MEDIA CENTER

17. Mai 2018, News in Partner & Netzwerk

DKMS-Volunteers: Freiwillige vor!

Themenwoche "Junge Spender": Das Volunteer-Programm der DKMS

Die DKMS erfährt in ihrem Kampf gegen Blutkrebs viel Zuspruch und Unterstützung. Allein im Jahr 2017 haben sich mehr als 15.000 freiwillige Helfer bei Registrierungsaktionen oder selbst organisierten Benefizaktionen engagiert. Leben Retten kann man also nicht nur, wenn man sich selbst registriert, sondern auch dabei hilft, dass sich andere Menschen in die Datei aufnehmen lassen, um so die Chance nach dem passenden Spender zu erhöhen.

DKMS-Volunteers: Freiwillige vor!
Die Teilnehmer des Kölner Workshops sind auf ihre neue Aufgabe vorbereitet

Auch viele junge Menschen schenken der DKMS ihre Zeit und zeigen enormes Engagement. Das ist vor allem deshalb so wichtig, da sie in ihrem Umfeld junge Menschen auf das Thema Stammzellspende aufmerksam machen und uns damit unterstützen, mehr junge Spender für den Kampf gegen Blutkrebs zu gewinnen.

Mit dem neuen Volunteer-Programm, das im Februar 2018 gestartet ist, möchte die DKMS eine Plattform schaffen, um dieses Potential professionell und zielgerichtet zu nutzen. Viele Junge Menschen haben sich inzwischen freiwillig für das Pilotprojekt angemeldet und wurden bei einem Workshop geschult. Durch das erlangte Wissen sind sie in der Lage, eigenständig Registrierungsaktionen an Schulen, Hochschulen und in Vereinen durchzuführen und bei Infoveranstaltungen Vorträge zu halten.

Viele der Freiwilligen haben bereits selbst Stammzellen oder Knochenmark für einen Patienten gespendet. Dadurch können sie besonders authentisch von ihren Erfahrungen erzählen und die Interessierten informieren.

„Die Workshops waren ein riesen Erfolg. Wir konnten 29 junge Menschen kennenlernen und schulen. Unsere Volunteers sind nun in der Lage, qualifiziert und sicher die DKMS im Kampf gegen Blutkrebs zu unterstützen. Sie waren alle unglaublich kreativ und sehr interessiert. Ich freue mich bereits jetzt auf die nächsten Workshops“,  sagt Hong-Mi Yang, die für das Volunteer-Programm bei der DKMS verantwortlich ist.

Als Multiplikatoren helfen sie der DKMS, in ihrem jungen Umfeld auf das überlebenswichtige Thema aufmerksam zu machen und zur Registrierung zu motivieren. Damit leisten sie einen sehr wichtigen Beitrag auf dem Weg, mehr junge Spender zu registrieren und damit immer mehr Blutkrebspatienten weltweit Hoffnung auf eine Spende zu geben.

Fast 50 Aktionen wurden mittlerweile von Volunteers geleitet, über 4000 junge Spender konnten dabei registriert werden. Ein toller Erfolg, der in den kommenden Monaten weiter ausgebaut werden soll.

Die Voraussetzungen und Rahmenbedinungen für eine Teilnahme am Volunteer-Programm sind:

  • Der „Registrierungsführerschein“ wird bei einem DKMS-Workshop erlangt
  • Bereitschaft zu fünf Stunden freiwilliger Arbeit im Monat
  • Hospitation bei einer Schulaktionen als Training
  • Reisekosten werden von der DKMS erstattet
  • Das Ehrenamt ist auf ein Jahr begrenzt – optional kann es verlängert werden
  • Bei erfolgreichem Abschluss (sechs Aktionen) am Ende des Einsatzjahres bekommen die Volunteers einen qualifizierten Tätigkeitsnachweis, der die ehrenamtliche Arbeit honoriert

Bisher gibt es das Projekt für Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Bayern. Weitere Bundesländer sollen bald folgen. Hast Du Interesse, als Volunteer für die DKMS tätig zu sein? Dann schreibe an: volunteers@dkms.de

Diesen Beitrag teilen:

Ansprechpartner

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen zu Ihrer Berichterstattung?

Nevena Bebic Bialowas
Nevena Bebic Bialowas

Telefon: 0221 940582 3311

E-Mail: bialowas@dkms.de

Immer auf dem Laufenden bleiben

Sie können sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse registrieren und werden über Neuigkeiten informiert.

KONTAKT DKMS

DKMS
gemeinnützige GmbH

Kommunikation

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalisten und Multiplikatoren.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalisten ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.