MEDIA CENTER

25. Januar 2018, News in Partner & Netzwerk

Gold fürs Leben – Große Kampagne online gestartet

Team DKMS braucht Verstärkung

Wir sind als Charity-Partner des Deutschen Hauses bei den Olympischen Winterspielen 2018 in PyeongChang dabei. Damit sind wir, nach der Präsenz im Deutschen Haus in Rio 2016, zum zweiten Mal im Deutschen Haus bei den Olympischen Spielen vor Ort. Um im Zuge dessen so viele neue potenzielle Spender wie möglich in die Datei aufzunehmen, ist gerade die deutschlandweite Kampagne „Gold fürs Leben – Team DKMS braucht Verstärkung“ angelaufen.

Diese hat zum Ziel, gemeinsam mit prominenten Vorbildern, bundesweit Menschen auf den Kampf gegen Blutkrebs aufmerksam zu machen, neue junge potenzielle Lebensretter in die Datei aufzunehmen und so das Team DKMS zu vergrößern. Denn: Schon seit langem hat die Zusammenarbeit mit Multiplikatoren und Vorbildern aus dem Sportbereich hohe Priorität und es konnten so schon viele sportinteressierte Menschen erreicht und generell neue Spender registriert werden.

Gold fürs Leben“ bringt das lebensrettende Engagement für Blutkrebspatienten mit der olympischen Idee und dem Teamgedanken zusammen. Denn es geht um Chancen, Hoffnung, Ziele, Höchstleistungen – und darum, niemals aufzugeben. Im Mittelpunkt der Kampagne stehen Geschichten von Menschen, die für vorblichen Einsatz im Kampf gegen Blutkrebs „Gold fürs Leben“ verdienen. Beispielsweise stellen wir die Geschichte von Markus Gerlach vor. Der heute 37-Jährige erkrankte 2008 an Blutkrebs und bekam durch eine Stammzellspende eine zweite Lebenschance. Während der Therapie setzte er sich ein großes Ziel: Einmal den New York-Marathon laufen.

Auch Seun Adebiyi bekam eine Stammzellspende. Der gebürtige Nigerianer entschloss daraufhin, den Kampf gegen Blutkrebs nachhaltig voran zubringen und gründete in Nigeria ein Stammzellspenderregister – das zweite auf dem afrikanischen Kontinent nach Südafrika. Seun ist darüber hinaus Profi-Skeletonfahrer und sein großer Traum ist es, einmal bei den Olympischen Spielen dabei zu sein.

Diese berührenden Geschichten und noch einige mehr posten ab sofort Sportler aus dem Winter- und dem Sommersport in einer gemeinsamen Onlinekampagne. Mit geballter Power rufen sie ihre Fans zur Registrierung in der DKMS auf. Dazu gehören beispielsweise Hans Sarpei, ehemaliger Fußballprofi und Social Media-Experte, der sagt: „Als registrierter Spender und Sportler ist es Ehrensache für mich, bei der Aktion „Gold fürs Leben“ mitzumachen und so viele neue Unterstützer für die DKMS zu gewinnen.“ Auch Hannes Ocik, Ruderer und Olympischer Silbermedaillengewinner im Deutschlandachter bei dem Olympischen Spielen 2016 in Rio, postet und begründet dies wie folgt: „Im Sport und auch im Kampf gegen Blutkrebs geht es um Chancen, Hoffnung, Ziele, Höchstleistungen – und darum, niemals aufzugeben. Daher finde ich es klasse, dass wir mit ‚Gold fürs Leben‘ eine gemeinsame Aktion haben, um Patienten weltweit zu helfen.“

Vorbildlich: Auch viele Olympioniken, die in PyeongChang antreten, machen bei der Onlinekampagne mit und zeigen sich solidarisch mit Blutkrebspatienten weltweit. Schon dabei ist beispielsweise Skilangläuferin und Bronzemedaillengewinnerin bei den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi Nicole Fessel, die sagt: „Es ist mir ein großes Anliegen, anderen zu helfen. Eine Registrierung ist denkbar einfach und kann so viel bewirken“. Auch Annika Drazek – Bobfahrerin und Goldmedaillengewinnerin im Zweierbob bei der Bob-Weltmeisterschaft 2016 – mobilisiert die Sportfans. „Mein großes Ziel habe ich fest vor Augen und kämpfe darum, es zu erreichen – doch es gibt noch so viel mehr im Leben, was zählt. Daher freue ich mich umso mehr, bei der Aktion „Gold fürs Leben“ mitzumachen.“

Ebenfalls dabei Skirennläufer ist Josef Ferstl, der sagt: „Sport und der Kampf gegen Blutkrebs verbindet mehr, als man auf den ersten Blick vermutet. Es geht in beiden Fällen um Chancen, Hoffnung, Ziele, Höchstleistungen – und darum, niemals aufzugeben. Daher finde ich es klasse, dass wir mit ‚Gold fürs Leben‘ eine gemeinsame Aktion haben, um Patienten weltweit zu helfen.“

Skispringer Markus Eisenbichler ergänzt: „Als Sportler weiß ich, dass es sich immer lohnt, zu kämpfen und niemals aufzugeben. Mir ist es daher ein Anliegen, die DKMS zu unterstützen – es geht darum, Lebenschancen für so viele Blutkrebspatienten weltweit zu schaffen. Mein Aufruf daher: Lasst euch registrieren und holt euch auch das Gold fürs Leben.“

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Onlineregistrierung finden Sie unter dkms.de/gold-fuers-leben

Diesen Beitrag teilen:

Ansprechpartner

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen zu Ihrer Berichterstattung?

Simone Henrich
Simone Henrich

Telefon: 0221 940582 3323

E-Mail: henrich@dkms.de

Links

Downloads

Hier können Sie sich alle Informationen einzeln oder als Paket in einer Zip-Datei herunterladen.

Jeder 10. Patient findet keinen Spender!

Spender werden

KONTAKT DKMS

DKMS
gemeinnützige GmbH

Kommunikation

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalisten und Multiplikatoren.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalisten ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.