MEDIA CENTER

 

Roni braucht Dich!

Online-Aktion aus Oberneuland

Roni ist an Blutkrebs erkrankt, nur eine Stammzellspende kann sein Leben retten. Registriere dich jetzt für Roni und andere Betroffene!

UPDATE TICKER

+++05.05.2022+++

Auszug aus der 1. Pressemitteilung

(…)

Ronald, von Freunden und Familie auch Roni genannt, ist ein Mensch zum Pferde stehlen. Er liebt das Leben auf dem Land und die Arbeit in der Landwirtschaft – generell alles, was draußen in der Natur stattfindet. Der 54-jährige Bremer ist als herzensguter Mensch und gutgelaunter Stimmungsmacher bekannt. Roni steht allen Menschen mit Rat und Tat zur Seite steht und hilft wo er kann. Die Bedürfnisse anderer stellt er stets über seine eigenen. Mit viel Witz und Charme hält er gerne Vorträge über sein ganz spezielles Interesse: alte Trecker und deren Geschichten. Ein weiteres außergewöhnliches Hobby verbindet ihn mit seiner 22-jährigen Tochter Annika: die Liebe und Pflege von Ponys und Heidschnucken. Und auch an seine beiden älteren Söhne Ole und Michel hat er die Begeisterung für das Landleben weitergegeben: Beide eifern ihrem Vater nach und sind ebenfalls beruflich der Landwirtschaft verfallen. Seine Kinder sind sein ganzer Stolz.

(…)

+++28.04.2022+++
Online-Registrierungsaktion

Der 54-jährige Ronald aus Oberneuland ist Ehemann, dreifacher Papa und ein Kumpel zum Pferde stehlen. Er lebt für seine Landwirtschaft und liebt alles, was draußen in der Natur stattfindet. Doch seit wenigen Monaten ist er müde und schlapp, ständige Infekte plagen ihn. Nach einer Blutuntersuchung hat er die Erklärung für seine Leiden: akute Leukämie. Roni, wie ihn seine Mitmenschen liebevoll nennen, kann nur mit einer Stammzellspende überleben. Er hat seine Diagnose angenommen. Aber um den Blutkrebs zu besiegen, braucht Roni dich. JETZT! „Ich möchte irgendwann Enkelkinder haben, noch viele Motorradtouren mit meiner Frau Birgit erleben und vor allem möchte ich leben. Meine Chancen stehen gut, wenn sich viele Menschen registrieren. Ein gesunder Mensch hat 1.000 Wünsche, aber ein kranker Mensch nur einen! Mund auf. Stäbchen rein.“, lautet Ronalds Appell.

Wer zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich unter www.dkms.de/roni ein Registrierungsset bestellen.

Um Patient:innen wie Roni bei der Vermittlung von passenden Stammzellspender:innen zu unterstützen, ruft die DKMS dazu auf, sich online registrieren zu lassen. Unter www.dkms.de/roni besteht die Möglichkeit, sich über die Online-Registrierungsaktion für Roni das Registrierungsset zu bestellen. Zu diesem Zweck kann der Link zur Aktion über alle Kanäle und weiteren Verbreitungsmöglichkeiten geteilt werden.

Ebenso ist die normale Onlineregistrierung über dkms.de jederzeit möglich

Aktionsbetreuer:in

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen zu Ihrer Berichterstattung?

Annika Schirmacher
Annika Schirmacher

Telefon: +49 157 80 58 87 14

E-Mail: schirmacher@dkms.de

Annika Schirmacher

Downloads

Hier können Sie sich alle Informationen einzeln oder als Paket in einer Zip-Datei herunterladen.

Fotos von Patienten zur Veröffentlichung können beim oben genannten Aktionsbetreuer angefragt werden.

Digitale Pressemappen

Hier finden Sie alle Basisinformationen für die Berichterstattung zu den Patientenaktionen:Zur Übersicht Digitale Pressemappen

Direkt zur Online-Aktion

Weitere Informationen zur Aktion und Registrierung finden Sie unter:www.dkms.de/aktiv-werden/online-aktionen/roni

Spender:in werden

PRESSEKONTAKT

Abteilung Corporate Communications

DKMS
gemeinnützige GmbH

Aachener Str. 1042

50858 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalist:innen und Multiplikator:innen.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender:innen oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer:innen der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalist:innen ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.

0