MEDIA CENTER

30. November 2018, News in Partner & Netzwerk

Nur mit Eurer Hilfe funktioniert es: Wir sagen Danke!

DKMS-Themenwoche Ehrenamt stellt großartiges Helfer-Engagement im Kampf gegen Blutkrebs in den Fokus

Für die gemeinnützige DKMS ist der Internationale Tag des Ehrenamtes, der jährlich am 5. Dezember stattfindet, ein besonderer Tag: Denn er rückt die Wertschätzung ehrenamtlichen Engagements für die Gesellschaft in den Mittelpunkt. Auch die DKMS kann auf diesen großartigen Einsatz bauen: Allein in Deutschland helfen jährlich rund 15.000 Menschen freiwillig und uneigennützig im Kampf gegen Blutkrebs: Sie organisieren und helfen bei Registrierungsaktionen, initiieren Benefizveranstaltungen oder sammeln Geld. Kürzlich wurde das „Volunteer-Programm“ gestartet, das ehrenamtliche Arbeit konkret fördert.

teaser-ehrenamt18

Die DKMS erfährt seit ihrer Gründung im Jahr 1991 in ihrem Kampf gegen Blutkrebs viel Unterstützung: Mehr als 5,8 Millionen Menschen deutschlandweit sind aktuell in der DKMS als potenzielle Stammzellspender registriert. Dazu kommen unsere ehrenamtlichen Helfer jeden Alters, die sich in ihrer Freizeit für Blutkrebspatienten einsetzen.

„Im Kampf gegen Blutkrebs können wir auf den langfristigen und dauerhaften Einsatz von vielen tatkräftigen Menschen bauen – eine wertvolle Hilfe, für die wir uns bei allen Unterstützern herzlich bedanken“, sagt Dr. Elke Neujahr, COO der DKMS. „Auch viele junge Menschen schenken uns ihre Zeit und zeigen enormes Engagement. Das ist vor allem deshalb so wichtig, weil sie dadurch in ihrem sozialen Umfeld weitere junge Menschen auf das Thema Stammzellspende aufmerksam machen und sie dazu ermuntern, sich als potenzielle Spender in die DKMS aufnehmen zu lassen.“

Dieses vorbildliche Engagement für Patienten steht in den kommenden Tagen im DKMS Media Center bei der Themenwoche „Ehrenamt“ im Fokus.

Themenvorschau

  • Zum Auftakt stellen wir das 2018 gestartete Volunteerprogramm ausführlich vor. Aktuell machen schon 60 junge Volunteers mit und führen ehrenamtlich Aktionen für uns in ganz Deutschland durch, um neue Spender zu gewinnen.
  • Einer davon ist Joshua Stephan aus Wertheim. Der 26-Jährige hat selbst bereits Stammzellen gespendet und so eine Lebenschance geschenkt. Seit einiger Zeit ist er auch als Volunteer für die DKMS im Einsatz – wir erzählen seine Geschichte.
  • Spannend ist auch die Geschichte von Franziska Alberding aus Niedersachsen, die ebenfalls für einen Patienten in Not Stammzellen gespendet hat und der es daher ein großes Anliegen ist, auch andere zu motivieren, sich registrieren zu lassen.
  • Auch die deutsche Hochschullandschaft steht im Zeichen der DKMS: In der kommenden Woche finden 20 Registrierungsaktionen an Universitäten landesweit statt, unter anderem in Aachen, Bonn, Frankfurt, Hannover, Leipzig und München. Diese werden von dem Studenten-Netzwerk AIAS Deutschland Der 2013 gegründete Verein klärt über Blutkrebs auf und organisiert regelmäßig Registrierungsaktionen an deutschen Hochschulen. Das ehrenamtliche Engagement der AIAS-Mitglieder ist unter Studenten einmalig. Weitere Infos auf: https://www.facebook.com/AIASdeutschland/

Greifen Sie unsere Themen gerne auf oder melden Sie sich bei uns, sollten Sie den Kontakt zu einem DKMS-Spender und -Unterstützer wünschen.

Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns mit Ihrer Berichterstattung in unserem Engagement für Blutkrebspatienten weltweit unterstützen.

Diesen Beitrag teilen:

Ansprechpartner

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen zu Ihrer Berichterstattung?

Simone Henrich
Simone Henrich

Telefon: 0221 940582 3323

E-Mail: henrich@dkms.de

Jeder 10. Patient findet keinen Spender!

Spender werden

KONTAKT DKMS

DKMS
gemeinnützige GmbH

Kommunikation

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalisten und Multiplikatoren.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalisten ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.