MEDIA CENTER

24. Juli 2018, Pressemitteilung in Partner & Netzwerk

Wacken & DKMS: Metalfans retten Leben!

28 Blutkrebspatienten bekommen eine zweite Lebenschance

Wacken / Tübingen, 24.07.2018 – Der Einsatz der Menschen in Wacken im Kampf gegen Blutkrebs ist seit Jahren immens. Zum fünften Mal ist die DKMS vom 2. bis 4. August beim Wacken Open Air Festival (W:O:A) dabei – und mittlerweile nahezu fester Bestandteil des Festivals. Gemeinsam mit dem Blutspendedienst des Klinikums Itzehoe wird die Registrierung auf dem spektakulären Metalfestival durchgeführt. Erneut sind auch die Unterstützerinnen von „Wacken hilft“ mit viel Herzblut im Einsatz.

Wacken und die DKMS – das rockt: Bereits seit 2009 sind im Dorf Wacken 70 engagierte Damen von der Initiative „Wacken hilft“ aktiv, backen leckere Kuchenkreationen und verkaufen diese während der Festivaltage an ihrem Stand. Den Erlös – bislang stolze 40.000 Euro – spendet die Initiative an die gemeinnützige Organisation.

Seit 2014 unterstützen auch die Veranstalter des weltweit größten Heavy-Metalfestivals – dem Wacken Open Air (W:O:A) die Arbeit der DKMS. Mit großartigem Ergebnis: 6101 Metalfans ließen sich bislang registrieren und stehen somit dem weltweiten Suchlauf für Patienten zur Verfügung. 28 davon konnten bereits tatsächlich Stammzellen spenden – das bedeutet 28 Chancen auf Leben für Patienten weltweit.

Von den 1827 Wacken-Bewohnern* sind 191 als möglicher Spender bei der DKMS registriert sind. Das bedeutet, dass sich mehr als jeder Zehnte als Stammzellspender zur Verfügung stellt. Zum Vergleich: In Berlin sind 168.591 Menschen als potenzielle Spender registriert. Geht man von aktuell 3,6 Millionen Einwohnern aus, sind von den Bundeshauptstädtern 4,6 Prozent in der DKMS verzeichnet.

„Wir bedanken uns bei dem Organisationsteam des W:O:A-Festivals, dem Blutspendedienst des Klinikums Itzehoe, der Initiative ‚Wacken hilft‘ und natürlich dem gesamten Ort Wacken und den Metalfans für den großartigen Einsatz“, sagt DKMS-Hauptgeschäftsführer Henning Wrogemann. „Wir sind begeistert über das Engagement für unser Anliegen und freuen uns darauf, noch viel mehr gemeinsam für Patienten zu erreichen. In diesem Sinne: Rocken für mehr Lebenschancen im Kampf gegen Blutkrebs!

Auslöser des Engagements war die Erkrankung von Melissa, Tochter des Wacken-Produktionsleiters Thomas Hess, die auf eine Stammzellspende angewiesen war. Hilfesuchend wandten sich die Organisatoren an die DKMS. „Das hat uns damals alle aufgerüttelt, es war sofort klar, dass wir etwas tun wollen, um ihr und anderen zu helfen“, sagt Gründer und Organisator Thomas Jensen. „So haben wir nicht lange gefackelt und mit der DKMS und dem Blutspendedienst des Klinikums Itzehoe die erste Registrierungsaktion auf die Beine gestellt. Für Melissa konnte später im weltweiten Suchlauf ein passender Spender gefunden werden.“

Jährlich folgten weitere Aktionen und die Resonanz unter den Fans ist seither enorm. In diesem Jahr gibt es leider auch eine traurige Nachricht aus Wacken, Thomas Hess ist kürzlich verstorben. Das W:O:A-Team ruft gemeinsam mit der DKMS die Fans auf, sich 2018 auch in seinem Sinne als Spender registrieren zu lassen – da ihm das Thema Blutkrebs und Stammzellspende aufgrund der Erkrankung von Melissa ein wichtiges Anliegen war. „Also, liebe Metalfamilie: Zum DKMS-Stand kommen, sich registrieren lassen und vielleicht schon bald ein Leben retten! Wir zählen auf euch“, so Thomas Jensen.

Bitte alle mitmachen!

Dass weltweite Hilfe dringend benötigt wird, zeigen die Fakten: Alle 35 Sekunden erhält ein Mensch auf der Welt die Diagnose Blutkrebs, in Deutschland alle 15 Minuten. Vielen kann nur durch eine Stammzellspende geholfen werden. Nur rund 30 Prozent der Patienten finden einen geeigneten Spender innerhalb der Familie. Der Großteil ist dringend auf einen passenden Fremdspender außerhalb der Familie angewiesen. Allein hierzulande findet immer noch jeder zehnte Patient keinen geeigneten Stammzellspender.

Hier finden Sie uns in Wacken:

Registrierungsstand W:O:A
01.-04. August 2018
(täglich von 12:00 bis 18:00 Uhr)
Camp der Wacken Foundation

Registrierungsstand „Wacken hilft“
01.-04. August 2018
(täglich von 12:00 bis 18:00 Uhr)
Hauptstraße 58
25596 Wacken

Wir laden Sie sehr herzlich ein, uns am Stand zu besuchen und würden uns freuen, wenn Sie über diese großartige Aktion berichten. Melden Sie sich gerne zur Terminabsprache oder wenn Sie Fragen haben unter presse@dkms.de.

Auch über eine Nennung unseres DKMS-Spendenkontos freuen wir uns im Sinne der Patientenhilfe weltweit und bedanken uns bereits jetzt sehr herzlich. DKMS Spendenkonto (Sparkasse Südholstein, IBAN: DE64 2305 1030 0510 1346 46, Verwendungszweck WOA 008)

Diesen Beitrag teilen:

Ansprechpartner

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen zu Ihrer Berichterstattung?

Simone Henrich
Simone Henrich

Telefon: 0221 940582 3323

E-Mail: henrich@dkms.de

Downloads

Hier können Sie sich alle Informationen einzeln oder als Paket in einer Zip-Datei herunterladen.

KONTAKT DKMS

DKMS
gemeinnützige GmbH

Kommunikation

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalisten und Multiplikatoren.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalisten ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.