MEDIA CENTER

19. September 2017, News in Medizin & Forschung

Themenwoche: „Überlebenschancen für Kinder mit Blutkrebs“

Interview mit Prof. Dr. med. Thomas Klingebiel, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Universitätsklinikum Frankfurt am Main

Bei Kindern ist Blutkrebs die häufigste bösartige Erkrankung. In Deutschland erkranken jedes Jahr zwischen 1.800 und 2.000 Kinder an Krebs, davon erhalten ungefähr ein Drittel die Diagnose Leukämie. Die gute Nachricht: die kleinen Patienten in Deutschland haben weltweit die höchsten Überlebensraten.

Dies geht aus einer Studie hervor, bei der Daten von rund 90.000 Kindern aus 53 Ländern ausgewertet wurden, die in diesem Jahr von The Lancet veröffentlicht wurde. Das Ergebnis für Deutschland lässt dabei hoffen: Durchschnittlich 92 von 100 Kindern mit lymphatischer Leukämie überleben diese Erkrankung. Damit schneidet Deutschland im internationalen Vergleich am besten ab. Die Akute Lymphatische Leukämie (ALL) ist die am häufigsten auftretende Leukämieform bei Kindern. Im Schnitt überleben 78 Prozent der Kinder mindestens die ersten fünf Jahre nach der Diagnose – auch hier ist Deutschland führend.

Im Rahmen unserer Themenwoche „Kinder und Blutkrebs“ haben wir zu diesem Thema mit Prof. Dr. Thomas Klingelbiel vom Universitätsklinikum Frankfurt am Main gesprochen. Das ausführliche Interview können Sie auf unserem Blog DKMS Insights nachlesen.

Prof. Dr. med. Thomas Klingebiel ist Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Universitätsklinikum Frankfurt am Main und Mitglied im Medizinischen Beirat der DKMS Stiftung Leben Spenden. Der Kinderarzt und Onkologe hat das vorbildliche pädiatrische Stammzelltransplantationszentrum Frankfurt aufgebaut und ist Experte für Blutkrebserkrankungen im Kindesalter.

Diesen Beitrag teilen:

KONTAKT DKMS

DKMS
gemeinnützige GmbH

Kommunikation

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalisten und Multiplikatoren.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalisten ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.