MEDIA CENTER

22. Januar 2018, News in Partner & Netzwerk

Gold fürs Leben – Zehn Lebenschancen durch Powerplay

Eishockeynationalspieler und viele andere Athleten sind dabei

Um so viele neue potenzielle Spender wie möglich in die Datei aufzunehmen, ist gerade die deutschlandweite Kampagne „Gold fürs Leben – Team DKMS braucht Verstärkung“ angelaufen. Gemeinsam rufen dabei Sportler aus dem Winter- und Sommersport rund um die Winterspiele 2018 ihre Fans zur Registrierung in der DKMS auf. Mit dabei sind unter anderem: Annika Drazek, Nicole Fessel, Richard Adjei, Hans Sarpei und Marcel Nguyen.

Für die DKMS ist es wichtig, ihre Botschaft in die breite Öffentlichkeit zu tragen, da so mehr Lebenschancen geschenkt werden: Denn alle 35 Sekunden erkrankt weltweit ein Mensch an Blutkrebs, vielen kann nur durch eine Stammzellspende geholfen werden.

Bei den diesjährigen Olympischen Winterspielen in PyeongChang ist die DKMS Charity-Partner des Deutschen Hauses. Neben der Präsenz vor Ort während der Spiele ist die gemeinnützige Organisation auch bei der noch bis zum 25. Januar 2018 laufenden offiziellen Einkleidung der Athletinnen und Athleten des Team Deutschland im Postpalast München dabei. Hier trifft die DKMS Athleten und Vorbilder aus dem Sportbereich, welche ihr lebenswichtiges Anliegen vorantreiben und gewinnt neue Unterstützer unter den Athleten.

Schon seit langem hat die Zusammenarbeit mit Multiplikatoren und Vorbildern aus dem Sportbereich hohe Priorität und es konnten so schon viele sportinteressierte Menschen erreicht und generell neue Spender registriert werden.

Ein Beispiel für großartige sportliche Unterstützung ist das Engagement der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Mit der DEL kooperierte erstmals eine deutsche Profi-Sportliga über eine gesamte Saison hinweg mit der DKMS. Gemeinsam mit ihren 14 Clubs warb die DEL 2016 unter dem Motto „Powerplay gegen Blutkrebs“ dafür, das Leben von Blutkrebspatienten zu retten. Mehr als 5.000 neue potenzielle Lebensretter wurden so gewonnen, darunter auch Spieler, Trainer und Schiedsrichter.

Mit sensationellem Erfolg: 10 davon haben bereits tatsächlich Stammzellen gespendet und damit einem Patienten eine Lebenschance geschenkt. „Wir freuen uns, dass diese maßgeblich von der DEL initiierte Kooperation  für bislang zehn Menschen tatsächlich zur Chance auf ein neues Leben geworden ist.“, erklärte DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke. (Stand 17. Januar 2018).

Auch bei der offiziellen Einkleidung im Postpalast ließen es sich Vertreter des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) und der DEL sowie zahlreiche Spieler – darunter Patrick Reimer, Yannic Seidenberg, Dominik Kahun, Moritz Müller, Christian Ehrhoff und Nationaltrainer Marco Sturm – nicht nehmen, erneut Solidarität zu zeigen, etwa bei der Teilnahme an der Kampagne „Gold fürs Leben“.

Auch Franz Reindl, Präsident des DEB, signalisierte seine Unterstützung. „Der Sport hat eine Vorbildfunktion. Ich freue mich daher umso mehr, dass gemeinsam mit den Fans schon so viel bewirkt werden konnte – und insbesondere auch, dass es den Spielern so ein großes Anliegen ist, im Kampf gegen Blutkrebs zu helfen. Ich hoffe sehr, dass viele weitere Unterstützer diesem Beispiel folgen.“

Und so einfach kann im Kampf gegen Blutkrebs geholfen werden: Rufen Sie unter dkms.de/gold-fuers-leben zur Registrierung in die DKMS auf und tragen so dazu bei, noch mehr Blutkrebspatienten weltweit Lebenschancen zu schenken. Vielen Dank!

Themenvorschau

Ab sofort finden Sie im DKMS Media Center kontinuierlich Beiträge rund um die Präsenz der DKMS im Deutschen Haus in PyeongChang sowie die Kampagne „Gold fürs Leben“. Schauen Sie daher regelmäßig vorbei. Hier ein Auszug:

  • Markus Gerlach, transplantierter Blutkrebspatient und Marathonläufer berichtet über seinen Kampf zurück ins Leben.
  • Seun Adebiyi, transplantierter Blutkrebspatient und Profi-Skeletonfahrer aus Nigeria lässt uns an seinem großen Traum teilhaben.

Sie haben allgemein Interesse an Themen zum Bereich Blutkrebs & Sport – etwa aus der Sicht eine Spenders, Patienten oder eines Unterstützers? Dann melden Sie sich gerne bei uns unter gold@dkms.de.

Diesen Beitrag teilen:

Ansprechpartner

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen zu Ihrer Berichterstattung?

Simone Henrich
Simone Henrich

Telefon: 0221 940582 3323

E-Mail: henrich@dkms.de

Links

Downloads

Hier können Sie sich alle Informationen einzeln oder als Paket in einer Zip-Datei herunterladen.

Jeder 10. Patient findet keinen Spender!

Spender werden

KONTAKT DKMS

DKMS
gemeinnützige GmbH

Kommunikation

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalisten und Multiplikatoren.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalisten ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.