MEDIA CENTER

 

Thomas will leben!

Aktion am 4. Mai 2020 in Velbert (Online-Aktion)

Thomas, ein beliebter und engagierter Lehrer der Gesamtschule Velbert-Mitte, hatte den Blutkrebs bereits besiegt. Er ist glücklicher Vater von dreijährigen Zwillingen. Kürzlich erhält er eine niederschmetternde Nachricht: Der Blutkrebs ist zurück. Nur eine Stammzelltransplantation kann sein Leben retten. Bislang wurde weltweit noch kein passender Spender gefunden. Seine Familie, seine Kollegen und Schüler möchten Thomas nicht verlieren. Deshalb bitten sie: „Nehmt an dieser Aktion teil und lasst euch registrieren. Damit schenkt ihr Thomas und vielen anderen Patienten das Wertvollste, was es gibt – die Hoffnung auf ein zweites Leben!“

Foto Thomas
Thomas ist an Blutkrebs erkrankt - Fotos bitte beim Aktionsbetreuer anfragen.

UPDATE TICKER

+++11.03.2020+++
Verschiebung der Registrierungsaktion vor Ort hin zur Online-Registrierungsaktion

Vor dem Hintergrund einer zunehmenden Ausbreitung des neuartigen Coronavirus Sars-COV-2 und der dadurch ausgelösten Atemwegserkrankung COVID-19 verschiebt die DKMS bis auf Weiteres alle geplanten Veranstaltungen und Aktionen zur Registrierung neuer potenzieller Stammzellspender.

Um Patienten wie Thomas auch weiterhin bei der Vermittlung eines passenden Stammzellspenders unterstützen zu können, ruft die DKMS dazu auf, sich online registrieren zu lassen. Unter dkms.de/thomas-will-leben besteht die Möglichkeit, sich über die Online-Registrierungsaktion für Thomas das Registrierungsset zu bestellen. Zu diesem Zweck kann der Link zur Aktion über alle Kanäle und weiteren Verbreitungsmöglichkeiten geteilt werden.

Ebenso ist die normale Onlineregistrierung über dkms.de jederzeit möglich!

+++ 04.03.2020 +++
Auszug aus der 1. Pressemitteilung

(…)

Thomas ist ein leidenschaftlicher und beliebter Lehrer. Im Sommer 2016, kurz vor Schuljahresende, stellt sein Hausarzt nach einer Routineuntersuchung extrem auffällige Blutwerte fest. Sofort wird er auf eine hämatologische Station überwiesen, wo eine Knochenmarkpunktion durchgeführt wird. Thomas verlässt das Krankenhaus und will – während er auf die Ergebnisse wartet – seine Schüler nicht im Stich lassen und geht deshalb wieder zur Schule. Doch die Werte sind derart schlecht, dass man ihn mitten aus dem Unterricht holt und sofort in die Uniklinik Essen fährt. „Plötzlich war ich mit der Diagnose Blutkrebs konfrontiert. Das war ein unglaublicher Schock. Zuhause war ich mitten in einer Renovierung, wollte zwei schöne Kinderzimmer herrichten, weil meine Frau mit Zwillingen hochschwanger war. Und plötzlich steht die Welt einfach still.“ Die Ärzte beginnen sofort mit Chemotherapien. Bereits eine Woche nach der Einweisung kommen seine beiden Mädchen zur Welt. In Absprache mit den Ärzten erhält Thomas eigens einen mobilen Chemoständer, so dass er trotz aller Schwäche bei der Geburt der Zwillinge dabei sein konnte. „Das war eine fast surreale Situation. Denn plötzlich waren das größte Unglück und das größte Glück vereint – ich war todkrank und meine Kinder erblicken das Licht der Welt.“ Nach vier Chemoblöcken sind die Blutwerte stabil. Thomas verlässt die Klinik und kann Weihnachten mit seiner Familie feiern. Endlich normalisiert sich das Leben, Thomas und seine Frau Xenia genießen die Zeit mit den Zwillingen, freuen sich auf eine gemeinsame Zukunft. Thomas, der Sport und Technik unterrichtet und sich viele Jahre ehrenamtlich bei den Paralympics engagiert hat, kann endlich wieder mit seinen Schülern Sport treiben. Alles scheint gut. Doch Ende November letzten Jahres verschlechtern sich seine Blutwerte.

(…)

+++ 02.03.2020 +++
Registrierungsaktion für Thomas am 17.03.2020 in Velbert

Thomas leidet an Blutkrebs. Eine Stammzellspende ist seine einzige Überlebenschance. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich am

Dienstag, den 17.03.2020,
zwischen 15 und 19 Uhr
Gesamtschule Velbert-Mitte
Poststraße 117-119
42549 Velbert

als potenzieller Stammzellspender registrieren lassen.

Aus aktuellem Anlass bitten wir Personen mit Grippesymptomen und akuten Atemwegserkrankungen, nicht zur Aktion zu kommen, sondern sich online zu registrieren: www.dkms.de.

PRESSEKONTAKT

Abteilung Kommunikation

DKMS
gemeinnützige GmbH

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalisten und Multiplikatoren.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalisten ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.