MEDIA CENTER

 

Emine will leben!

Aktion am 3. Oktober 2019 in Berlin

Emine ist sieben Jahre alt und geht seit kurzem in die Schule. Sie liebt Schokolade, ist eine tolle Puppenmama und spielt gern mit ihren Freunden. Da sie an einer sehr seltenen Krankheit des Immunsystems leidet, muss sie oft ins Krankenhaus. "Meine Schwester ist daran schon gestorben und ich kann nur mit einer Stammzellspende überleben. Ich will kämpfen und die Krankheit besiegen, denn ich möchte, wenn ich groß bin, Erzieherin werden. Kannst du mein Lebensretter sein?"

Emine 5
Fotos bitte beim Aktionsbetreuer anfragen!

UPDATE-TICKER

+++ 10.10.2019 +++
Riesige Unterstützung 

Im Rahmen der Registrierungsaktion für Emine haben sich 1811 Personen als potenzielle Stammzellspender registrieren lassen. Darüber hinaus wurden 8361 Euro an Geldspenden eingenommen. Eine sehr erfolgreiche Aktion – Vielen Dank an alle Helfer und Unterstützer!

+++ 24.09.2019 +++
Auszug aus der 1. Pressemitteilung

Die 7-jährige Emine aus Berlin-Reinickendorf leidet an einer schweren Erkrankung des blutbildenden Systems. Eine Stammzellspende ist ihre einzige Überlebenschance. Bislang ist die weltweite Suche nach einem „genetischen Zwilling“ erfolglos. Emine will leben – ihre kleine Schwester ist bereits an der Erkrankung verstorben. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich am Donnerstag, den 03.10.2019 in der Grundschule an der Peckwisch in Berlin-Reinickendorf als potenzieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen. Auch Geldspenden werden dringend benötigt, da der gemeinnützigen Gesellschaft allein für die Registrierung eines jeden neuen Spenders Kosten in Höhe von 35 Euro entstehen.

Emine kann nur überleben, wenn es – irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen gibt, der zur Stammzellspende bereit ist. Schon jeder kleine Infekt kann für Emine gefährlich werden, dabei möchte sie so gern Erzieherin werden, wenn sie groß ist. 2015 verstarb Emines Schwester Evin an einer seltenen Krankheit des Immunsystems. Daraufhin ließen die Eltern auch Emine untersuchen. Die Diagnose erfuhr Papa Abdullah telefonisch, als er gerade am Grab seiner verstorbenen Tochter stand. „Deshalb ist es wichtig, dass sich möglichst viele Menschen als potenzielle Stammzellspender registrieren lassen. Denn nur dann können sie als Lebensretter gefunden werden“, weiß Nadine S.. Sie ist Mitglied der Initiativgruppe, die gemeinsam mit der DKMS die Registrierungsaktion in Berlin organisiert.

(…)

Bild Flugblatt
Emine leidet an einer seltenen Erkrankung des Immunsystems - Fotos bitte bei der Aktionsbetreuerin anfragen!

+++ 17.09.2019 +++
Registrierungsaktion für Emine am 17.09.2019 in Berlin

Emine leidet an einer sehr seltenen Krankheit des Immunsystems. Eine Stammzellspende ist ihre einzige Überlebenschance. Um zu helfen, organisieren Freunde und Familie gemeinsam mit der DKMS eine Registrierungsaktion. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann helfen und sich am

03. Oktober 2019
11 bis 15 Uhr
Grundschule An der Peckwisch
Tornower Weg 26-34
13439 Berlin

 

Aktionsbetreuer

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen zu Ihrer Berichterstattung?

Stefanie Doss
Stefanie Doss

Telefon: 030 83227 9710

E-Mail: doss@dkms.de

Downloads

Hier können Sie sich alle Informationen einzeln oder als Paket in einer Zip-Datei herunterladen.

Fotos von Patienten zur Veröffentlichung können beim oben genannten Aktionsbetreuer angefragt werden.

Pressekits

Hier finden Sie alle Basisinformationen für die Berichterstattung zu den Patientenaktionen: Zur Übersicht Pressekits

Jeder 10. Patient findet keinen Spender!

Spender werden

PRESSEKONTAKT

Abteilung Kommunikation

DKMS
gemeinnützige GmbH

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalisten und Multiplikatoren.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalisten ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.