MEDIA CENTER

 

Jetzt bist du am Zug – Setz ein Zeichen gegen Blutkrebs!

Aktion am 28. Mai 2018 in Berlin

Endstation unseres DKMS-Sonderzuges zum DKMS World Blood Cancer Day 2018 in der Hauptstadt. Am 28. Mai findet auf Gleis 1 des Berliner Hauptbahnhofes eine Registrierungsaktion statt, die auf das Schicksal des 14-jährigen Max und aller anderen Blutkrebspatienten aufmerksam macht und zur Registrierung aufruft. Alle Informationen zur Aktion in Berlin finden Sie in den nächsten Tagen in unserem Update-Ticker.

DKMS WBCD Pressetermin Berlin
Volle Unterstützer-Power beim Pressetermin in Berlin!

UPDATE TICKER

+++ 28.05.2018 +++
DANKE Berlin!

Zum krönenden Abschluss der Tour mit dem DKMS-Sonderzug von RailAdventure zum jährlichen DKMS WBCD gab es noch mal eine besonders öffentlichkeitswirksame Aktion im weltweiten Kampf gegen Blutkrebs. Mit dem DKMS-gebrandeten Zug fuhren zwei ganz besondere Gäste mit dem Zug in den Berliner Hbf. ein und sorgten so für Aufmerksamkeit. Blutkrebspatientin Marie aus Berlin und ihre Stammzellspenderin Ioanna (ebenfalls aus Berlin), die dem Mädchen die Chance auf ein neues Leben geschenkt hatte setzen so ein eindrucksvolles Zeichen. Die Freude, über das erste Treffen Tags zuvor im Marriott Hotel Berlin stand ihnen immer noch ins Gesicht geschrieben.

DKMS WBCD Pressetermin in Berlin
Spenderin Iona (l.) mit Patientin Marie und ihrer Familie

Auch für DKMS-Hauptgeschäftsführer Henning Wrogemann ein ganz besonderer Moment – denn für die gemeinnützige Organisation ist es ein großes Anliegen, so viele zweite Lebenschancen wie möglich schenken zu können. Daher hob er noch einmal eindrücklich hervor, dass die Registrierung in die DKMS lebensrettend sein kann – und verwies darauf, dass alle 35 Sekunden weltweit ein Mensch die Diagnose Blutkrebs erhält – und für viele eine Stammzellspende die einzige oder letzte Chance auf Leben ist.

Viele Prominente appellierten ebenfalls zur Registrierung in die DKMS – für Patient Max aus Erfurt und alle anderen. Allen voran MdB und langjähriger DKMS-Unterstützer Cem Özdemir, Gesundheitssenatorin Dilek Kolat, die Schauspieler Simon Licht, Manou Lubowski, Clelia Sarto, Alexa Maria Surholt, Thaddäus Meilinger.

DKMS WBCD Pressetermin in Berlin
Alex Dworaczek (RailAdventure Geschäftsführer), Gesundheitssenatorin Dilek Kolat, Cem Özdemir (MdB, Grüne)

Mit großem Erfolg: Fast 150 Menschen ließen sich in an diesem Tag am Berliner Hbf. in die DKMS aufnehmen und stehen dadurch schon bald dem weltweiten Suchlauf für Patienten zur Verfügung..

Vor allem Thaddäus Meilinger war sichtlich berührt. Der Schauspieler (u. a. bekannt aus RTL „gute Zeiten, schlechte Zeiten) hatte sich vor einiger Zeit im Rahmen der Aktion „Hilfe für Oskar und andere“ in die DKMS aufnehmen lassen. Er hatte bereits die Registrierungsaktion tags zuvor in Hamburg unterstützt und hatte nun auch in Berlin eine großartige Nachricht im Gepäck: Für den erkrankten Oskar wurde Stammzellspender gefunden werden – dies hatten die Eltern via Social Media mitgeteilt. Nun drücken alle dem Jungen die Daumen – ebenso für den erkrankten Max und alle anderen Patienten.

Manou Lubowski und Simon Licht
Die beiden Schauspieler Manou Lubowski und Simon Licht

DKMS-Hauptgeschäftsführer Henning Wrogemann bedankte ausdrücklich sich bei allen, die zum Gelingen der gesamten Aktion an den Standorten München, Stuttgart, Köln, Leipzig, Hamburg und Berlin beigetragen hatten und hob auch noch mal das vorbildliche Engagement der Hauptstadt und in Deutschland im Kampf gegen Blutkrebs hervor:

Aktuell sind in Deutschland mehr als 5,5 Millionen Menschen registriert – in der Hauptstadt sind es 163.628, davon haben bereits 1.411 tatsächlich Stammzellen gespendet.

Ein wichtiges Anliegen war ihm auch der Dank an das Münchener Unternehmen RailAdventure, das Hauptsponsor des DKMS-Sonderzugs ist und natürlich auch allen weiteren Sponsoren. Für RailAdventure Geschäftsführer Alex Dworaczek und seine Mitarbeiter war es ein wichtiges Anliegen, der DKMS bei ihrer Arbeit zu helfen und freuten sich ebenfalls sehr über den großartigen Erfolg.

Die DKMS sagt allen ein ganz herzliches Dankeschön!

+++ 14.05.2018 +++
Ankündigung des Pressetermins

Zum Pressetermin am Montag, 28. Mai 2018 um 11:00 Uhr laden wir Sie herzlich ein!

Aktionsort: Berlin Hbf.
Standplatz: Gleis 1 (Abschnitt A-B)

Zu dem Termin haben sich zahlreiche prominente Unterstützer angekündigt, um einen Hilfs-Appell zu starten: Darunter die Schauspieler Simon Licht, Manou Lubowski, Clelia Sarto, Lydia Schamschula sowie Pascal Kappés (Mister Saarland 2017).

Der Luxemburger Pianist und Komponist David Ianni sorgt dabei für einen besonderen akustischen Rahmen. Er spielt mit seinem „Hoffnungsklavier“ auf jedem Bahnhof ein kleines Konzert. Lesen Sie hier mehr dazu.

Hinweis an die Redaktion: Die Registrierungsaktion findet im Zug im Zeitraum von 10:30 bis 16:30 statt, bitte kündigen Sie diese vorab redaktionell an, vielen Dank!

+++ 09.05.2018 +++
Registrierungsaktion für Max und andere am 28.05.2018 in Berlin im Rahmen des DKMS World Blood Cancer Day (WBCD)

Der 14-jährige Max ist an Blutkrebs erkrankt und benötigt, wie viele Patienten mit dieser Diagnose, eine Stammzellspende. Zusammen mit seiner Familie organisiert die DKMS im Rahmen der WBCD-Aktion „Jetzt bist Du am Zug – Setz ein Zeichen gegen Blutkrebs!“ Registierungsaktionen an den Haltestationen des Sonderzuges. Lesen Sie hier mehr zu Max und seinem Schicksal.

Am Montag, den 28. Mai 2018, kann sich jeder am Hauptbahnhof Berlin auf Gleis 1 als potenzieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen, der gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist.

Möglich ist die ganze Aktion und Deutschland-Tour durch das Engagement der Firma RailAdventure GmbH und Thomas Koenen mit beCAUSE-wir.tun.was aus München. Mehr dazu lesen Sie hier.

PRESSEKONTAKT

Abteilung Kommunikation

DKMS
gemeinnützige GmbH

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalisten und Multiplikatoren.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalisten ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.