MEDIA CENTER

6. Dezember 2018, News in Partner & Netzwerk

„Ich möchte anderen helfen – ganz im Sinne meiner Mutter“

Vanessa aus Berlin hat sehr persönliche Gründe für ihr ehrenamtliches Engagement bei der DKMS. Hier berichtet sie darüber.

Vanessa Depta aus Berlin engagiert sich mit viel Herzblut beim kürzlich gestarteten Volunteerprogramm der DKMS. Die 27-Jährige hatte sich Anfang 2018 online als potenzielle Spenderin in die Datei aufnehmen lassen und darüber hinaus beschlossen, in ihrer Freizeit regelmäßig bei Registrierungsaktionen und Benefizveranstaltungen mit anzupacken. Im Interview mit dem DKMS-Redaktionsteam berichtet sie über ihre Motivation, anderen in Not zu helfen.

Für Vanessa ist es eine echte Herzensangelegenheit, sich für die DKMS zu engagieren. Ihre ganz persönliche Geschichte hinter dieser Entscheidung bewegt: „Anlass für meine Registrierung war die Leukämieerkrankung meiner Mutter im Dezember 2017“, erzählt sie. „Es ging alles sehr schnell. Ihre Schwester kam zwar als Spenderin in Frage, doch meine Mutter war bereits zu schwach für weitere Behandlungen und verstarb leider.“ Die junge Frau entschied daraufhin, sich noch stärker für den Kampf gegen Blutkrebs einzusetzen – ganz im Sinne ihrer Mutter. „Dies ist das einzige, was ich noch für sie tun kann, und es ist mir wirklich sehr wichtig.“

Vom Volunteerprogramm, das von der DKMS ins Leben gerufen wurde, um junge Menschen zur Unterstützung für Registrierungsaktionen zu gewinnen, erfuhr sie vor einigen Monaten durch einen Aufruf in der DKMS Facebook-Gruppe. „Ich dachte sofort: Das ist genau mein Ding, zumal ich im Event- und Marketingbereich arbeite. Ich habe kurzentschlossen eine E-Mail geschrieben und meinen Steckbrief mitgeschickt.“

Vanessa erhielt prompt eine Zusage und war gleich beim ersten Workshop für den Raum Berlin dabei. „Wir haben dort gelernt, wie Registrierungsaktionen ablaufen und geübt, wie die einzelnen Stationen aufgebaut werden – vom Ausfüllen der Einverständniserklärungen über die Entnahme der Gewebeproben mit Wattestäbchen bis hin zur Endkontrolle. Alles läuft hochprofessionell ab“, berichtet die frisch gebackene Freiwillige begeistert.

Ihr nächster Einsatz ließ nicht lange auf sich warten: eine Registrierungsaktion, bei der sie eine DKMS-Aktionsbetreuerin begleitete und von ihr eingearbeitet wurde. „Dort habe ich meinen ersten Infovortrag vor Publikum gehalten und danach von der DKMS-Mitarbeiterin wertvolles Feedback bekommen“, berichtet sie. „Besonders im Gedächtnis geblieben ist mir, dass alle so freundlich und interessiert an dem Thema waren.“

Vanessa mag den Kontakt zu vielen hilfsbereiten Menschen. „Ich war kürzlich auf einer Registrierungsaktion in meiner ehemaligen Schule. Auch dort war die Resonanz durchweg positiv: Die Schüler stellten vor allem Fragen zu den beiden Entnahmearten, also der Stammzell- oder der Knochenmarkspende aus dem Beckenkamm. Viele trauten sich aber nicht, dies vor allen anderen zu fragen. Sie kamen im Anschluss zu mir, um sich noch genauer zu informieren.“ 

Neben ihrem Beruf und dem Einsatz für die DKMS ist die Berlinerin auch privat sehr aktiv. Sie trifft sich gerne mit Freunden und treibt regelmäßig Sport. „Wenn ich mal runterkommen muss, gehe ich zum Yoga oder mache Ballett – das ist für mich Erholung.“ 

Ein großes Anliegen ist es hier auch, auf die am 8. Dezember 2018 stattfindende stattfinde Aktion „Paula sucht Helden“ hinzuweisen: mediacenter.dkms.de/patientenaktion/paula-sucht-helden/

Weitere aktuelle Informationen zu unseren Registrierungsaktionen finden Sie hier: mediacenter.dkms.de/spender-und-patienten/patientenaktionen/

Diesen Beitrag teilen:

Ansprechpartner

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen zu Ihrer Berichterstattung?

Simone Henrich
Simone Henrich

Telefon: 0221 940582 3323

E-Mail: henrich@dkms.de

Links

Downloads

Hier können Sie sich alle Informationen einzeln oder als Paket in einer Zip-Datei herunterladen.

Jeder 10. Patient findet keinen Spender!

Spender werden

KONTAKT DKMS

DKMS
gemeinnützige GmbH

Kommunikation

Scheidtweilerstr. 63-65

50933 Köln

 

0221 – 940582 3311

presse@dkms.de

Über das DKMS Media Center

Das DKMS Media Center ist ein Angebot der DKMS Kommunikation für Journalisten und Multiplikatoren.

Wir klären über Blutkrebs auf: regional, national und immer öfter auch international. Denn Aufklärung braucht Öffentlichkeit und unsere Öffentlichkeitsarbeit rettet Leben. Unser Ziel ist es, mittels aufmerksamkeitsstarker Medienberichte immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich dem Kampf gegen Blutkrebs anzuschließen: als registrierte Stammzellspender oder als finanzielle oder ehrenamtliche Unterstützer der DKMS.

Professionelle Medienarbeit in TV, Radio, Printmedien und Online sowie eine gute Zusammenarbeit mit Journalisten ist für uns dabei das beste Mittel, unser Thema bekannt zu machen.

Wir freuen uns über jeden, der uns bei diesem Anliegen unterstützt.