagen beide. Doch dann kommt alles anders.

Alex fühlt sich schlapp, hat Fieber, Hals- und Gliederschmerzen. Alles spricht für einen grippalen Infekt – nichts Besorgniserregendes. Wegen der Corona-Pandemie bittet er seinen Hausarzt telefonisch, ihn krank zu schreiben. Doch nach Ablauf des ärztlichen Attestes geht es Alex nicht besser. Im Gegenteil. Ein Corona-Test, den er vorsorglich macht, ist negativ. Am darauffolgenden Wochenende verstärken sich die Symptome. Sein Arzt nimmt ihm Blut ab, die Ergebnisse beunruhigen ihn. Er überweist Alex in die Freiburger Uniklinik. Jennifer fährt ihn hin, darf ihn aber wegen der strengen Corona-Maßnahmen nicht begleiten. Alex ist guten Mutes, weil er sicher ist, dass ihm hier endlich geholfen und Jenny ihn nach kurzer Zeit wieder abholen wird.

Es ist nur vier Stunden später, fast Mitternacht, als Jennifer eine Nachricht auf ihrem Handy erreicht, die alles verändert: Alex hat Leukämie. Blutentnahmen, ein MRT und eine Knochenmarkpunktion haben den Verdacht bestätigt. Plötzlich steht die Welt still.

„Ich stand vollkommen unter Schock. Wir hatten eher mit einer verschleppten Grippe gerechnet. Alex ist für mich der wichtigste Mensch der Welt. Und plötzlich erfahre ich, dass sein Leben in Gefahr ist. Ich war fassungslos, entsetzt, aufgewühlt und vor allem so unglaublich hilflos“ erinnert sich Jennifer. „Seitdem muss ich es irgendwie mit meinem Gewissen vereinbaren, dass ich nicht an Alex Seite sein kann. Natürlich ist es mein größtes Bedürfnis, einfach bei ihm zu sein und ihm Beistand zu leisten. Aber Corona macht das unmöglich. Ihn alleine zu wissen und ihm nicht helfen zu können, belastet mich extrem.“

Seit dem 05. März bekommt Alex Chemotherapien. Inzwischen steht fest, dass nur eine Stammzelltransplantation sein Leben retten kann. Das heißt, Alex ist abhängig von einem Fremdspender – ein weiterer Punkt, der die Hilflosigkeit von Jennifer und Alex Familie verstärkt. Das Nichtstun ist schwer zu kompensieren. Aber dann fassen sie einen Plan: Um nicht nur im Wartemodus zu verharren, sondern selbst aktiv zu werden und die Suche nach einem „genetischen Zwilling“ zu unterstützen, rufen Jennifer, Alex‘ Familie und seine Freunde deshalb gemeinsam mit der DKMS dazu auf, sich als potenzielle:r Stammzellspender:innen registrieren zu lassen. Denn ohne Fremdspender:in kann Alex den Krebs nicht besiegen.

Nach dem ersten Schock hat Alex sich gefasst, ist entschlossen zu kämpfen: „Ich möchte leben. Erfahrungen sammeln, die Welt entdecken. Und vor allem möchte ich mit Jennifer alt werden. Es gibt so viele Dinge, die ich noch vorhabe. Für mich gibt es viele Gründe, zu kämpfen.“

Aber Alex kann nur überleben, wenn es – irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu gleichen Gewebemerkmalen gibt, der zur Stammzellspende bereit ist. „Die Online-Aktion ist unsere Art des Beistandes. Wir möchten Alex das Gefühl geben, dass wir etwas Sinnvolles für ihn tun. Jetzt hoffe ich auf große Anteilnahme. Denn Alex ist die Liebe meines Lebens. Er ist mein bester Freund, mein Komplize und Lebensgefährte. Kurz: der tollste Mensch an meiner Seite, den ich mir vorstellen kann. Ich möchte ihn nicht verlieren. Deshalb bitte ich, auch im Namen seiner Familie und Freunde – lasst euch registrieren. Damit schenkt ihr Alex Hoffnung auf das Größte, was es gibt – einfach nur LEBEN! Allen, die sich an dieser Aktion beteiligen, danken wir von ganzem Herzen.“

+++16.03.2021+++
Online-Registrierungsaktion

Alexander ist an Blutkrebs erkrankt. Wer zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich unter www.dkms.de/wir ein Registrierungsset bestellen.

Vor dem Hintergrund einer zunehmenden Ausbreitung des neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 und der dadurch ausgelösten Atemwegserkrankung COVID-19 verschiebt die DKMS bis auf Weiteres alle geplanten Veranstaltungen und Aktionen zur Registrierung neuer potenzieller Stammzellspender.

Um Patient:innen wie Alexander auch weiterhin bei der Vermittlung von passenden Stammzellspender:innen unterstützen zu können, ruft die DKMS dazu auf, sich online registrieren zu lassen. Unter www.dkms.de/wir besteht die Möglichkeit, sich über die Online-Registrierungsaktion für Alexander das Registrierungsset zu bestellen. Zu diesem Zweck kann der Link zur Aktion über alle Kanäle und weiteren Verbreitungsmöglichkeiten geteilt werden.

Ebenso ist die normale Onlineregistrierung über dkms.de jederzeit möglich!

Aktionsbetreuer:in

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen zu Ihrer Berichterstattung?

Stefanie Doss
Stefanie Doss

Telefon: 030 83227 9710

E-Mail: doss@dkms.de

Stefanie Doss

Downloads

Hier können Sie sich alle Informationen einzeln oder als Paket in einer Zip-Datei herunterladen.

Fotos von Patienten zur Veröffentlichung können beim oben genannten Aktionsbetreuer angefragt werden.

Pressekits

Hier finden Sie alle Basisinformationen für die Berichterstattung zu den Patientenaktionen: Zur Übersicht Pressekits

Direkt zur Online-Aktion

Weitere Informationen zur Aktion und Registrierung finden Sie unter: www.dkms.de/aktiv-werden/online-aktionen/wir

Spender:in werden

PRESSEKONTAKT

Abteilung Corporate Communications

DKMS
gemeinnützige GmbH

Aachener Str. 1042

50858 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalist:innen und Multiplikator:innen.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender:innen oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer:innen der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalist:innen ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.