MEDIA CENTER

22. Mai 2018, News in Partner & Netzwerk

Jetzt bist du am Zug – Setz ein Zeichen gegen Blutkrebs!

DKMS-Sonderzug tourt vom 23.-28. Mai 2018 durch Deutschland

Weltweit setzen Menschen zum jährlichen DKMS World Blood Cancer Day (WBCD) ein Zeichen der Solidarität mit Blutkrebspatienten. Dies ist notwendig, denn alle 35 Sekunden erhält ein Mensch auf dieser Welt die Diagnose Blutkrebs – der 14-jährige Max ist einer davon. Seit 27 Jahren kämpft die DKMS bereits gegen die Krankheit und startet in diesem Jahr zum WBCD eine ganz besondere Aktion, um noch mehr zweite Chancen auf Leben ermöglichen zu können: Ein DKMS-Sonderzug rollt unter dem Motto „Jetzt bist Du am Zug – Setz ein Zeichen gegen Blutkrebs!“ eine Woche lang quer durch Deutschland, um die Relevanz des Themas zu unterstreichen und zur Registrierung als Stammzellspender zu motivieren. An folgenden Stationen macht der Zug Halt: München (23. Mai), Stuttgart (24. Mai), Köln (25. Mai), Leipzig (26. Mai), Hamburg (27. Mai) und Berlin (28. Mai).

Der 14-jährige Max aus Erfurt liebt sein Fahrrad, spielt Gitarre und löst leidenschaftlich gerne seine Zauberwürfel in verschiedenen Formen und Größen. Er hat einen großen Traum: Einmal mit einem Wohnmobil die Welt bereisen. An eine solche Reise ist momentan jedoch nicht zu denken, denn bei ihm wurde eine akute Form von Blutkrebs diagnostiziert und er ist dringend auf die überlebenswichtige Stammzellspende angewiesen. In ihrer Not hatte sich die Familie von Max an die DKMS gewandt und es wurde gemeinsam entschieden, im Rahmen des diesjährigen DKMS World Blood Cancer Day (WBCD) auf das Schicksal des Schülers und aller anderen suchenden Patienten hinzuweisen und zur Registrierung als potenzieller Lebensretter aufzurufen.

Patient Max
Max ist an Blutkrebs erkrankt - Fotos zur Veröffentlichung bitte direkt beim Ansprechpartner anfragen!

Zum DKMS WBCD 2018 ist eine besondere Aktion geplant: Ein gebrandeter DKMS-Sonderzug fährt unter dem Motto „Jetzt bist Du am Zug – Setz ein Zeichen gegen Blutkrebs!“ eine Woche lang quer durch Deutschland und macht an insgesamt sechs Hauptbahnhöfen halt, um dort mit auf das lebenswichtige Thema aufmerksam zu machen und zur Registrierung zu motivieren.

Als besondere musikalische Begleitung wird der Pianist und Komponist David Ianni aus Luxemburg mitreisen und bei den Registrierungsaktionen in den Bahnhöfen für den akustischen Rahmen sorgen. Für sein Projekt MY URBAN PIANO hat er das Stück „Friends“ für Blutkrebspatienten komponiert und in einem Musikvideo sein Klavier, gesponsert von Steinway & Sons, von Kindern rot anmalen lassen. Sein „Hoffnungsklavier“ wird ihn auf der Reise im DKMS-Sonderzug begleiten, um an den Stationen kleine Konzerte zu geben. David Ianni selber hat eine gute Freundin an den Blutkrebs verloren, seither ist es ihm ein besonderes Anliegen, den Kampf gegen Blutkrebs zu unterstützen.

https://www.youtube.com/watch?v=TCbtUsIk0xE

Zu den jeweiligen Terminen an den Bahnhöfen haben sich darüber hinaus zahlreiche prominente Unterstützer angekündigt, um noch mehr Aufmerksamkeit zu schaffen und den Registrierungs-Appell zu unterstützen.

Dass der DKMS-Sonderzug überhaupt starten kann, ist dabei der Münchner Firma RailAdventure GmbH zu verdanken, die Hauptsponsor der diesjährigen DKMS WBCD-Aktion ist. Sich für andere einzusetzen gehört zur Firmenphilosophie des auf Testfahrten und Überführungen von neuen Schienenfahrzeugen spezialisierten Unternehmens, dessen engagierte Mitarbeiter und Geschäftsführer Alex Dworaczek es ein großes Anliegen ist, diese Aktion zu unterstützen und zu begleiten. Lokomotiven, Wagen und das Personal werden von der RailAdventure GmbH gestellt, die auch die Trassen für die Fahrt durch Deutschland organisiert.

Die Idee eines Sonderzuges und maßgeblich beteiligt an der Planung und Organisation ist Thomas Koenen mit beCAUSE-wir.tun.was. aus München. Für den Vertriebsmanager, der seit 35 Jahren in der Software-Branche tätig ist, ist soziales Engagement seit mehr als 20 Jahren ein fester und wichtiger Bestandteil seines Lebens.

Unterstützt wird die Aktion dazu von der Dellner GmbH, der EST Eisenbahn-Systemtechnik GmbH, den Hotels der Marriott-Gruppe, Steinway & Sons und der Systemtech Schneider AG.

Die DKMS bedankt sich herzlich bei allen für ihr Engagement!

Alle detaillierten Informationen zu den einzelnen Stationen der Tour und regelmäßige Updates finden Sie hier:

München
mediacenter.dkms.de/patientenaktion/wbcd-muenchen/

Stuttgart
mediacenter.dkms.de/patientenaktion/wbcd-stuttgart/

Köln
mediacenter.dkms.de/patientenaktion/wbcd-koeln/

Leipzig
mediacenter.dkms.de/patientenaktion/wbcd-leipzig/

Hamburg
mediacenter.dkms.de/patientenaktion/wbcd-hamburg/

Berlin
mediacenter.dkms.de/patientenaktion/wbcd-berlin/

Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich bei der jeweiligen Aktion vor Ort als potenzieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen. Die Registrierung geht einfach und schnell:

„Es ist ein kleiner Moment für den Spender, der ein ganzes Leben für den Patienten bedeuten kann. Bitte kommt vorbei und lasst euch registrieren – für unseren Max und alle andere Patienten“, appelliert die Mutter von Max.

Diesen Beitrag teilen:

KONTAKT DKMS

DKMS
gemeinnützige GmbH

Kommunikation

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalisten und Multiplikatoren.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalisten ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.