MEDIA CENTER

 

Jamie möchte ihren Alltag zurück!

Online-Aktion aus Landkreis Harz

Jamie, aus dem Landkreis Harz, ist ein aufgewecktes 7-jähriges Mädchen, die es liebt mit ihren zwei Schwestern zu toben. Sie still zu halten ist fast unmöglich. Seit Anfang Juli benötigt sie allerdings viele Pausen und ist weit weniger aufgeweckt als sonst. Jamie leidet an MDS. Sie würde gerne wieder die Schule besuchen und ihr bisheriges, lebendiges Leben weiterführen. Dafür braucht sie Dich! Jamie braucht eine Stammzellenspende, um weiter mit ihren zwei Schwestern aufwachsen zu können! Durch eine Registrierung hilfst Du nicht nur Jamie, sondern vielen anderen Patienten, die auch auf Stammzellen angewiesen sind!

Foto Jamie
Jamie leidet an MDS - Foto bitte beim Aktionsbetreuer anfragen

UPDATE-TICKER

+++07.08.2020+++
Auszug aus der 1. Pressemitteilung

„Jamie ist ein lebensfroher Mensch und liebt die Natur, jeder Stein oder Stock wird untersucht und es werden Fragen zu gestellt“, so beschreibt Jamies Mutter ihre 7-jährige Tochter. Jamie ist ein Wirbelwind und tobt am liebsten mit ihren zwei Schwestern. In letzter Zeit jedoch braucht sie viele Pausen und die Familie ist oft voneinander getrennt. Denn Jamie leidet an MDS und nur eine Stammzellspende kann ihr das Leben retten und ermöglichen, dass sie weiter mit ihren zwei Schwestern aufwachsen kann.

Jamie muss viele verschiedene Medikamente nehmen und leidet sehr unter der Situation. Sie wünscht sich nichts sehnlicher als wieder zur Schule zu gehen, Neues zu lernen und ihr liebstes Hobby Tanzen auszuüben. Der größte Wunsch ihrer Mutter ist, dass Jamie wieder so schnell wie möglich auf die Beine kommt und die Familie ihr abenteuerlustiges Leben gemeinsam weiterführen kann. Doch dafür benötigt Jamie eine Stammzellspende. Daher appelliert ihre Mutter an jeden sich registrieren zu lassen, um ihrer Tochter und anderen Patienten zu helfen: „Ich fand schon vor Jamies Erkrankung die Stammzellspende sehr wichtig, leider darf ich selbst nicht spenden.

Deshalb würde ich mich sehr freuen, wenn es andere Menschen gibt, die sich als Spender registrieren lassen und somit ein Held für viele Familien werden! Man lebt nur einmal aber mit einer Stammzellspende kann man vielen ein ‚zweites‘ Leben schenken!“

+++07.08.2020+++
Online-Registrierungsaktion

Jamie leidet an MDS. Wer zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich unter www.dkms.de/jamie ein Registrierungsset bestellen.

Vor dem Hintergrund einer zunehmenden Ausbreitung des neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 und der dadurch ausgelösten Atemwegserkrankung COVID-19 verschiebt die DKMS bis auf Weiteres alle geplanten Veranstaltungen und Aktionen zur Registrierung neuer potenzieller Stammzellspender.

Um Patient:innen wie Jamie auch weiterhin bei der Vermittlung eines passenden Stammzellspenders unterstützen zu können, ruft die DKMS dazu auf, sich online registrieren zu lassen. Unter www.dkms.de/jamie besteht die Möglichkeit, sich über die Online-Registrierungsaktion für Jamie das Registrierungsset zu bestellen. Zu diesem Zweck kann der Link zur Aktion über alle Kanäle und weiteren Verbreitungsmöglichkeiten geteilt werden.

Ebenso ist die normale Onlineregistrierung über dkms.de jederzeit möglich!

PRESSEKONTAKT

Abteilung Kommunikation

DKMS
gemeinnützige GmbH

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalisten und Multiplikatoren.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalisten ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.