MEDIA CENTER

11. Juli 2017, News in Partner & Netzwerk

Shoppen und Spenden

Einkaufen im Internet wird immer beliebter. Einfach, schnell, günstig und ein schier endloses Angebot – das sind einige der Argumente, die den Käufer dazu verleiten, online zu bestellen. Vor allem zur Vorweihnachtszeit boomt der Handel im Internet, denn den Stress, in die Innenstadt oder ein Einkaufszentrum zu fahren, möchten viele vermeiden. Was das mit der DKMS zu tun hat? Sehr viel, denn über das boost project kann jeder Käufer Geld spenden, und zwar so, dass man keinen Cent mehr bezahlen muss. Die DKMS erhält dabei eine Spende von bis zu 10% des Warenkorbwertes. Diese Provision wird von dem jeweiligen Shop entrichtet, der vom Einkauf profitiert hat.

Zwar nimmt der Online-Riese Amazon nicht am boost project teil, allerdings kann man auch dort shoppen und spenden. Einfach bei Amazon Smile einkaufen und die DKMS als Organisation auswählen. Dann erhalten wir 0,5 % der Einkaufssumme als Spende. Natürlich entstehen auch hier dem Käufer dadurch keinerlei weitere Kosten, da die Spende direkt von Amazon an die DKMS getätigt wird.

Diesen Beitrag teilen:

Ansprechpartner

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen zu Ihrer Berichterstattung?

Emrah Kilic
Emrah Kilic

Telefon: 0221 940582 3331

E-Mail: kilic@dkms.de

Links

Immer auf dem Laufenden bleiben

Sie können sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse registrieren und werden über Neuigkeiten informiert.

KONTAKT DKMS

DKMS
gemeinnützige GmbH

Kommunikation

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalisten und Multiplikatoren.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalisten ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.